Herbstzeit – Erkältungszeit

Auch ein harmloser grippaler Infekt wird von unangenehmen Symptomen wie Kopf- und Gliederschmerzen, allgemeiner Abgeschlagenheit und Fieber begleitet. Abschalten, sich in Bett legen und die Ruhe genießen wäre das Mittel der Wahl. Aber wer kann sich diesen Müßiggang heute noch leisten. Nur die Wenigsten!

Auslöser ist einerseits das jetzt oft herrschende nass-kalte Wetter, aber auch der Wechsel von warmen Tagen zu kalten, feuchten Nächten kann eine Ursache sein. Perfektes Spielfeld für zahlreiche Viren, die es dadurch leicht haben, in unseren Körper einzudringen und sich auf den Schleimhäuten in der Nase und dem Hals abzusetzen. Ist das Immunsystem erst mal geschwächt, ist den Erregern Tür und Tor geöffnet.

Zahlreiche Hausmittel, mit mehr oder weniger bewährten Wirkstoffen, sind als Abhilfe bekannt. Besonders geeignet zur symptomatischen Behandlung von Erkältungskrankheiten mit den Symptomen Kopf-, Hals- oder Gliederschmerzen in Verbindung mit einer angeschwollenen Nasenschleimhaut erweist sich auch das in den Apotheken freiverkäufliche GeloProsed® Pulver. Das Kombinationspräparat enthält 1.000 mg Paracetamol und 10 mg Phenylephrin pro Einzeldosis. Das altbewährte Paracetamol trägt zur Linderung von Kopf- und Gliederschmerzen bei und senkt das Fieber, während der Wirkstoff Phenylephrin die Nasenschleimhaut zügig abschwellen lässt und für die notwendige Belüftung der Nebenhöhlen sorgt. Eine Metaanalyse, die sieben wissenschaftliche Studien an 113 Erkältungs-Patienten umfasste1 , bestätigt die klinische Wirksamkeit von Phenylephrin zur Reduzierung von Schleimhaut-Schwellungen.

Vor allem für Betroffene, die viel unterwegs sein müssen und wert auf ihre Fahrtüchtigkeit legen, empfiehlt sich die frisch nach Cassis reichende Darreichungsform als Pulver, denn so kann GeloProsed® unkompliziert ohne Wasser praktisch nebenbei eingenommen werden. Der Inhalt des praktischen Aufreißbeutels wird direkt in den Mund gegeben und lässt sich auch bei starken Halsschmerzen leicht schlucken. Zusätzliches Plus: Die Wirkung des Direkt-Pulvers tritt innerhalb kürzester Zeit ein.

Weitere Informationen: www.geloprosed.de

Pflichttext: GeloProsed® Pulver zum Einnehmen. Z. Linderung d. Symptome v. Erkältungskrankheiten u. grippalen Infekten, w. Schmerzen, Kopfschmerzen, Halsschmerzen u. Fieber, wenn diese m. einer Anschwellung d. Nasenschleimhaut einhergehen. F. Erw., ält. Menschen u. Jugendl. ab 12 Jahren. Zusammensetzung: 1 Beutel enth. 1.000 mg Paracetamol, 12,2 mg Phenylephrinhydrochlorid. Enthält Aspartam und Natriumcarbonat. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG, 25551 Hohenlockstedt (01/1)


  1. Kollar C et al.Clinical Therapeutics/ Volume 29, Number 6, 2007 




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Physiotherapie gegen Hämophilie

©Pixabay

Auf der 61. Jahrestagung der Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung in Basel plädierten Fachärzte nachdrücklich für eine „intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

Thanyapura Health and Sports Resort

Traumstrand nur wenige Minuten vom Thanyapura entfernt Traumstrand nur wenige Minuten vom …

Gewinnen Sie 1 Woche für 2 Personen in einem Doppelzimmer im Thanyapura Health and Sports Resort inklusive Frühstück im Wert …

Videos

Lebensretter Phagen - Ein Weg aus der Antibiotikakrise

Das 1928 von dem britischen Forscher Alexander Flemming entdeckte Penizillin machte den Medizinern und ihren Patienten Hoffnung, dass es nun vorbei sei mit den bakteriellen Infektionen. Doch es stellte sich heraus, dass Bakterienstämme Resistenzen gegen …

Bücher

Krieg und Frieden

Preisgekrönte Neuübersetzung des Meisterwerks

Autor: Lew Tolstoi, Übersetzung: Barbara Conrad
Preis: EUR 29.90