Sodbrennen - in der Schwangerschaft oft ein Problem

Baby unterwegs: Es wird eng für die Magensäure

Im Laufe einer Schwangerschaft verändert sich vieles in Körper. Alles stellt sich nach und nach auf das Leben zu zweit ein. Hormone sorgen dafür, dass Gewebe und Muskulatur lockerer werden, um dem Baby genügend Platz zu verschaffen. So verliert auch der Schließmuskel am Ausgang der Speiseröhre an Spannkraft und saurer Mageninhalt kann in die Speiseröhre zurückfließen und Sodbrennen auslösen.

Vor allem in den letzten Schwangerschaftswochen wird es eng für die Magensäure. Das wachsende Kind drückt immer mehr auf den Magen, so dass Mageninhalt hoch gepresst wird. Dies fördert zusätzlich das Zurückfließen des aggressiven Verdauungssaftes in die Speiseröhre. Dort reizt er die sensible Schleimhaut und es entsteht das brennende Gefühl.

Essen für zwei

Meist hilft es schon, ein paar Lebens- und Ernährungsgewohnheiten zu ändern, um die Beschwerden zu lindern oder erst gar nicht entstehen zu lassen.

  • In dieser besonderen Zeit der Schwangerschaft sollte jeder Tag mit entspannenden Momenten bereichert werden. Auch das Essen in Ruhe genießen.
  • Speisen und Getränke, die den Magen reizen können, wie Koffein, Süßigkeiten, stark gewürztes und fetthaltiges Essen nur in Maßen zu sich nehmen. Am besten ist es, 3 Stunden vor dem Einschlafen nichts mehr zu essen.
  • In der Schwangerschaft sind 5 - 6 kleinere Mahlzeiten am Tag vorteilhaft. Weil dann der Blutzucker nicht zu stark sinkt, Mutter und Kind gleichmäßig mit Nährstoffen versorgt werden und so auch Heißhungerattacken vorgebeugt wird. Gegen Ende der Schwangerschaft, wenn das Baby immer mehr Platz benötigt, sind kleinere Portionen ebenfalls bekömmlicher nd können besser verdaut werden.
  • Trinken in der Schwangerschaft ist sehr wichtig. Die empfohlene Flüssigkeitszufuhr liegt bei mindestens 2 Litern pro Tag - an heißen Sommertagen entsprechend mehr. Am besten eignen sich kalorienarme Getränke wie Kräuter- und Früchtetees, stark verdünnte Fruchtsäfte und Mineralwasser.

Ursachen - Sodbrennen kostet Lebensqualität

GERD ist leider kein Freund, sondern ein Feind. Hinter dem Fachbegriff verbirgt sich die gastroösophageale Refluskrankheit, die Sodbrennen und saures Aufstoßen immer dann entstehen läßt, wenn saurer Magensaft in die säureschutzlose Speiseröhre zurückfließt und die Schleimhaut dort reizt. „Ursachen sind ein geschwächter Schließmuskel (Sphinkter) am Mageneingang oder eine übermäßige Magensäure-Produktion”, erklärt Professor Dr. Gerald Holtmann, Ärztlicher Direktor und Gastroenterologe am Universitätsklinikum Essen. „Beides wird begünstigt durch eine fortgeschrittene Schwangerschaft, aber auch durch Stress, zucker- und fettreiche Ernährung oder ein Lebensalter ab 40 Jahren.”

Therapie - jetzt auch ohne Rezept möglich

Obwohl Sodbrennen und saures Aufstoßen nicht gefährlich sind, ist der Leidensdruck bei den Betroffenen enorm. Dennoch sucht etwa die Hälfte aller Patienten keinen Arzt auf, sondern wendet sich zuerst an die Apotheke.

Die bisher für die Selbstmedikation zur Verfügung stehenden Arzneimittel wie beispielsweise Antazida sind jedoch bei häufigeren und stärkeren Beschwerden meist nicht ausreichend wirksam. Seit Anfang August 2009 stehen mit dem Protonenpumpenhemmer (PPI) Omeprazol in der therapeutischen Dosierung von 20 Milligramm erhalten Betroffenen jetzt erstmals die bisher nur aus ärztlicher Verordnung bekannte Leitsubstanz bei säurebedingten Beschwerden rezeptfrei in der Apotheke. Protonenpumpenhemmer wirken nämlich am Ursprungsort, den säureproduzierenden Zellen in der Magenschleimhaut.So befreit u.a. das Omeprazol-Präparat Antra® mit einer Tablette bis zu 24 Stunden von Sodbrennen und verbessert so nachhaltig die Lebensqualität. Die MUPS® Tablette mit patentierter Technologie bietet Patienten darüber hinaus eine erleichterte Einnahme sowie eine rasche Wirkstoffaufnahme.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Winter a bisserl anders im Bayerischen Wald

© Ferienregion Nationalpark …

In der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald gibt es neben dem klassischen Winterprogramm mit Langlauf, Skifahren und Co auch ein außergewöhnliches Alternativprogramm rund um die wilden und urbayerischen Rauhnächte

Gewinnspiele

Gelebte Rau(ch)nächte

Verlag: Freya

Gewinnen Sie eins von drei Büchern Gelebte Rau(ch)nächte im Wert von € 12,90. Dieses Büchlein gibt wirkungsvolle Anregungen, wie die …

Videos

Mehr Digitales in Kliniken und Praxen

E-Health und IT sind die beherrschenden Themen - in allen hoch technologisierten Branchen, somit auch im Medizintechnik-Bereich. Fortschritte und Weiterentwicklungen von Geräten spielen sich viel in diesem Bereich ab - Apps oder Schnittstellen, Datenaustausch und …

Bücher

Vegetarisch unterwegs im Markgräflerland

Eine kulinarische Entdeckungsreise durch Küche, Landschaft und gelebte Traditionen meiner Heimat

Autor: Elisabeth Zumkehr
Preis: EUR 24.80