Medizinischen Fachbegriffe – T (inkl. Zähne)



  • T3: [Allgemein]
    Abk. für Triiodthyronin; Schilddrüsenhormon
  • T4: [Allgemein]
    Abk. für Thyroxin (Tetraiodthyronin); Schilddrüsenhormon
  • Tabakamblyopie: [Allgemein]
    nikotinbedingte Schwachsichtigkeit
  • Tachyarrhythmie: [Allgemein]
    schneller, unrhythmischer Herzschlag
  • Tachykardie: [Allgemein]
    sog. Herzjagen, schneller Herzschlag
  • Tachykardie, paroxysmale: [Allgemein]
    anfallsartiges Herzjagen
  • Tachykardie, supraventrikuläre: [Allgemein]
    Herzrhythmusstörung mit Herzrasen, das vom Vorhof ausgeht
  • Tachykardie, ventrikuläre: [Allgemein]
    Herzrasen, das von der Herzkammer ausgeht
  • Taeniasis: [Allgemein]
    Bandwurmbefall
  • Talus: [Allgemein]
    Sprungbein (der oberste Fußwurzelknochen);bildet zusammen mit Schien- und Wadenbein das obere Sprunggelenk des Fußes
  • Tampon: [Allgemein]
    Bausch aus Watte oder Gaze
  • Tamponade: [Allgemein]
    Ausstopfen z.B. von Wunden mit Tampons (Bausch aus Watte, Gaze o.ä.)
  • Tarsorhaphie: [Allgemein]
    Vernähung des Oberlids mit dem Unterlid
  • Taschentiefe: [Zähne]
    Abstand zwischen dem oberen Zahnfleischrand und dem Taschenboden, deutet auf Erkrankung des Zahnhalteapparates hin.
  • TBC: [Allgemein]
    Abk. für Tuberkulose
  • Teilprothese: [Zähne]
    herausnehmbarer Zahnersatz, wenn noch Zähne im Kiefer sind, auf Kunststoff- oder Metallbasis. Die Befestigung erfolgt durch Kronen oder Klammern.
  • Teleangiektasie: [Allgemein]
    Erweiterung kleiner oberflächlicher Hautgefäße
  • Telencephalon: [Allgemein]
    Endhirn; besteht im wesentlichen aus den beiden Großhirnhemisphären, Balken, Corpus striatum und Riechhirn
  • Teleskopkrone: [Zähne]
    eine Metallkrone wird als Schutz direkt auf den Zahn gesetzt und ihrerseits durch eine zweite Krone, ebenfalls aus Metall, aber mit Kunststoff verblendet, überkront. Diese Technik wird zur Verankerung von herausnehmbarem Zahnersatz verwendet.
  • temporal (temporalis): [Allgemein]
    das Schläfenbein bzw. das Schläfenhirn betreffend; zur Schläfe hin, schläfenwärts bzw. an der Schläfe gelegen
  • Temporamandibuläre Dysfunktion (TMD): [Zähne]
    Störung der Kiefergelenke, Kaumuskulatur und Bissapparat (Knirschen).
  • temporoparietal (temperoparietalis): [Allgemein]
    das Schläfen- und Scheitelbein bzw. das Schläfen- und Scheitelhirn betreffend; in Richtung bzw. an Schläfen- und Scheitelbein gelegen
  • Tendinitis: [Allgemein]
    Sehnenentzündung
  • Tendinose: [Allgemein]
    krankhafte Veränderung der Sehnen und Sehnenansätze;meist Folge von Über- oder Fehlbelastungen bzw. von Stoffwechselstörungen
  • Tendopathie (Tendinopathie): [Allgemein]
    Überbegriff für Entzündungen der Sehnen, (Tenditis) bzw. der Sehnenscheiden, (Tendovaginitis) und abbauende Veränderungen an den Sehnenansätzen (Tendinose)
  • Tendosynovitis: [Allgemein]
    Entzündung von Sehnen und Gelenkskapsel
  • Tendovaginitis: [Allgemein]
    Sehnenscheidenentzündung
  • Tendovaginitis stenosans (Quervain Krankheit): [Allgemein]
    Entzündung der Sehnenscheidenringbänder am Handgelenk, die das Gleiten der Fingersehnen hemmt und so Fingerbewegungen schmerzhaft macht
  • Tenesmen: [Allgemein]
    schmerzhafter Stuhl- oder Harndrang
  • Tenon Kapsel (Vagina bulbi): [Allgemein]
    zwischen Augapfel und Fett der Augenhöhle gelegene bindegewebige Kapsel
  • Tentorium cerebelli: [Allgemein]
    Kleinhirnzelt; über dem Kleinhirn liegendes Blatt der harten Hirnhaut
  • teratogen: [Allgemein]
    Missbildungen hervorrufend
  • Teratom: [Allgemein]
    angeborene Geschwulst, die von Keimzellen abstammt
  • teres: [Allgemein]
    rund; von glatter, länglicher Rundheit
