Stammzellen aus der Nabelschnur

Die Gewinnung, Aufbewahrung und Verwendung von Stammzellen aus Nabelschnurblut ist ethisch und rechtlich absolut unbedenklich.

Schon seit ein paar Jahren leisten Stammzellen aus Nabelschnurblut einen wichtigen Beitrag in der Krebsbehandlung. Auch auf dem Gebiet des noch jungen Forschungszweiges der regenerativen Medizin – also der Züchtung von körpereigenem Gewebe außerhalb des Körpers – spielen die eigenen Stammzellen eine entscheidende Rolle. Bereits heute sind Stammzellen in der Therapie unterschiedlichster Erkrankungen im Einsatz.

  • Behandlung von Leukämie
  • Regeneration von zerstörtem Knorpel- und Knochengewebe
  • Funktionsverbesserung des Herzmuskels nach Herzinfarkt
  • Wiederherstellung der Knochenmark-Funktion nach Chemotherapie bei Krebserkrankungen
  • Bei erworbener, schwerer aplastischen Anämie

In mehreren klinischen Studien wird gegenwärtig untersucht, ob die körpereigenen (autologen) Stammzellen aus dem Nabelschnurblut helfen können bei:

  • Hypoxisch ischämischer Enzephalopathie
  • Zerebralparese
  • Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus Typ I)
  • Erworbenem Hörverlust
  • Hypoblastischem Linksherzsyndrom
  • Hodgekin und non-Hodgekin Lymphom
    (Quelle: clinicaltrials.gov – Stand November 2011)

Zum Weiterlesen empfehlen wir die sehr umfangreiche und informative Homepage www.eticur.de.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Neuartige Therapie für Parkinson-Patienten

©Pixabay

Morbus Parkinson ist eine chronisch-progrediente neurodegenerative Erkrankung, die durch massive Depletion von striatalem Dopamin aufgrund einer Degeneration der dopaminergen Neuronen …

Gewinnspiele

Sportbrille Uvex Unisex Blaze lll

©Uvex

Gewinnen Sie eine Sportbrille Uvex Unisex Blaze lll im Wert von € 49,95. Beste Sicht bei Wind und Wetter - Die …

Videos

Phagentherapie: eine Alternative zu Antibiotika?

Bakterien sind ebenso wenig wie Menschen vor Angriffen durch Viren gefeit. Die sogenannten Bakteriophagen („Bakterienfresser“) können ihnen äußerst gefährlich werden. Wissenschaftler befassen sich derzeit intensiv mit diesen Viren, denn sie könnten eine neue Waffe im …

Bücher

Arzneimittel-Atlas 2016: Der Arzneimittelverbrauch in der GKV

Der Arzneimittelverbrauch in der GKV

Autor: Bertram Häussler (Herausgeber), Ariane Höer (Herausgeber), Christoph de Millas (Herausgeber)
Preis: EUR 14.95