High-Heels können Sexleben verbessern

Schuhe mit hohen Absätzen, so genannte High-Heels, können nach Ansicht der Urologin Maria Cerruto das Sexleben deutlich verbessern. In einer Studie an rund 70 Frauen konnte die Forscherin von der Universität von Verona eindeutige Veränderungen in der Beckenmuskulatur feststellen. Bisher galten Schuhe mit hohen Absätzen als ungesund, da sie zu einer Reihe von gesundheitlichen Problemen führen können.

In einem Schreiben an die Gesellschaft für Europäische Urologie hat Cerruto festgehalten, dass die Schuhe, sofern es sich nicht um jene mit Stiletto-Absätzen handelt - durchaus positive Begleiterscheinungen haben. Insgesamt hat die Medizinerin 66 Frauen unter 50 Jahren untersucht, die Schuhe bevorzugten, die den Fuß in einem 15 Grad Winkel - das entspricht einem Absatz von etwa fünf Zentimeter - abbiegen. Bei den Frauen waren die Muskeln des Beckenbodens in einer optimalen Position.

Der Beckenboden ist der bindegewebig-muskulöse Boden der Beckenhöhle beim Menschen. Der Muskel spielt eine wichtige Rolle bei der Sicherung der Kontinenz, aber auch in der Sexualität. Der Beckenboden entspannt sich beim Urinieren, beim Stuhlgang, bei der Frau beim Geschlechtsverkehr, beim Mann bei einer Erektion. Beim Orgasmus pulsiert der Beckenboden, das heißt, dass Anspannung und Entspannung einander abwechseln. Nach einer Geburt wird die Beckenbodenmuskulatur häufig schwächer. Daher empfehlen Mediziner Übungen zur Stärkung der Muskulatur. Cerruto hofft nun, dass ihre Erkenntnisse dieses Training ersetzen können.

“Frauen haben öfters das Problem, dass sie die richtigen Übungen für die Beckenmuskulatur machen. Die höheren Absätze könnten da eine geeignete Methode darstellen”, so die Urologin, die auch erklärt, dass sie selbst gerne Schuhe mit Absätzen trage. Als nicht nachvollziehbar empfindet der Wiener Orthopäde Robert Schönherr im pressetext-Gespräch das Ergebnis der Urologin. “Für die Füße selbst stellen die hohen Absätze ein beträchtliches Gesundheitsrisiko dar. Enges und unpassendes Schuhwerk ist ein Auslöser des Hallux valgus, dem pathologischen Schiefstand der großen Zehe.” Zudem belaste das Gehen mit hohen Absätzen auch das Kreuz. Das könne jeder Mensch am eigenen Leib spüren, wenn er längere Zeit auf Zehenspitzen gehe. “Gesund sind solche Schuhe definitiv nicht.” Dass die kleineren Schritte die Beckenbodenmuskulatur stärken, könne sich der Mediziner zwar vorstellen. Er hält es jedoch für klüger, gesundes Schuhwerk zu tragen und zusätzlich Turnübungen zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur zu machen.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Great Spas of Europe: Kurbad goes UNESCO

©Pixabay

Unter der Bezeichnung Great Spas of Europe haben sich elf Städte aus Deutschland, Tschechien, Österreich, Italien, Belgien und Großbritannien zusammengeschlossen, …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

Rugard - Oliven-Pflege-Set

Oliven-Pflege-Set Oliven-Pflege-Set - ©Dr. …

Gewinnen Sie eins von drei Rugard - Oliven-Pflege-Set’s im Wert von €49,00. Olivenöl wird schon seit Tausenden von Jahren zur Hautpflege …

Videos

Phagentherapie: eine Alternative zu Antibiotika?

Bakterien sind ebenso wenig wie Menschen vor Angriffen durch Viren gefeit. Die sogenannten Bakteriophagen („Bakterienfresser“) können ihnen äußerst gefährlich werden. Wissenschaftler befassen sich derzeit intensiv mit diesen Viren, denn sie könnten eine neue Waffe im …

Bücher

Gesund beginnt im Mund

Warum Zähneknirschen zu Rückenschmerzen führt und Lachen den Blutdruck reguliert

Autor: Dr. med. dent. Hubertus von Treuenfels
Preis: EUR 18.00