Enzyme statt Schmerzmittel

  • ©Mucos Pharma GmbH
  • ©Mucos Pharma GmbH

PD Dr. med. Michael A. Überall , Schmerztherapeut und Präsident der Deutschen Schmerzliga e. V., berichtete kürzlich über eine Meta-Anlayse zum Enzympräparat Wobenzym® Plus , welches „bei aktivierter Arthrose so wirksam wie Diclofenac, so verträglich wie Placebo“ sein soll. Das seit einiger Zeit wieder rezeptfrei erhältliche Enzympräparat der Firma Mucos enthält, nunmehr in höherer Dosierung, die Wirkstoffe Bromelain, Trypsin und Rutosid und ist als entzündungshemmende Wirkstoffkombination bekannt. Bromelain wird aus der Ananas gewonnen, Trypsin ist tierischer Herkunft und bei Rutosid handelt es sich um ein aus dem japanischen Pagodenbaum stammendes Flavonoid. Wie PD Dr. Überall ausführte, sollen die nun ausgewerteten Daten von insgesamt sechs randomisierten, kontrollierten, doppelblinden Studien eine gleichwertige Wirksamkeit von Wobenzym® plus zeigen wie Diclofenac , jedoch bei deutlich besserem Sicherheitsprofil.

Das entzündungshemmende Arzneimittel bietet somit als Systemische Enzymtherapie , insbesondere für Risikopatienten und in der Langzeitanwendung eine Alternative zu klassischen Schmerzmitteln. Patienten mit entzündlichen Gelenkerkrankungen, erhalten, um sie meEnzymehr oder weniger schmerzfrei zu stellen, regelmäßig von ihren Ärzten sogenannte nicht-steroidaler Antirheumatika (NSAR) verordnet. Allerdings muss der Einsatz der NSARs aufgrund ihrer schwerwiegenden Nebenwirkungen, vor allem, wenn sie über einen längeren Zeitraum hinweg eingenommen werden, genau geprüft werden.

Die Kombination dieser natürlichen Enzyme (in Wobenzym® plus) reguliert nicht nur den Verlauf von Entzündungen, beschleunigt deren Abheilung sondern vermag zudem überschüssige Entzündungsbotenstoffe abzufangen. Somit wird die Entzündungsreaktion reduziert, Schwellungen gehen zurück und die Schmerzen können gelindert werden. Als Basismedikation kann die Systemische Enzymtherapie auch dazu beitragen, den Einsatz nebenwirkungsbehafteter Schmerzmittel wie NSAR zu reduzieren. Wobenzym® Plus ist als Antiphlogistikum u.a. zur unterstützenden Behandlung von Schwellungen, Entzündungen oder Schmerzen infolge von Verletzungen, chronischer schmerzhafter Gelenkabnutzungen (Arthrosen) sowie Weichteilrheumatismus zugelassen.

Empfohlene Standard-Dosierung: 3x2 oder 2x3 Tabletten, unzerkaut mit reichlich Wasser außerhalb der Mahlzeiten.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Nüsse - nur ganze Früchte halten länger!

Nüsse richtig lagern Nüsse richtig lagern - ©Pixabay

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen immer wieder: In Maßen verzehrt, sind Nüsse gut für das Herz-Kreislauf-System und vor allem für die Blutfettwerte. …

Gewinnspiele

Gelebte Rau(ch)nächte

Verlag: Freya

Gewinnen Sie eins von drei Büchern Gelebte Rau(ch)nächte im Wert von € 12,90. Dieses Büchlein gibt wirkungsvolle Anregungen, wie die …

Videos

Mehr Digitales in Kliniken und Praxen

E-Health und IT sind die beherrschenden Themen - in allen hoch technologisierten Branchen, somit auch im Medizintechnik-Bereich. Fortschritte und Weiterentwicklungen von Geräten spielen sich viel in diesem Bereich ab - Apps oder Schnittstellen, Datenaustausch und …

Bücher

Cholesterin natürlich senken

Heilmittel, die den Cholesterinspiegel regulieren. Das können Sie selbst tun

Autor: Dr. Andrea Flemmer
Preis: EUR 19.00