Rückenschmerzen - Linderung mal ganz anders

  • ©Philips
  • ©Philips
  • ©Philips

Papier ist ja bekanntlich geduldig und was wurde nicht schon alles als “lindernd” beschrieben? Viel zu vieles davon hat nicht mal einen Bruchteil dessen eingehalten, was versprochen wurde. So waren wir also mehr als skeptisch, als uns das Behandlungsgerät samt Zusätzen in die Redaktion geschickt wurde. Und es wollte sich anfangs auch gar kein “Tester” freiwillig der Herausforderung stellen. Aber, mitunter kommt die Hilfe unerwartet: Eine falsche schnelle Bewegung und schon waren sie da - die Rückenschmerzen. Beste Voraussetzung also, das auf blauem LED-Licht basierende Behandlungsgerät auszuprobieren!

Wir lasen uns also durch verschiedene Beipackzettel samt Anwendungsanleitungen, lernten, dass es zweimal täglich zwischen 15 und 30 Minuten umgeschnallt werden darf, und es drei Behandlungsmodi gibt (von sanft bis stark). Bedienbar sei es auch leicht mit nur einer einzigen Taste und falls es nicht Abhilfe leistet, könne man auch vom Apotheker (nur dort es rezeptfrei erhältlich, UVP € 279,99) sein Geld zurück fordern.

Das “Umschnallen” ging dank der Rückentragebänder wirklich leicht, man braucht dazu keine Hilfe und der Tragekomfort ließ auch keine Klage aufkommen. Und man kann das kabellose Gerät unter der Kleidung tragen - es muss also nicht jeder gleich von unserem Leiden wissen.

Sobald man das Gerät einschaltet, leuchtet die LED-Einheit im Bereitschaftsmodus und bereits beim direktem Hautkontakt, der über einen speziellen Sensor gemessen wird, entfalten die LEDs ihre volle Leuchtkraft. Es ist nicht unangenehm und kaum hörbar und Angst muss auch niemand vor dem Gerät haben, denn durch das blaue LED-Licht werden ausschließlich körpereigene natürliche Prozesse zur Schmerzlinderung angeregt. Nebenwirkungen, wie sie bei medikamentösen Behandlungen auftreten können, sind damit ausgeschlossen. Das hört man doch gerne! Nach der gewählten Behandlungsdauer schaltete sich das BlueTouch automatisch ab. Zusätzlich kontrolliert ein Temperatursensor die Hauttemperatur.

Der Einsatz von blauem LED-Licht bei Rückenschmerzen ist ein weltweit neuer Therapieansatz und mit können Schmerzen auf ganz natürliche Weise gelindert werden: Denn das blaue LED-Licht setzt zur Schmerzlinderung ausschließlich körpereigene Prozesse in Gang. Das BlueTouch wurde speziell zur Anwendung im oberen und/oder unteren Rückenbereich entwickelt und es stellt eine substanzfreie Alternative zu Medikamenten dar.

Unser geplagter Kandidat (männlich) hat es über mehrere Tage immer wieder unter den argwöhnischen Augen seiner Kollegen (weiblich) angewendet und war bereits nach zwei Tagen nicht nur wieder völlig schmerzfrei, sondern auch bestens gelaunt - ihm tat einfach nichts mehr weh. Jetzt prüfen wir, wie lange dieser Zustand anhält!

Weitere Informationen: www.philips.com




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

IMCAS 2016: Klinische Dermatologie

©Quarks und Co

Es wurden Fortschritte im Bereich der Neurodermitis diskutiert wie neue Biologika, von welchen als erstes Dupilumab, ein Antikörper gegen Interleukin …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

Thanyapura Health and Sports Resort

Traumstrand nur wenige Minuten vom Thanyapura entfernt Traumstrand nur wenige Minuten vom …

Gewinnen Sie 1 Woche für 2 Personen in einem Doppelzimmer im Thanyapura Health and Sports Resort inklusive Frühstück im Wert …

Videos

Lebensretter Phagen - Ein Weg aus der Antibiotikakrise

Das 1928 von dem britischen Forscher Alexander Flemming entdeckte Penizillin machte den Medizinern und ihren Patienten Hoffnung, dass es nun vorbei sei mit den bakteriellen Infektionen. Doch es stellte sich heraus, dass Bakterienstämme Resistenzen gegen …

Bücher

Elefant

Autor: Martin Suter
Preis: EUR 24.00