Mudras

Wie so vieles in der alternativen Medizin kommt auch diese Lehre aus Indien und wird, wie vielfach in Asien, stets vom Meister an die Schüler weitergegeben.

Mudras – das ist Yoga für die Hände. Mudras können überall und jederzeit praktiziert werden und helfen, die Aufmerksamkeit zu zentrieren. Durch die überlieferten Erkenntnisse der östlichen Heilkunde ist die Wirkung dieser „Fingerübungen“ vielfach bewiesen. Mudras können zur Vorbeugung und zur Unterstützung der Heilung verschiedenster Krankheiten und seelischer Probleme eingesetzt werden. Durch innere Reinigung und richtiges Atmen wird die positive Wirkung des Finger-Yogas noch verstärkt.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Lippenpflegeprodukte: Schlechte Testergebnisse

Geteste Lippenpflegeprodukte Geteste Lippenpflegeprodukte - …

Sie werden über das ganze Jahr angepriesen, sind für viele unentbehrlich und doch leider nicht ganz ohne Mängel: 18 von …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

6in1-Mini-Schlaflabor von newgen medicals

©PEARL

Gewinnen Sie von PEARL eins von drei 6in1-Mini-Schlaflabor von newgen medicals im Wert von € 39,90. Das Mini-Schlaflabor von PEARL misst …

Videos

Phagentherapie: eine Alternative zu Antibiotika?

Bakterien sind ebenso wenig wie Menschen vor Angriffen durch Viren gefeit. Die sogenannten Bakteriophagen („Bakterienfresser“) können ihnen äußerst gefährlich werden. Wissenschaftler befassen sich derzeit intensiv mit diesen Viren, denn sie könnten eine neue Waffe im …

Bücher

Wer bin ich?

Indiskrete Fragen

Autor: Rolf Dobelli
Preis: EUR 10.00