Homogenes Lungenemphysem: Hoffnung für Betroffene

Anfang September veröffentlichten Wissenschaftler in London neue Ergebnisse zur Therapie eines homogenen Lungenemphysems, ein Lungenleiden für das es bisher kaum Therapiemöglichkeiten gab.

Während eines minimalinvasiven Eingriffs wird ein Endobronchialventil so in der Lunge platziert, dass es gezielt den Luftstrom im kranken Lungenabschnitt blockieren kann und eine Reduktion des Lungenvolumens erreicht.

Die Wissenschaftler konnten beweisen, dass bei den mit dieser Methode behandelten Patienten die Belastbarkeit und die Lebensqualität um ein Vielfaches zunimmt.

Das Zephyr®-Endobronchialventil (EBV) von Pulmonx gibt nun Patienten Hoffnung auf eine Linderung ihres Leidens!




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Geht unter die Haut: Angst

Angst essen Seele auf Angst essen Seele auf - ©Pixabay

Kummer schlägt auf den Magen? Manche psychische Störungen gehen tatsächlich mit körperlichen Leiden Hand in Hand. Welche genau fanden jetzt …

Gewinnspiele

Douglas Home Spa Duschschäume

Home Spa Duschschäume Home Spa Duschschäume - ©Douglas

Gewinnen Sie ein Set der neuen Douglas Home Spa Duschschäume, ein Set enthält jeweils 5 Duschschäume und hat einen Wert …

Videos

Akute Gefahr durch Bakterien, Viren und Co

Die Welt ist für Bakterien, Viren und Co durch Mobilität zu klein geworden. Sie können sich in kürzester Zeit rasant verbreiten. Die resistenten Killerkeime stammen oft aus den Ställen der Massentierhaltung und bergen eine große …

Bücher

Sind Tote immer leichenblass?

Die größten Irrtümer über die Rechtsmedizin

Autor: Michael Tsokos
Preis: EUR 14.99