Impotenz: Wundermittel in Korea entdeckt

Ginsengbeeren gegen Impotenz

Vier Tabletten aus Ginsengbeeren verabreichte man den Probanden der Studie in Süd-Korea, wobei die eineHälfte die Beeren, die andere ein Placebo erhielt. Nach acht Wochen wurde die Entwicklung mit Hilfe des sogenannten “International Index of Erectile Dysfunction” gemessen.

Störung häufig psychischer Natu r
Die Forscher stellten bei der Auswertung der Daten fest, dass die ursprünglich als Aphrodisiakum genutzte Pflanze alle Bereiche der sexuellen Funktion verbessert hatte, im Gegensatz zur Placebo-Gruppe. Die Tablette könnte damit als Alternative zu beispielsweise Viagra genommen werden, die bei zahlreichen Männern keine Wirkung zeigt.

“Erektionsstörungen hängen stark vom Alter und von der körperlichen Konstitution eines Mannes ab”, erläutertdazu de österreichische Psychotherapeut Richard L. Fellner. Für Männer unter 50 Jahren seien die Ursachen dafür vielmehr psychischer als körperlicher Natur. Diese entstehen häufig durch geringes Selbstvertrauen, negatives Körperbild, Probleme in der Partnerschaft oder Stress.

Fragliche Wirkung als Aphrodisiakum

Erektionsfördernde Mittel wie Viagra werden jedoch oft habituell eingesetzt und ohne genauere Untersuchungen empfohlen, was in weiterer Folge eine psychische Abhängigkeit begünstigen und das Selbstvertrauen der Betroffenen, ihre Sexualität auch ohne das Medikament ausleben zu können, verringern kann. Ob das Aphrodisiakum wirklich die untersuchte positive Wirkung hat, bleibt zweifelhaft.

“Ich denke, dass Ginseng eine Querwirkung zur Anregung des Immunsystems und Anheuerung des Energielevels vor allem bei älteren Männern haben kann”, sagt der Experte. Eine psychotherapeutische Methode gegen die Störung hänge stets von der Ursache ab. “Vorher sollte auch eine körperliche Untersuchung stattfinden, um physische Auslöser auszuschließen”, führt Fellner aus. Auch ein einfacher und zuverlässiger Selbsttest der Psychotherapiepraxis.at kann den Betroffenen schnell Hinweise auf ihre Dysfunktion geben.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Geht unter die Haut: Angst

Angst essen Seele auf Angst essen Seele auf - ©Pixabay

Kummer schlägt auf den Magen? Manche psychische Störungen gehen tatsächlich mit körperlichen Leiden Hand in Hand. Welche genau fanden jetzt …

Gewinnspiele

Gelebte Rau(ch)nächte

Verlag: Freya

Gewinnen Sie eins von drei Büchern Gelebte Rau(ch)nächte im Wert von € 12,90. Dieses Büchlein gibt wirkungsvolle Anregungen, wie die …

Videos

Phagentherapie: eine Alternative zu Antibiotika?

Bakterien sind ebenso wenig wie Menschen vor Angriffen durch Viren gefeit. Die sogenannten Bakteriophagen („Bakterienfresser“) können ihnen äußerst gefährlich werden. Wissenschaftler befassen sich derzeit intensiv mit diesen Viren, denn sie könnten eine neue Waffe im …

Bücher

Nepal 2017:

Land und Leute, Porträts eines Reisenden

Autor: Dietrich Kunze
Preis: EUR 21.95