EUCLID-Studie mit Brilique®

AstraZeneca gab am 4. Oktober erste Ergebnisse der EUCLID-Studie bekannt. Diese zeigen für die Behandlung von Patienten mit symptomatischer peripherer arterieller Verschlusskrankheit (pAVK) keine statistisch signifikante Reduktion atherothrombotischer Ereignisse (Herzinfarkt, ischämischer Schlaganfall und kardiovaskulärer Tod) unter Brilique® (Ticagrelor) im Vergleich zu Clopidogrel. Der primäre Wirksamkeitsendpunkt (Reduktion von Herzinfarkt, ischämischer Schlaganfall und kardiovaskulärer Tod) wurde nicht erreicht. Die vorläufigen Ergebnisse zeigten keine unerwarteten Auffälligkeiten bei den Sicherheitsendpunkten.

Die vollständige Auswertungder Daten ist noch nicht abgeschlossen.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Freie Bahn für Wildtiere

©Pixabay

Hunderttausende Rehe, Hirsche, Füchse und viele andere Tiere sterben jedes Jahr auf unseren Straßen. Wildunfälle stellen zudem für Autofahrer ein …

Gewinnspiele

IRIS™ Augenmassagegerät für SIE und IHN!

IRIS™ Massagegerät IRIS™ Massagegerät - ©FOREO

Gewinnen Sie ein IRIS™ Augenmassagegerät für Sie und Ihn im Wert von 139,00 €. Befreien Sie sich von Tränensäcken und …

Videos

Migräne: Symptome und Behandlung

Dr. Barop, Neurologe aus Hamburg

Therapie bei Migräne mit Aura und Ohne Aura. Die Migräne Prophylaxe und Medikamente, was hilft.

Bücher

Gelassen durch die ersten Schuljahre

Ein informativer Begleiter für Eltern

Autor: Petra Jansen, Stefanie Richter
Preis: EUR 19.95