Herzinfarkt: Optimisten weniger betroffen

Wußten wir es nicht schon immer? Optimisten leben länger! Doch nun haben wir es sogar schriftlich - ausgewertet von der renommierten Harvard School of Public Health anhand von 200 Studien. Diese zeigen, dass glückliche, optimistische Menschen bei Herzerkrankungen und Schlaganfällen ein geringeres Risiko haben

Optimistisches Denken reduziert Herzinfarkt-Risiko

Zu diesem Ergebnis kommt eine Überprüfung von mehr als 200 Studien durch die Harvard School of Public Health. Obwohl diese Menschen allgemein gesünder sein dürften, gehen die Wissenschaftler auch davon aus, dass ein Gefühl des Wohlbefindens Risikofaktoren wie hohen Blutdruck und Cholesterin positiv beeinflussen kann.

Kein endgültiger Beweis

Stress und Depressionen wurden bereits in der Vergangenheit mit Herzerkrankungen in Zusammenhang gebracht. Das Team um Julia Boehm suchte in medizinischen Fachdatenbanken nach Studien , die über einen Zusammenhang von seelischem Wohlbefinden und der Gesundheit von Herz und Kreislauf berichteten. Es zeigte sich, dass Faktoren wie Optimismus, Lebenszufriedenheit und Glücklichsein mit einem verringerten Risiko von Erkrankungen des Herzens und des Kreislauf in Zusammenhang zu stehen scheinen.

Weder das Alter eines Menschen noch sein sozioökonomischer Status , der Raucherstatus oder das Gewicht spielen eine Rolle. Bei den Optimisten war das Risiko um 50 Prozent geringer. Die Wissenschaftler betonen, dass ihre Ergebnisse lediglich einen Zusammenhang nahelegen und kein Beweis erbracht ist, dass Wohlbefinden gegen Herzerkrankungen schützt. Es ist nicht nur schwer Wohlbefinden objektiv zu bewerten, andere Risikofaktoren wie Cholesterinwerte und Diabetes seien bei der Vermeidung von Krankheiten wichtiger.

Weitere Untersuchungen nötig

Die optimistischeren Teilnehmer der Studie lebten jedoch eher auch gesünder, betrieben mehr Sport und ernährten sich ausgewogener. Auch das könnte eine Rolle spielen. Aber auch als diese Faktoren und weitere wie die Schlafqualität berücksichtigt wurden, blieb der Zusammenhang zwischen Optimismus und einer besseren Herzgesundheit bestehen. Obwohl die Ergebnisse von 200 Studien ausgewertet wurden, betonten die Forscher, dass diese Datenmenge noch nicht ausreicht, um solide Schlussfolgerungen zu ziehen, berichtet die BBC.

Details der Studie wurden im Psychological Bulletin veröffentlicht.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Pflaster-Test bei Diabetischem Fußsyndrom

neuropad® Pharmazentralnummer 06057159 neuropad® Pharmazentralnummer …

Oft wird das Diabetische Fußsyndrom viel zu spät erkannt und die Komplikationen sind leider meist schwerwiegend. „Um Störungen des peripheren …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

Dr. Hauschka Beauty Set - Regeneration

©Dr. Hauschka

Gewinnen Sie ein Dr. Hauschka Beauty Set “Regeneration” im Wert von ca. 110,00 €. Bestehend aus: 1x Regeneration Körperbalsam Der Regeneration Körperbalsam …

Videos

Gefährliche Parabene in Kosmetika

Inhaltsstoffe Kosmetik

Der Einsatz von Parabene in kosmetischen Produkten wurde in den vergangenen Jahren mit verschiedenen unerwünschten Nebenwirkungen in Verbindung gebracht. Hierbei ist von besonderer Bedeutung, dass Parabene nicht nur über Kosmetika, sondern auch über Medikamente und …

Bücher

Von Wildschweinen, Joggerinnen und anderen Ungeheuerlichkeiten

Kritische und humorvolle Betrachtungen rund um die Jagd

Autor: Martin Ebner
Preis: EUR 19.90