Mudras

Wie so vieles in der alternativen Medizin kommt auch diese Lehre aus Indien und wird, wie vielfach in Asien, stets vom Meister an die Schüler weitergegeben.

Mudras – das ist Yoga für die Hände. Mudras können überall und jederzeit praktiziert werden und helfen, die Aufmerksamkeit zu zentrieren. Durch die überlieferten Erkenntnisse der östlichen Heilkunde ist die Wirkung dieser „Fingerübungen“ vielfach bewiesen. Mudras können zur Vorbeugung und zur Unterstützung der Heilung verschiedenster Krankheiten und seelischer Probleme eingesetzt werden. Durch innere Reinigung und richtiges Atmen wird die positive Wirkung des Finger-Yogas noch verstärkt.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Freie Bahn für Wildtiere

©Pixabay

Hunderttausende Rehe, Hirsche, Füchse und viele andere Tiere sterben jedes Jahr auf unseren Straßen. Wildunfälle stellen zudem für Autofahrer ein …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

Zykluscomputer cyclotest myWay

Zykluscomputer cyclotest myWay Zykluscomputer cyclotest myWay - …

Gewinnen Sie einen Zykluscomputer cyclotest myWay im Wert von 309,00€. cyclotest myWay ist ein symptothermaler Zykluscomputer, der das individuelle Zyklusgeschehen analysiert …

Videos

Akute Gefahr durch Bakterien, Viren und Co

©Interessante Dokus

Die Welt ist für Bakterien, Viren und Co durch Mobilität zu klein geworden. Sie können sich in kürzester Zeit rasant verbreiten. Die resistenten Killerkeime stammen oft aus den Ställen der Massentierhaltung und bergen eine große …

Bücher

Köstliche Alpenküche

Die besten Pfannengerichte aus sechs Ländern

Autor: Anna Husar
Preis: EUR 19.90