  • Testes: [Allgemein]
    Hoden
  • Testikel: [Allgemein]
    Hoden
  • Testikulär: [Allgemein]
    Die Hoden (testes) betreffend
  • Testis (Testikel, Testiculus, Orchis, Didymus), Testes, Testiculi: [Allgemein]
    Hoden, männliche Keimdrüse
  • Testosteron: [Allgemein]
    Männliches Geschlechtshormon
  • Tetanie: [Allgemein]
    anfallsartige Bewegungs- und Empfindungsstörungen;aufgrund einer Übererregbarkeit der Muskeln und Nerven
  • Tetanie bei Hypoparathyreoidismus: [Allgemein]
    Muskelkrämpfe aufgrund eines Mangels an Nebenschilddrüsenhormon
  • Tetanie, latente: [Allgemein]
    Krankheitsbild mit Überrerrgbarkeit der Muskulatur, Störung des Berührungsempfindens und psychischen Veränderungen
  • Tetracycline: [Allgemein]
    Gruppe von Antibiotika
  • Tetraparese: [Allgemein]
    unvollständige Lähmung der Arme und der Beine
  • Tetrazykline: [Allgemein]
    Gruppe von Antibiotika
  • Thalassämie: [Allgemein]
    sog. Mittelmeer-Anämie; vererbte Blutarmut mit Zerfall der roten Blutkörperchen
  • Theophyllin: [Allgemein]
    Teeinhaltsstoff, der als Medikament verwendet wird;wirkt gefäß- und bronchienerweiternd, herzanregend und steigert den Atemantrieb
  • Therapeutische Breite: [Allgemein]
    Abstand zwischen heilender und schädlicher Wirkung einer Substanz. Je größer die therapeutische Breite eines Arzneimittels ist, desto sicherer ist es in der Anwendung. Toxizität Giftigkeit einer Substanz, die je nach Spezies oder Dosis unterschiedlich sein kann. Thrombozytenaggregation Zusammenballen von Blutplättchen
  • Therapie: [Allgemein]
    Behandlung einer Krankheit
  • therapieresistent: [Allgemein]
    ohne Erfolg durch eine Behandlung
  • Thoracic outlet Syndrome: [Allgemein]
    Beschwerden, die durch Druck auf gefäße und Nerven im Bereich der oberen Brustkorböffnung hervorgerufen werden;Scalenus-anterior-Syndrom, Halsrippensyndrom und Hyperabduktionssyndrom zählen u.a. dazu
  • thoracicus: [Allgemein]
    zum Brustkorb gehörend
  • thorakal (thoracalis): [Allgemein]
    den Brustkorb bzw. -bereich betreffend
  • Thorakalskoliose: [Allgemein]
    nach seitwärts gerichtete dauerhafte Verkrümmung der Brustwirbelsäule
  • Thorakalsyndrom (Brustwirbelsäulen Syndrom, BWS Syndrom): [Allgemein]
    Beschwerden, die von der Brustwirbelsäule ausgehen (ausstrahlende Schmerzen, Empfindungsstörungen, Verspannungen und Lähmungen);durch Fehlbelastung, krankhafte Veränderungen von Knochen oder Knorpel bzw. Bandscheibenvorfall verursacht
  • thorakolumbal: [Allgemein]
    Brust- und Lendenwirbelsäulenbereich betreffend
  • Thorakolumbalskoliose: [Allgemein]
    nach seitwärts gerichtete dauerhafte Verkrümmung der Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Thorax: [Allgemein]
    Brustkorb
  • Threonin: [Allgemein]
    Aminosäure, die vom Körper selbst nicht gebildet werden kann (essentielle Aminosäure); Grundbaustein von Eiweißen;(Abk.: Thr)
  • Thrombangiitis obliterans: [Allgemein]
    entzündliche Gefäßerkrankung mit Gerinnselbildung und Durchblutungsstörungen in Armen oder Beinen;häufig bei starken Rauchern
  • Thrombembolie (Thromboembolie): [Allgemein]
    plötzlicher Gefäßverschluss aufgrund eines verschleppten Blutgerinnsels
  • Thrombin: [Allgemein]
    Zwischenprodukt der Blutgerinnung
  • Thrombocytopenie: [Allgemein]
    verminderte Blutplättchenzahl
  • thromboembolischer Prozess: [Allgemein]
    Verschleppung eines Gerinnsels mit nachfolgendem plötzlichem Gefäßverschluss
  • Thrombolyse: [Allgemein]
    medikamentöse Behandlung zur Auflösung eines Gefäßgerinnsels
  • thrombolytische Therapie: [Allgemein]
    medikamentöse Behandlung zur Auflösung eines Gefäßgerinnsels
  • Thrombopenie: [Allgemein]
    Mangel an Blutplättchen
