Gehirn liefert Infos vor Narkose

Das Messen der Netzwerkaktivität im Gehirn vor einer Operation bietet eine gute Möglichkeit festzustellen, wie viel Anästhetikum bei einer Narkose benötigt wird. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der University of Cambridge, die herausgefunden haben, dass die Aktivität neuronaler Netzwerke zuverlässiger ist als das Körpergewicht

Gehirn-Infos vor der Narkose

Derzeit wird die Dosis hauptsächlich aufgrund des Köpergewichts bestimmt. Die in “PLOS Computational Biology” veröffentlichten Ergebnisse haben jedoch gezeigt, dass bei Menschen mit einer höheren Konnektivität zwischen den Gehirnbereichen eine größere Dosis notwendig ist.

Experimente mit Propofol

Das Team untersuchte, wie sich die elektrischen Signale des Gehirns bei 20 gesunden Freiwilligen veränderten, die mit Propofol ein häufig eingesetztes Anästhetikum erhielten. Sie wurden ersucht, verschiedene Knöpfe zu drücken, wenn sie unterschiedliche Töne hörten. Nach Erreichen der maximalen Dosis drückten manche noch immer auf die Knöpfe, während andere schon nicht mehr bei Bewusstsein waren. Die Kommunikation zwischen Bereichen des Gehirns war bei jenen, die noch bei Bewusstsein waren, deutlich stärker ausgeprägt.

Als die Wissenschaftler die Gehirnaktivität im Wachzustand mit EEGs untersuchten, zeigten sich ähnliche Unterschiede. Die Netzwerkaktivität verringerte sich bei manchen Teilnehmern durch die Verabreichung des Anästhetikums, manche blieben jedoch wach. Je größer die Aktivität zu Beginn war, desto größer war auch die für eine Narkose erforderliche Dosis. Die Kommunikation zwischen den Gehirnbereichen ist aber kein Hinweis auf die Leistungsfähigkeit. Sie ist von Tag zu Tag und von Mensch zu Mensch verschieden.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

IMCAS 2016: Klinische Dermatologie

©Quarks und Co

Es wurden Fortschritte im Bereich der Neurodermitis diskutiert wie neue Biologika, von welchen als erstes Dupilumab, ein Antikörper gegen Interleukin …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

Die neuen sportEX Armbänder von Energetix

©energetix

Gewinnen Sie eins von vier der neuen sportEX Armbänder von Energetix Armbänder im Wert von €49,00. Die neuen sportEX Bänder sind …

Videos

Phagentherapie: eine Alternative zu Antibiotika?

Bakterien sind ebenso wenig wie Menschen vor Angriffen durch Viren gefeit. Die sogenannten Bakteriophagen („Bakterienfresser“) können ihnen äußerst gefährlich werden. Wissenschaftler befassen sich derzeit intensiv mit diesen Viren, denn sie könnten eine neue Waffe im …

Bücher

Die Revolution im Kopf

Autor: Prof. Dr. Gerd Kempermann
Preis: EUR 22.99