Grillen – Freizeitspaß für alle

Einmal pro Monat wird er von den Freizeit bewussten Deutschen am liebsten in geselliger Rund angeschmissen: Der Grill! Und dabei gehört das Rösten über dem offenen Feuer zu den ältesten Kochmethoden der Menschheit. Grillen ist nicht nur eine Fett sparende und Nährstoff schonende, sondern auch äußerst schmackhafte Zubereitungsart von Fleisch, Fisch, Gemüse und sogar Obst. Da sich bei intensiver Strahlungshitze von rund 250°C die Poren rasch schließen, bleibt der Saft im Inneren erhalten und verhindert so das Austrocknen des Grillgutes. Durch die sich beim Grillen bildenden Röst- und Aromastoffe erhält Gegrilltes den typisch-rauchigen Geschmack.

Gegrilltes ist fast immer kalorienarm, doch Vorsicht: Salate und Saucen erweisen sich als regelrechte Kalorienfallen. Wenn man auf die schlanke Linie achtet, sollte man vor allem auf fette Mayonnaise verzichten. Ab April gibt es eine wunderbar leichte Alternative dazu: Den du darfst Salatgenuss extra leicht , mit dem sich unter Zugabe von Senf, Kräutern oder Tomatenmark figurbewusste Saucen und Dips zaubern lassen. Die leichte Salatcreme schmeckt aber auch pur in Kartoffel- und Nudelsalaten sowie zu Sandwichs. Mit nur 3% Fett und 10 Kalorien pro Löffel hat Du darfst Salatgenuss extra leicht (430-g-Glas für € 1,59 (UVP), 350-ml-Kopfsteherflasche für 1,79 Euro (UVP) den niedrigsten Fettgehalt im Markt und ist damit die fettärmste Alternative zu Mayonnaise.

Tipps rund ums Grillen

  • Nur einen Grill mit GS-Prüfzeichen kaufen
  • Fett und Wasser müssen in einer Wanne aufgefangen werden
  • Nur gepresste Holzkohle und Holzkohlebriketts verwenden
  • Auf Zugaben von Altholz, Kiefernzapfen oder Altpapier verzichten, dadurch entstehen zusätzlich PAK-haltige Verbrennungsgase
  • Feuchte Zweige von Thymian, Majoran, Oregano, Salbei und Rosmarin in die Grillglut geben, sie verströmen einen wunderbaren Duft und geben dem Fleisch eine würzige Note
  • Grillfleisch schon am Vortag in eine Marinade aus geschmacksneutralem Öl einlegen
  • Grill vor dem Auflegen gut abtupfen, da sonst gesundheitsschädliche Benzpyrene entstehen können
  • Grillgut erst auf den Holzkohlegrill legt, wenn die Glut einen weißlichen Belag gebildet hat
  • Besonders geeignet sind alle mageren oder leicht Fett durchzogenen Fleischstücke:
  1. Geflügel, zum Beispiel Hähnchenschenkel oder Putenbrustfilet
  2. Lammfleisch
  3. Brat- und Grillwürstchen
  4. Fisch in Alufolie verpackt
  5. Eingewickelte, leicht eingeölte und in Alufolie vorgegarte Kartoffeln
  6. Sowie Gemüse wie Zucchini, Paprika, Pilze
  7. Und Obst, wie Äpfel oder Birnen

Weniger/nicht empfehlenswert sind:

  • Kalb- oder Wildfleisch, da es sehr schnell austrocknet und beim Grillen seinen typischen Geschmack verliert
  • Gepökeltes Fleisch - das Nitrit aus dem Pökelsalz lässt Nitrosamine entstehen, die nachweislich in höherer Dosis Krebs erregend sind.