  • Thrombophilie: [Allgemein]
    Neigung zu Bildung von Thrombosen/Blutgerinnseln
  • Thrombophlebitiden: [Allgemein]
    Gerinnselbildung und Entzündung oberflächlicher Venen
  • Thrombophlebitis: [Allgemein]
    Gerinnselbildung und Entzündung einer oberflächlichen Vene
  • Thrombophlebitis migrans (Thrombophlebitis saltans): [Allgemein]
    schubweise auftretende, druckschmerzhafte Entzündung einer oberflächlichen Vene, die mit der Bildung von Blutgerinnseln einhergeht
  • Thrombophlebitis, superfizielle: [Allgemein]
    oberflächliche Venenentzündung
  • Thrombopoese: [Allgemein]
    Bildung der Blutplättchen
  • Thrombose: [Allgemein]
    Bildung eines Blutgerinnsels (Thrombus) in einer Vene oder Arterie
  • Thromboxane: [Allgemein]
    natürliche, hormonähnliche Substanzen, die v. a. in Bluttplättchen und Mastzellen gebildet werden;fördern die Verklumpung von Blutplättchen sowie die Verengung von Blutgefäßen und Bronchien
  • Thrombozyten: [Allgemein]
    Blutplättchen
  • Thrombozytenaggregationshemmer: [Allgemein]
    Medikamente, die eine Aneinanderlagerung der Blutplättchen verhindern
  • Thrombozythämie: [Allgemein]
    erhöhte Anzahl von Blutplättchen im Blut
  • Thrombozytopenie: [Allgemein]
    Mangel an Blutplättchen
  • Thrombozytopenie, Heparin induzierte: [Allgemein]
    Blutplättchenmangel als Nebenwirkung im Rahmen einer Heparin-Behandlung zur Blutverdünnung
  • Thrombozytose: [Allgemein]
    erhöhte Anzahl an Blutplättchen im Blut
  • Thrombus: [Allgemein]
    durch Blutgerinnung entstandener Blutpfropf an den Wänden oder Klappen des Gefäßsystems bzw. Herzens
  • Thymoleptikum (Thymoleptika): [Allgemein]
    Mittel bei Depressionen (Stimmungsaufheller)
  • Thymom: [Allgemein]
    von der Thymusdrüse ausgehender Tumor
  • Thymus: [Allgemein]
    Drüse im vorderen Brustkorb, die für die Entwicklung des Immunsystems bedeutend ist
  • Thymushyperplasie: [Allgemein]
    Vergrößerung der Thymusdrüse;tritt meist bei Säuglingen vorübergehend auf und verschwindet spontan wieder; führt bei starker Ausprägung zu Atem- und Schluckbeschwerden
  • Thyreoidea: [Allgemein]
    Schilddrüse
  • Thyreoidektomie: [Allgemein]
    operative Entfernung der Schilddrüse
  • Thyreoiditis de Quervain (granulomatöse Thyreoiditis): [Allgemein]
    subakute Entzündung der Schilddrüse, die mit schmerzhafter Knotenbildung, Fieber, Halsschmerzen und einer kurzfristigen Überfunktion der Schilddrüse einhergeht, nach Abklingen der Entzündung aber zu einer Unterfunktion der Schilddrüse führt;vermutlich durch Viruserkrankungen der Atemwege ausgelöst
  • Thyreoiditis Hashimoto (Struma lymphomatosa): [Allgemein]
    Autoimmunerkrankung mit schleichender Entzündung der Schilddrüse, die zur Ausbildung eines derben Kropfes und einer Schilddrüsenunterfunktion führt;tritt häufig in Kombination mit anderen Autoimmunerkrankungen wie Myasthenia gravis, perniziöser Anämie bzw. atrophischer Gastritis auf
  • thyreostatisch: [Allgemein]
    die Bildung der Schilddrüsenhormone hemmend
  • Thyreotoxikose: [Allgemein]
    schwerste Schilddrüsenüberfunktion
  • Thyreotropin: [Allgemein]
    schilddrüsenanregendes Hormon der Hirnanhangsdrüse
  • Thyroxin (Tetraiodthyronin): [Allgemein]
    Schilddrüsenhormon (Abk.: T4)
  • Thyroxin bindendes Globulin: [Allgemein]
    Eiweißkörper, der im Blut Schilddrüsenhormon bindet
  • TIA: [Allgemein]
    Abk. für transistorische ischämische Attacken; kurzzeitiger Ausfall von Gehirnfunktionen infolge einer unzureichenden Durchblutung des Gehirns;vorübergehende Lähmungen, Sprach- oder Sehstörungen, die sich nach weniger als einem Tag wieder zurückbilden
  • Tibia: [Allgemein]
    Schienbein; innerer Unterschenkelknochen
