Immer den Düften nach

Natur pur könnte auch als Synonym für das Allgäu stehen. Denn reine Luft und heimelige Natur gibt es in dieser beschaulich bayrisch-schwäbischen Landschaftsidylle mehr als genug. Kein Wunder also, wenn angesichts all dieser Highlight auch der Kopf kreativ wird – mehr als anderswo. Und es bedarf dazu nicht einmal besonders großer Flächen. 6 qm können schon genügen – um daraus ein duftendes Naturimperium zu schöpfen

  • ©gesundheit.com
  • ©Lindner-Hotels

Kurt Ludwig Nüblings Begeisterung für kostbare Essenzen und deren positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele waren der Anlass, im Mai 1986 in Allgäuer Sulzberg die Firma Primavera zu gründen, um so endlich seiner Leidenschaft für naturreine ätherische Öle freien Lauf lassen zu können. Was einst ganz bescheiden im nur 6 qm großen Büro anfing, hat sich im Laufe von fast dreißig Jahren zu einer imposanten Firma mit vielen Angestellten, verteilt auf die unterschiedlichste Regionen dieser Welt, entwickelt. Primavera, die Göttin des Frühlings befanden Kurt Ludwig Nübeling und seine Partnerin Ute Leube geradezu ideal als Namensgeberin und Primavera-Produkte gelten heute als „Nahrung für Haut und Sinne, für ganzheitliches Wohlbefinden für jeden Tag, aber auch für fairen Handel und respektvolle Umgang mit den Menschen, welche sie produzieren…“.
Düfte erreichen als einziger Sinnesreiz unmittelbar das Zentrum unserer Gefühle und so ist es nicht verwunderlich, dass auch das Primavera-Marketing, immer auf der Suche nach dem ultimativen Ereignis, welches Menschen in Kauflaune versetzt, sich der Aromatherapie annahm und deren wohlriechende Substanzen für ihre Zwecke nutzte. Die Beduftung von Räumen mit 100 % reinen Ölen hält nicht nur negative Gerüche fern, sondern sie belebt und inspiriert, sie beruhigt und stimuliert, sie animiert und wirkt appetitanregend und die Wirkung ist sogar messbar. Besonders erfolgreich angewendet wird Raumbeduftung heute vor allem in der Hotellerie und Gastronomie, denn „für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance“. Besonders eindrucksvoll können Gäste dieses Konzept im Lindner-Hotel in Oberstaufen „erriechen“. Man betritt die Eingangshalle und spürt nicht nur, sondern riecht sie auch - die Allgäuer Lebensfreude mit ihrem feinen Duft aus Kräutern, Hölzern und frisch gemähten Bergwiesen. Wer diese Allgäuer Lebensfreude einmal ausprobieren möchte, der ist hier herzlich willkommen und kann ohne Hektik „das zu sich selbst finden“ erlernen und seine Energie zum Beispiel auf uralten Heilpfaden wieder in ein harmonisches Gleichgewicht versetzen. Und der Küchenchef verwöhnt sie dann mit einem veganen oder kohlenhydratreduziertem Wunschmenü , ganz nach dem persönlichen Gusto. Kein Wunder, dass man sich schon nach kurzem Aufenthalt wie neugeboren fühlt und sich fest vornimmt: Wiederkommen, bald und immer wieder!




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Frühlingsbote: Bärlauch

Bärlauch-Pesto Bärlauch-Pesto - ©Pixabay

Eine Schwalbe macht noch keinen Frühling. Wenn man aber jetzt spazieren geht und den würzigen Geruch des Bärlauchs riecht, dann …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

Zykluscomputer cyclotest myWay

Zykluscomputer cyclotest myWay Zykluscomputer cyclotest myWay - …

Gewinnen Sie einen Zykluscomputer cyclotest myWay im Wert von 309,00€. cyclotest myWay ist ein symptothermaler Zykluscomputer, der das individuelle Zyklusgeschehen analysiert …

Videos

Omega-3: Wundermittel oder Geschäftemacherei?

©Bayerischer Rundfunk

Von Omega-3-Fettsäuren werden uns in Werbeanzeigen wahre Wunder versprochen. Was ist dran an den Lobeshymnen? Und was tun, wenn man keinen Fisch mag, in dem die begehrten Fettsäuren stecken?

Bücher

BUDDHA BOWLS

Eine Schüssel voller Glück

Autor: Annelina Waller
Preis: EUR 20.00