Eurobarometer-Umfrage zum Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen

Alkoholmissbrauch unter Jugendlichen machte vor allem in den letzten Wochen immer wieder Schlagzeilen. Eine von der EU lancierte Umfrage ergab eine durchwegs positive Unterstützung in Europa für die gesundheitlichen Warnhinweise vor Alkohol zum Schutz gefährdeter Gruppen, insbesondere Jugendlicher

Alkoholmissbrauch führt schätzungsweise zu jährlich 195 000 Todesfällen in der EU. Jeder vierte Todesfall bei jungen Männern im Alter zwischen 15 und 29 Jahren ist auf schädlichen Alkoholkonsum zurückzuführen. Die große Mehrheit der Europäer würde Maßnahmen zum Schutz gefährdeter Bevölkerungsgruppen und zur Verringerung der Straßenverkehrsunfälle begrüßen. Nur 21 % lehnen es ab, gesundheitliche Warnhinweise auf Alkoholflaschen und Anzeigen anzubringen, um Schwangere und Autofahrer vor den Gefahren des Alkoholkonsums zu warnen. 76 % begrüßen das Verbot von Alkoholwerbung, die auf junge Menschen abzielt.

Beinahe acht von zehn Europäern (77 %) sind damit einverstanden, Warnhinweise auf Alkoholflaschen und Anzeigen anzubringen, um Schwangere und Autofahrer vor den Gefahren des Alkoholkonsums zu warnen, so die heute von der Kommission vorgelegte Eurobarometer-Sonderumfrage zum Thema Alkohol. Daraus geht hervor, dass die öffentliche Meinung in Europa im Allgemeinen die Maßnahmen unterstützt, die gefährdete Bevölkerungsgruppen schützen und die Zahl alkoholbedingter Straßenverkehrsunfälle verringern sollen. Nach diesen Angaben trinken Männer mehr Alkohol als Frauen, und jeder zehnte Europäer trinkt gewöhnlich fünf oder mehr Gläser auf einmal, was der weit verbreiteten Definition des Rauschtrinkens entspricht. Letzteres stellt ein besonderes Problem bei jungen Menschen dar, denn 19 % der 15- bis 24-Jährigen betrinken sich bis zur Besinnungslosigkeit, wenn sie Alkohol konsumieren.

Der für Gesundheit und Verbraucherschutz zuständige EU-Kommissar Markos Kyprianou erklärte: „Aus dieser Umfrage wird deutlich, dass die EU-Bürger Maßnahmen unterstützen, die bestimmte Bevölkerungsgruppen wie Schwangere, Autofahrer und junge Menschen vor den schädlichen Auswirkungen des Alkoholmissbrauchs schützen sollen. Ich bin sehr besorgt über die Angaben, denen zufolge sich jeder fünfte junge Europäer regelmäßig bis zur Besinnungslosigkeit betrinkt.”




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Lippenpflegeprodukte: Schlechte Testergebnisse

Geteste Lippenpflegeprodukte Geteste Lippenpflegeprodukte - …

Sie werden über das ganze Jahr angepriesen, sind für viele unentbehrlich und doch leider nicht ganz ohne Mängel: 18 von …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

Thanyapura Health and Sports Resort

Traumstrand nur wenige Minuten vom Thanyapura entfernt Traumstrand nur wenige Minuten vom …

Gewinnen Sie 1 Woche für 2 Personen in einem Doppelzimmer im Thanyapura Health and Sports Resort inklusive Frühstück im Wert …

Videos

Phagentherapie: eine Alternative zu Antibiotika?

Bakterien sind ebenso wenig wie Menschen vor Angriffen durch Viren gefeit. Die sogenannten Bakteriophagen („Bakterienfresser“) können ihnen äußerst gefährlich werden. Wissenschaftler befassen sich derzeit intensiv mit diesen Viren, denn sie könnten eine neue Waffe im …

Bücher

Krieg und Frieden

Preisgekrönte Neuübersetzung des Meisterwerks

Autor: Lew Tolstoi, Übersetzung: Barbara Conrad
Preis: EUR 29.90