  • Tibiaapophyse: [Allgemein]
    Endteil des Schienbeinknochens
  • Tibiaplateau: [Allgemein]
    Gelenksfläche am oberen Schienbeinkopf
  • Tiefenalexie (verbale Alexie): [Allgemein]
    Unfähigkeit, trotz erhaltenen Sehvermögens Wörter zu erkennen
  • Tiefenpsychologie: [Allgemein]
    Arbeitsrichtung der Psychologie und Psychotherapie;Im Mittelpunkt dieser Arbeitsrichtung steht das Verständnis für die Bedeutung unbewußter Prozesse und zwischenmenschlicher Konflikte, die das innere Erleben und das äußeres Handeln eines Menschen beeinflussen. Die Behandlung zielt darauf ab, einen Teil dieser unbewussten Beziehungsprozesse erkennbar zu machen und zu klären, um dem Patienten eine bessere Erkenntnis und Befriedigung seiner Bedürfnisse zu ermöglichen.
  • Tinnitus: [Allgemein]
    Ohrgeräusche
  • Titan: [Zähne]
    Legierung mit Titananteilen, bioverträglich und haltbar, wird für Implantate und Metallprothesen verwandt.
  • Titration: [Allgemein]
    chemisches Verfahren zur Bestimmung der Konzentration von gelösten Substanzen oder von Antikörpern
  • TNF: [Allgemein]
    Botenstoff des menschlichen Abwehrsystems;Abkürzung für Tumornekrosefaktor
  • Tokolyse: [Allgemein]
    Wehenhemmung
  • Tomographie: [Allgemein]
    röntgenologisches Verfahren zur Aufnahme von Schichtbildern des Körpers
  • Tonikum (Tonika): [Allgemein]
    Kräftigungsmittel
  • tonisch: [Allgemein]
    durch anhaltende Muskelanspannung gekennzeichnet
  • tonisch klonisch: [Allgemein]
    mit Muskelspannungen und Muskelzuckungen
  • tonisch myoklonisch: [Allgemein]
    mit Muskelanspannung und Muskelzuckungen
  • tonisierend: [Allgemein]
    kräftigend
  • Tonometrie: [Allgemein]
    Messung des Augeninnendruckes
  • Tonsillarabszess: [Allgemein]
    Eiteransammlung an den Mandeln
  • Tonsillektomie: [Allgemein]
    operative Entfernung der Mandeln
  • Tonsillen: [Allgemein]
    Mandeln
  • Tonsillitis: [Allgemein]
    Mandelentzündung
  • Tonsillitis acuta: [Allgemein]
    akute Mandelentzündung
  • Tonsillopharyngitis: [Allgemein]
    Entzündung der Mandeln und des Rachens
  • Tonus: [Allgemein]
    Anspannung eines Organs;z.B. von Muskel, Gefäßen
  • Tophus: [Allgemein]
    Knoten;meist auf Gichtknoten bezogen
  • topisch: [Allgemein]
    örtlich
  • Torsade de pointes: [Allgemein]
    schwere Herzrhythmusstörung mit raschem unregelmäßigem Herzschlag;typisches spindelförmiges Bild der Herzerregung im EKG
  • Torsion: [Allgemein]
    Drehung um eine Achse
  • Torticollis: [Allgemein]
    Schiefhals
  • Torus: [Allgemein]
    Wulst, Erhebung
  • Torus levatorius (Levatorwulst): [Allgemein]
    durch den Musculus levator veli palatini hervorgerufene Erhebung unterhalb der Mündung der Ohrtrompete in den Rachen
  • totipotent: [Allgemein]
    alles vermögend;totipotent sind z.B. Zellen, die noch nicht für eine bestimmte Aufgabe ausgereift sind und daher die Funktion aller anderen Zellen übernehmen können
  • toxikologische Untersuchung: [Allgemein]
    Untersuchung betreffend einer Giftwirkung
  • Toxin: [Allgemein]
    Giftstoff
  • Toxisch: [Allgemein]
    Giftig
  • Toxizität: [Allgemein]
    Maß für die schädlichen Auswirkungen eines Wirkstoffes
  • Toxoplasmose: [Allgemein]
    Infektionskrankheit;hervorgerufen durch den einzelligen Parasiten Toxoplasma gondii
  • trabekulär: [Allgemein]
    balkenförmig
  • Trachea: [Allgemein]
    Luftröhre
  • tracheobronchiales System: [Allgemein]
    Luftröhre (Trachea) und die von ihr abzweigenden luftleitenden Atemwege (Bronchien)
  • Tracheobronchitis: [Allgemein]
    Entzündung der Luftröhre und der großen Bronchien
  • Tracheolaryngitis: [Allgemein]
    Entzündung des Kehlkopfes und der Luftröhre