Viele weitere leckere Tipps rund ums Grillen finden Sie auf www.du-darfst.de

Rezepte: Ratatouille-Nudelsalat

Zutaten für 4 Portionen:

  • 20 g Pinienkerne · 1 Bund Basilikum
  • 250 g DU DARFST Salatgenuss extra leicht
  • 4 EL fettarme Milch (1,5 % Fett) · Salz, Pfeffer
  • 200 g Reisnudeln · Salz
  • je 1/2 rote, grüne und gelbe Paprikaschote
  • 2 Zucchini · 1 Aubergine · 4 Tomaten
  • 1 Zwiebel · 1 EL Olivenöl (z.B. von Bertolli)
  • Pfeffer · 2-3 TL heller Balsamicoessig (z.B. von Bertolli)

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne goldgelb rösten, hacken. Basilikum waschen, trockentupfen. Blättchen abzupfen, einige zum Garnieren beiseite legen. Den Rest fein schneiden. Salatgenuss mit Milch verrühren, mit Salz
und Pfeffer abschmecken. Fein ge schnittenes Basilikum und Pinienkerne unterrühren. Reisnudeln nach Anweisung in kochendem Salzwasser garen. Abgießen, kalt abschrecken, abtropfen lassen. Paprikahälften waschen, entkernen, klein schneiden. Zucchini, Aubergine und Tomaten waschen, in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Zwiebel und Gemüse in einer beschichteten Pfanne mit Olivenöl bei starker Hitze 1-2 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Gemüse mit den Reisnudeln mischen, mit Basilikumcreme beträufeln und mit Basilikumblättchen garnieren.

Zubereitungszeit:

ca. 40 Minuten
Pro Portion ca. kcal: 323, kJ: 1342
E: 11 g, KH: 48 g, F: 9 g

Gegrillte Ananas mit Currycreme

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 unbehandelte Limette
  • 125 g DU DARFST Salatgenuss extra leicht
  • 2 TL scharfes Currypulver
  • 2 TL DU DARFST Fruchtaufstrich Tropische Früchte
  • Salz, Pfeffer · 1/2 frische Ananas
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 150 g Sojasprossen

Limette waschen, trocknen, die Schale abreiben, den Saft auspressen. Salatgenuss mit Curry, Fruchtaufstrich, Limettenschale und -saft verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Geschälte Ananas in dünne Scheiben schneiden. Strunk mit Messer oder einem runden Ausstecher herausschneiden. Ananasscheiben auf dem Grill von beiden Seiten kurz braten.
Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in feine Ringe schneiden. Ananasscheiben auf Tellern anrichten. Currycreme darauf geben und mit Frühlingszwiebeln und Sprossen bestreut servieren.

Zubereitungszeit:

ca. 30 Minuten
Pro Portion ca. kcal: 99, kJ: 406
E: 3 g, KH: 17 g, F: 2 g




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Gasteiner Heilstollen verzeichnet das beste Ergebnis seit 20 Jahren

Traditionell wurde bei der letzten Therapieeinfahrt gefeiert Traditionell wurde bei der letzten …

Der Aufwärtstrend der letzten Jahre setzte sich im weltweit einzigartigen Gasteiner Heilstollen auch 2016 fort. Die Einfahrtszahlen stiegen auf 86.000. Seit …

Gewinnspiele

Douglas Home Spa Duschschäume

Home Spa Duschschäume Home Spa Duschschäume - ©Douglas

Gewinnen Sie ein Set der neuen Douglas Home Spa Duschschäume, ein Set enthält jeweils 5 Duschschäume und hat einen Wert …

Videos

Lebensretter Phagen - Ein Weg aus der Antibiotikakrise

Das 1928 von dem britischen Forscher Alexander Flemming entdeckte Penizillin machte den Medizinern und ihren Patienten Hoffnung, dass es nun vorbei sei mit den bakteriellen Infektionen. Doch es stellte sich heraus, dass Bakterienstämme Resistenzen gegen …

Bücher

Die Knödel Revolution

Kloß oder Knödel - Geschmack ist überall

Autor: Michael Schlaipfer, Peter Raider
Preis: EUR 14.99