Herzfit – aber richtig

Ihre Chance: Mit „Herzfit - aber richtig” in Bewegung kommen

Überwinden Sie den inneren Schweinehund, fassen sich ein Herz, werden Sie aktiv. Mit dem von Dr. Petra Mommert-Jauch, Geschäftsführerin und Ausbildungsleiterin des Deutschen Walking Instituts e.V., neu entwickelten Konzept „Herzfit - aber richtig” geht´s ganz leicht. Denn dabei nutzen Sie Ihr tägliches Bewegungspotential und machen zunächst Ihren Alltag zum Fitness-Center.

Herzenswunsch Gesundheit: Motivation, die bewegt

„Der Nutzen von Bewegung ist der breiten deutschen Bevölkerung bekannt, …doch leider ist der Herzenswunsch nach Gesundheit beim Sport aber nur ein Einsteiger-, kein Dabeibleiber-Motiv…” erklärte Prof. Dr. Bös jüngst in Travemünde und berichtete weiter, „…dass 77% meinen: Man muss Sport treiben, um gesund und fit zu bleiben….” Zu Recht, denn Studien belegen z. B., dass bei 1.000 bis 2.000 durch Sport zusätzlich verbrauchten kcal pro Woche ( = zwei bis vier Stunden moderatem Walking) das Herzinfarktrisiko um 20 bis 40% gesenkt werden kann.

Dauerhaft wird Sport nur betrieben, wenn er Spaß macht und wenn die Sporttreibenden damit positive Erfahrungen verbinden. Sportarten mit positiven Gesundheitseffekten sind z. B. alle moderat betriebenen Ausdauersportarten (wie Walking, Radfahren). Zusätzlich ist es nötig, alle weiteren sich bietenden Bewegungschancen im Alltag zu nutzen.

Immer älter - immer dicker?

Zunehmend übergewichtige Erwachsene mit entsprechend erschreckenden Steigerungsraten bei der Zahl von Diabetikern gehen Hand in Hand mit der chronischen Herzinsuffizienz, die heute zu den häufigsten kardiologischen Erkrankungen zählt. Die Zahl der Betroffenen steigt weltweit, die Krankheitshäufigkeit ist altersabhängig. Jüngste Forschungen zeigen aber auch den engen Zusammenhang von seelischem Befinden auf die Gesundheit des Herzens.

Neues aus der Forschung: Lebensqualität und Herzfitness gehen Hand in Hand

Gerade Menschen mit einem chronisch schwachen Herzen profitieren von regelmäßigem, moderatem Ausdauertraining: Symptome wie Leistungsabfall, Müdigkeit, Kurzatmigkeit und Herzklopfen lassen sich damit verbessern. Wer aus vollem Herzen aktiv werden will, kann sich auch noch Hilfe aus der Natur holen: den Weißdorn (botanisch: Crataegus). Dass die Kombination aus Weißdorn und Walking effektiv ist, berichtete die Kardiologin Dr. med. univ. Eva Westphal (Karlsruhe).

Aktiver im Alltag - dank Walking und Weißdorn

Bereits nach drei Monaten zeigt sich bei Herzinsuffizienz-Patienten, dass moderates Ausdauertraining (z. B. dreimal pro Woche Walking oder Nordic Walking) und die zusätzliche Einnahme von Weißdorn-Spezialextrakt die Lebensqualität gegenüber Ausdauertraining allein deutlicher verbessert.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Gasteiner Heilstollen verzeichnet das beste Ergebnis seit 20 Jahren

Traditionell wurde bei der letzten Therapieeinfahrt gefeiert Traditionell wurde bei der letzten …

Der Aufwärtstrend der letzten Jahre setzte sich im weltweit einzigartigen Gasteiner Heilstollen auch 2016 fort. Die Einfahrtszahlen stiegen auf 86.000. Seit …

Gewinnspiele

Gelebte Rau(ch)nächte

Verlag: Freya

Gewinnen Sie eins von drei Büchern Gelebte Rau(ch)nächte im Wert von € 12,90. Dieses Büchlein gibt wirkungsvolle Anregungen, wie die …

Videos

Gefährliche Parabene in Kosmetika

Der Einsatz von Parabene in kosmetischen Produkten wurde in den vergangenen Jahren mit verschiedenen unerwünschten Nebenwirkungen in Verbindung gebracht. Hierbei ist von besonderer Bedeutung, dass Parabene nicht nur über Kosmetika, sondern auch über Medikamente und …

Bücher

Der Bulle von Garmisch

Autor: Martin Schüller
Preis: EUR 11.90