  • Tracheotomie: [Allgemein]
    Luftröhrenschnitt
  • Trachom (Trachoma): [Allgemein]
    infektiöse Entzündung der Hornhaut und Bindehaut des Auges
  • Tragi: [Allgemein]
    Haare im äußeren Gehörgang
  • Traktionsaneurysma: [Allgemein]
    örtlich begrenzte Erweiterung eines Blutgefäßes aufgrund eines Narbenzuges
  • Traktionsdivertikel: [Allgemein]
    Ausstülpung, Ausbuchtung eines Wandabschnitts der Speiseröhre aufgrund von Zug von außen
  • Tranquillantien: [Allgemein]
    beruhigende, schlaffördernde Medikamente
  • Transaminasen: [Allgemein]
    körpereigene Enzyme der Leber
  • Transdermal: [Allgemein]
    Durch die Haut hindurch
  • Transferrin: [Allgemein]
    Eiweiß, das für den Transport von Eisen im Blut verantwortlich ist
  • Transfusionssyndrom, fetofetales: [Allgemein]
    Blutaustausch zwischen eineiigen Zwillingen im Mutterleib (führt zu Blutarmut des einen und Blutüberschuss des anderen Kindes)
  • transistorische ischämische Attacken: [Allgemein]
    kurzzeitiger Ausfall von Gehirnfunktionen infolge einer unzureichenden Durchblutung des Gehirns (Abk.: TIA);vorübergehende Lähmungen, Sprach- oder Sehstörungen, die sich nach weniger als einem Tag wieder zurückbilden
  • Translokation: [Allgemein]
    Umlagerung, Verlagerung;meist in Zusammenhang mit der Umlagerung von Chromosomenbruchstücken gebraucht
  • Transmitter: [Allgemein]
    Überträger - /Botenstoff z.B. Dopamin
  • transmural: [Allgemein]
    die ganze Wand erfassend, durch die Wand hindurch
  • Transnasal: [Allgemein]
    Durch die Nase
  • Transpiration: [Allgemein]
    Schwitzen
  • Transplantation, allogene: [Allgemein]
    Verpflanzung von menschlichen Gewebe in einen anderen (genetisch unterschiedlichen) menschlichen Körper
  • Transplantation, autologe: [Allgemein]
    Verpflanzung körpereigener Zellen oder Gewebe auf eine andere Stelle des Körpers oder Eigenblutaustausch
  • Transsphenoidal: [Allgemein]
    Durch die Nase / Keilbein
  • transurethral: [Allgemein]
    durch die Harnröhre
  • transurethrale Resektion: [Allgemein]
    operative Entfernung von Gewebeteilen über die Harnröhre
  • transversus (transversalis): [Allgemein]
    quer verlaufend
  • Transzendenz: [Allgemein]
    das Überschreiten der Erfahrungsgrenzen
  • Trastuzumab: [Allgemein]
    Krebsmedikament; zugelassen für die 1st-Line-Therapie des metastasierten Brustkrebses in Kombination mit Paclitaxel sowie zur 2nd-Line-Therapie als Monotherapie
  • Traubenzucker: [Zähne]
    Glukose. Wird ebenso wie Haushaltszucker (Saccharose) von den Bakterien des Zahnbelags zu Milchsäure abgebaut und löst so auf Dauer Karies aus.
  • Trauma: [Allgemein]
    Verletzung durch körperliche oder psychische Gewalteinwirkung
  • Tremor: [Allgemein]
    Zittern, unwillkürlich auftretende, weitgehend rhythmisch aufeinanderfolgende Kontraktionen antagonistisch wirkender Muskeln unterschiedlicher Frequenz
  • Trepanation: [Allgemein]
    Neurochirurgische Verfahren zur Eröffnung des Schädels
  • Trepanation: [Zähne]
    In der Zahnmedizin: öffnen eines Zahnes bei einer Wurzelbehandlung.
  • Treponema pallidum: [Allgemein]
    Erreger der Syphilis
  • TRH: [Allgemein]
    Abk. für thyreotropine releasing hormone; Hormon des Zwischenhirns, das die Freisetzung des schilddrüsenanregenden Hormons TSH aus der Hirnanhangsdrüse bewirkt
  • Trichemonaden: [Allgemein]
    In den menschlichen Körperhöhlen vorkommende einzellige Mikroargarusmen, die verschiedene Infektionskrankheiten verusachen können. Werden durch Geschlechtsverkehr übertragen
  • Trichinose: [Allgemein]
    Erkrankung durch Trichinenbefall;führt zu Durchfall und Muskelschmerzen
  • Trichomonas hominis (Trichomonas intestinalis): [Allgemein]
