Wo Medikamente am günstigsten sind

Italien du hast es besser, denn im sonnigenSüden sind die Preise für verschreibungspflichtige Medikamte fast um die Hälfte günstiger als bei uns. Dies hat eine von der Universität Bocconi in Mailand erarbeitete Studie ergeben

Die Studie vergleicht Medikamentenpreise zwischen Italien, seinen EU-Nachbarn und den US und zeigt, dass die Preise für Medikamente in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, und Spanien durchschnittlich bis zu 42% höher als in Italien sind; in den USA sind sie doppelt so hoch. Verglichen wurden die Preise für verschreibungspflichtige Medikamente , die nach 1990 auf dem internationalen Markt eingeführt worden sind. Die Studie wurde am Research Centre for the Management of Healthcare and Welfare (Cergas Bocconi), in Zusammenarbeit mit der Vereinigung der italienischen Pharmaindustrie (Farmaindustria) erstellt.

In der Studie wurden die Durchschnittspreise des Einzel- und Großhandels der 300 meistverkauften verschreibungspflichtigen Medikamente in Italien mit denen von Deutschland, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Griechenland, den Niederlanden und den USA verglichen.

Bei den nach 1990 auf dem internationalen Markt eingeführten Medikamenten, sind die Einzelhandelspreise Italiens, mit Ausnahme der Preise in den Niederlanden, niedriger als in allen anderen untersuchten Ländern.

Differenzen der Einzelhandelspreise in EU-Ländern und den USA im Vergleich zu Italien (Medikamente, die nach 1990 auf dem Markt eingeführt wurde):

  • USA +139%
  • Deutschland +42%
  • Frankreich +12%
  • Großbritannien +8%
  • Spanien +5%
  • Griechenland +3%
  • Niederlanden -21%

Auch bei den Großhandelspreisen läßt sich feststellen, dass die italienischen Preise wesentlich niedriger liegen als in allen anderen Ländern, die in der Studie berücksichtigten wurden. Differenzen der Großhandelspreise in EU-Ländern und den USA im Vergleich zu Italien (Medikamente, die nach 1990 auf dem Markt eingeführt wurde):

  • USA +183%
  • Deutschland +25%
  • Großbritannien +18%
  • Griechenland +18%
  • Niederlanden +14%
  • Spanien+12%
  • Frankreich +11%

„Die klare Positionierung Italiens bei Medikamenten, die nach 1990 auf den Markt gekommen sind, ist zum Teil ein Ergebnis der in den letzten Jahren eingeführten Maßnahmen zur systematischen Preissenkung”, erklärt Claudio Jommi, Leiter des „Cergas Bocconi Drug Oberservatory” und Forschungskoordinator.

Bei Erweiterung der Studie auf verschreibungspflichtige Medikamente, die vor 1990 auf den internationalen Markt gekommen sind, ändert sich die Position Italiens leicht:

So haben Deutschland (+49%), Frankreich (+8%), Großbritannien (+11%), und die USA (+120%) weiterhin höhere Einzelhandelspreise als Italien, während die Niederlande (-27%), Spanien (-10%) und Griechenland (-8%) niedrigere Preise vorweisen können. Bei den Herstellerpreisen weist Italien neben Spanien, die niedrigsten vor.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Klug durch Fasten!

Gehirn - wird klug durch Fasten Gehirn - wird klug durch Fasten - …

Auch wenn man es nicht glauben mag, ist es die Wahrheit: Drei Faktoren steigern evolutionär bedingt die Leistungsfähigkeit des Gehirns: körperliche …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

SafeMotion®-S3 inkl. Starterpaket

Uhr Uhr - ©ilogs mobile software GmbH

Gewinnen Sie eine SafeMotion®-S3 inklusive Starterpaket im Wert von 249,00 € Mit der weltweit einsetzbaren SafeMotion®-S3 mit kostenloser Web-App erreicht die …

Videos

Planet Wissen - Wie Meditation das Gehirn umbaut

Oft sind unsere Gedanken nicht bei dem, was wir gerade tun - oder wir hängen in Gedankenspiralen fest, können nicht abschalten, selbst wenn wir wollen. Meditation hilft, gelassener zu werden, den Geist zu beruhigen und …

Bücher

Meine Sixpack Challenge

Autor: Jan Hahn, Felix Bauer
Preis: EUR 16.99