    Trichomonas vaginalis ähnliches Geißeltierchen;harmloser Dickdarmbewohner von Mensch und Haustier
  • Trichomonas tenax (Trichomonas buccalis, Trichomonas elongata): [Allgemein]
    Trichomonas vaginalis ähnliches Geißeltierchen;vermutlich harmloser Bewohner der Mundhöhle
  • Trichomonas vaginalis: [Allgemein]
    Geißeltierchen, das Scheidenentzündungen hervorruft
  • Trichomonas, Trichomonaden: [Allgemein]
    birnenförmiges Geißeltierchen mit mehreren Geißeln;mehrere Trichomonas-Arten bewohnen die Körperhöhlen des Menschen
  • Trichomoniasis: [Allgemein]
    durch Trichomonas vaginalis hervorgerufene Infektionskrankheit, die v.a durch Geschlechtsverkehr übertragen wird;kann zu juckender Entzündung von Blase und Harnröhre sowie zu schmerzhaftem Harnlassen führen, beim Mann zudem zu Entzündung der Prostata, bei der Frau zu Entzündung der Scheide mit typischerweise gelblichem, schaumigem und übelriechendem Ausfluss
  • Trichostrongylus colubriformis: [Allgemein]
    Fadenwurm;Darmparasit
  • Trichostrongylus orientale: [Allgemein]
    Fadenwurm;Darmparasit
  • Trichotillomanie: [Allgemein]
    Haarrupfsucht; zwanghaftes Ausreißen der Kopfhaare bzw. Augenbrauen, Wimpern oder Körperhaare
  • Trichuriasis: [Allgemein]
    Peitschenwurmbefall
  • Tricuspidalinsuffizienz: [Allgemein]
    ungenügender Verschluss der Herzklappe zwischen rechtem Vorhof und rechter Herzkammer
  • Tricyclische Antidepressiva: [Allgemein]
    Gruppe von stimmungsaufhellenden Medikamenten
  • Trigeminie: [Allgemein]
    Herzrhythmusstörung;auf zwei normale Herzschläge folgt ein Extraschlag
  • Trigeminusneuralgie: [Allgemein]
    Schmerzen im unteren Gesichtsbereich: Ober- und Unterkiefer, Mund.
  • Triglyceride: [Allgemein]
    Neutralfette im Blut
  • Triglyzeride: [Allgemein]
    Neutralfette
  • Triiodthyronin (Liothyronin): [Allgemein]
    Schilddrüsenhormon (Abk.: T3)
  • Trikuspidaleinstromsignal: [Allgemein]
    Signal, das bei Einstrom des Blutes durch die Herzklappe zwischen rechtem Vorhof und rechter Herzkammer gemessen wird
  • Trimenon: [Allgemein]
    Zeitaum von drei Monaten (vor allem in der Schwangerschaft)
  • Trimester: [Allgemein]
    Zeitraum von 3 Monaten
  • Trimipramin (Trimipraminum): [Allgemein]
    Antidepressivum
  • Triphalangie: [Allgemein]
    Dreigliedrigkeit eines normalerweise nur zweigliedrigen Daumens bzw. Zehs;kommt als einzelne, angeborene Fehlbildung bzw. im Rahmen von mit zahlreichen Fehlbildungen einhergehenden Erbkrankheiten vor
  • Tripper: [Allgemein]
    sexuell übertragbare Infektionskrankheit;= Gonorrhoe
  • Trismus: [Allgemein]
    Krampf der Kaumuskeln, Kiefersperre
  • trizyklische Thymoleptika: [Allgemein]
    stimmungsaufhellende antidepressiv wirkende Medikamente
  • Trommelbauch: [Allgemein]
    geblähter Bauch
  • trophisch: [Allgemein]
    die Gewebsernährung betreffend
  • trophische Geschwüre: [Allgemein]
    Gewebsuntergang aufgrund einer Ernährungsunterversorgung des Gewebes
  • Trophoblastmole: [Allgemein]
    nicht entwicklungsfähiges Keimbläschen
  • Troponin: [Allgemein]
    Eiweißkörper, der das Zusammenziehen der Muskelfasern reguliert;besteht aus den drei Unterheiten Troponin C, Troponin I und Troponin T
  • Troponin C: [Allgemein]
    Eiweißkörper, der Calcium bindet und so das Zusammenziehen der Muskelfasern einleitet;eine der drei Untereinheiten von Troponin
  • Troponin I: [Allgemein]
    Eiweißkörper, der das Zusammenziehen der Muskelfasern verhindert;eine der drei Untereinheiten von Troponin
  • Troponin T: [Allgemein]
    Eiweißkörper, der Troponin C und Troponin I, die das Zusammenziehn der Muskelfasern regulieren, an ein bestimmtes Muskeleiweiß (Tropomyosin) bindet
  • Trousseau Zeichen: [Allgemein]
    Pfötchenstellung der Hand
  • Tryptophan: [Allgemein]
    Aminosäure, die vom Körper selbst nicht gebildet werden kann (essentielle Aminosäure);Grundbaustein von Eiweißen
  • TSH: [Allgemein]
    Die Schilddrüse stimulierendes Hormon aus der Hypophyse
  • TSH Rezeptor Antikörper: [Allgemein]
    Eiweißkörper, die sich an den TSH-Rezeptor der Schilddrüse binden
  • Tuba auditiva (Tuba auditoria, Tuba a. Eustachii, Tuba pharyngotympanica, Salpinx, Syrinx): [Allgemein]
    Ohrtrompete, Eustachische Röhre, Eustachio-Kanal;verbindet das Mittelohr mit dem Nasenrachen und sorgt so für Luft- und Druckausgleich zwischen Mittelohr und Außenluft
  • Tuba uterina (Tuba u. Fallopii, Salpinx): [Allgemein]
    Eileiter; etwa 15 cm lange, paarige, beidseits von der Gebärmutter in unmittelbare Nähe der Eierstöcke führende Röhre;dient dem Auffangen des Eies nach dem Eisprung und dessen Transport in die Gebärmutterhöhle
  • tubar (tubär, tubal, tubalis, tubaris, tubarius): [Allgemein]
    den Eileiter (Tuba uterina) bzw. die Ohrtrompete (Tuba auditiva) betreffend, im Eileiter bzw. in der Ohrtrompete gelegen
  • Tubargravidität: [Allgemein]
    Eileiterschwangerschaft
  • Tube (Tuba), Tuben, Tubae: [Allgemein]
    Röhre, Trompete; Kurbezeichnung für Eileiter (Tuba uterina); Ohrtrompete (Tuba auditiva)
  • Tubenventilationsstörung: [Allgemein]
    mangelnde Durchlüftung der Ohrtrompete
  • Tuber: [Allgemein]
    Knolle, Knoten, Höcker
  • Tuber calcanei: [Allgemein]
    Höcker des Fersenbeins
  • Tuber frontale: [Allgemein]
    Stirnhöcker
  • Tuber ischiadicum: [Allgemein]
    Sitzbeinhöcker
  • Tuberculum: [Allgemein]
    Knötchen, Höckerchen , kleine, knollenförmige Geschwulst
  • Tuberculum anterius (vertebrae cervicalis): [Allgemein]
    vorder Höcker am Querfortsatz des zweiten bis siebten Halswirbels;dient dem Ansatz von Muskeln
  • Tuberculum anterius atlantis: [Allgemein]
    am vorderen Bogen des ersten Halswirbels gelegener Höcker
  • Tuberculum caroticum: [Allgemein]
    weit vorspringender vorderer Höcker am Querfortsatz des sechsten Halswirbels;kann zum Druck auf die Arteria carotis führen
  • Tuberculum costae: [Allgemein]
    Rippenhöcker;zwischen Rippenhals und Rippenkörper gelegen
  • Tuberculum jugulare: [Allgemein]
    Höckerchen an der Innenseite des Hinterhauptsbeins über dem Canalis hypoglossi
  • Tuberculum majus: [Allgemein]
    größerer Muskelansatzhöcker am oberen Ende des Oberarmknochens
  • Tuberculum minus: [Allgemein]
    kleinerer Muskelansatzhöcker am oberen Ende des Oberarmknochens
  • Tuberculum musculi scaleni anterioris: [Allgemein]
    auf der ersten Rippe gelegener Höcker;dient dem Ansatz des Musculus scalenus anterior
  • Tuberculum pharyngeum: [Allgemein]
    Höckerchen an der Unterseite des Hinterhauptsbeins;dient der Anheftung der sog. Raphe pharyngis
  • Tuberculum posterius (vertebrae cervicalis): [Allgemein]
    hinterer Höcker am Querfortsatz des zweiten bis siebten Halswirbels;dient dem Ansatz von Muskeln
  • Tuberculum posterius atlantis: [Allgemein]
    am hinteren Bogen des ersten Halswirbels gelegener Höcker
  • Tuberculum pubicum: [Allgemein]
    Schambeinhöcker
  • Tuberculum sellae: [Allgemein]
    Höckerchen vor der Hypophysengrube des Keilbeins
  • Tuberkulose: [Allgemein]
    Infektionskrankheit;früher als Schwindsucht bezeichnet
  • Tuberkulose, kavernös: [Allgemein]
    Lungentuberkulose mit Gewebseinschmelzung und Höhlenbildung in der Lunge
  • Tuberkulostatika: [Allgemein]
    Medikamente gegen Tuberkulose
  • Tuberkulostatikatherapie: [Allgemein]
    medikamentöse Behandlung einer Tuberkulose
  • Tuberositas: [Allgemein]
    Aufrauhung, rauhe Fläche
  • Tuberositas sacralis: [Allgemein]
    rauhe Fläche auf der Rückseite des Kreuzbeins;dient dem Ansatz der vom Darmbein kommenden Bänder
  • tubulär (=tubularis): [Allgemein]
    schlauch- bzw. röhrenförmig (auch: tubulös); die Nierenkanälchen betreffend, durch die Nierenkanälchen bedingt
  • Tubulus, Tubuli: [Allgemein]
    Röhrchen, kleiner Schlauch
  • Tubulusepithel: [Allgemein]
    Zellen der Nierenkanälchen
  • Tubulusnekrosen: [Allgemein]
    Absterben der Nierenkanälchen
  • Tubuluszellen: [Allgemein]
    Nierenkanälchen
  • Tubus: [Allgemein]
    Rohr, Röhre;starres bis elastisches Rohr aus Metall oder Kunstoff (im engeren Sinne Beatmungsrohr zum Einführen in die Luftröhre); röhrenförmiges Hohlorgan (auch:Tuba)
  • Tumor: [Allgemein]
    Geschwulst
  • Tumorentität: [Allgemein]
    Ursprungsgewebe eines Tumors
  • Tumorinfiltration, perineurale: [Allgemein]
    Eindringen eines Tumors in das einen Nerven umgebende Bindegewebe
  • Tumorkachexie: [Allgemein]
    körperliche Auszehrung infolge eines Tumors
  • Tumormarker: [Allgemein]
    Stoffe im Blut, die auf bösartige Geschwülste hinweisen bzw. zur Krebs-Verlaufskontrolle dienen
  • Tumorstadien: [Allgemein]
    Das Ausmaß eines Tumors bei Diagnosestellung bzw. Fortschreiten eines Tumors wird klinisch in Stufen, sogenannten Stadien, beschrieben.
  • TUR: [Allgemein]
    Abk. für transurethrale Resektion; operative Entfernung von Gewebeteilen über die Harnröhre
  • TUR B: [Allgemein]
    Abk. für transurethrale Resektion eines Blasentumors; operative Entfernung eines Blasentumors über die Harnröhre
  • TUR P: [Allgemein]
    Abk. für transurethrale Resektion der Prostata; operative Entfernung der Vorsteherdrüse über die Harnröhre
  • Turgor: [Allgemein]
    der vom Flüssigkeitsgehalt abhängige Spannungszustand eines Körpergewebes
  • Turner Syndrom: [Allgemein]
    angeborenes Fehlen eines zweiten Geschlechtschromosoms;führt zu gestörter Geschlechtsentwicklung, Ausbleiben der Monatsblutung, Kleinwuchs und häufig zu Herzfehlern
  • TVT: [Allgemein]
    Abk. für tensionfree vaginal tape; Verfahren zur Behebung von Harninkontinenz;von der Scheide aus wird ein Bändchen unter die Harnröhre gelegt und oberhalb des Schambeines durch die Bauchdecke gezogen - durch dieses Band wird die Harnröhre unterstützt
  • Tympanitis: [Allgemein]
    Mittelohrentzündung;Entzündung der Paukenhöhle und des Trommelfells
  • Tyndall Effekt: [Allgemein]
    Streuung des Lichts beim Durchtritt durch kolloidale Lösungen ;in der Augenheilkunde werden mittels Tyndall-Effekt im Kammerwasser vorhandene Proteine nachgewiesen
  • Tyrosin: [Allgemein]
    eine Aminosäure;Grundbaustein von Eiweißen
  • Tyrosinhydroxylase: [Allgemein]
    Enzym (Eiweiß), das die Umwandlung von Tyrosin zu L-DOPA fördert, geschwindigkeits-bestimmendes Schlüsselenzym der Dopamin-synthese

Weitere Begriffe finden Sie über das Suchfeld oder die Buchstabenleiste.

News

Verhütungsreport TANCO klärt auf

In deutschen Frauenarztpraxen herrscht das große Schweigen In deutschen Frauenarztpraxen …

TANCO (Think About Needs in Contrazeption)1 heisst der soeben präsentierte “weltweit größte Verhütungsreport 2017” - und seine Ergebnisse lassen aufhorchen. …

Gewinnspiele

Fujifilm instax mini 70

Gewinnen Sie eine FujiFilm instax mini 70 im Wert 99,00€. Mit der instax mini 70 kommt Spaß und Farbe ins Leben! …

Videos

Essen als Medizin

Dokoo '16

Quälendes Sodbrennen, viel zu hohe Blutfettwerte, Diabetes - seit Jahren schlagen sich drei Patienten mit massiven Problemen herum. Die Ernährungs-Docs helfen: mit Essen als Medizin.

Bücher

Die Waldapotheke

Bäume, Sträucher und Wildkräuter, die nähren und heilen

Autor: Dr. Markus Strauß
Preis: EUR 19.99