Zu Gast im Salzkammergut

Ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, im Salzkammergut im Herzen von Österreich kann man immer schöne Ferien verbringen. Naturerlebnisse verbinden sich mit nostalgischen Erinnerungen an die Kaiserzeit, die besonders in der Region um Bad Ischl sehr lebendig sind

Berge und Seen

Alle zehn Ferienregionen des Salzkammergutes sind beherrscht von Bergen und Seen, die im Sommer zum Baden und Wassersport, im Winter zu Aktivitäten auf Skiern, Schneeschuhen, Kufen oder mit Eisstöcken einladen.

Zu jeder Jahreszeit spürt man hier Lebensfreude und Lebenskraft und kann neue frische Energien tanken. Denn neben Brauchtum und Tradition werden auch Kultur und Moderne gepflegt, was von jahreszeitlichen Festen bis hin zu internationalen Veranstaltungen, vor allem in den Städten Salzburg, Bad Ischl und Linz, reicht.

Leicht erreichbar mit Flug, Bahn und Auto ist die gesamte Ferienregion des Salzkammergutes für Naturliebhaber, Wanderer, sportlich Ambitionierte, Familien und Genießer gleichermaßen geeignet.

Wellness und Genuß

Schon die österreichischen Kaiser wussten das Klima und die herrliche Natur des Salzkammergutes zu schätzen und verbrachten viel Zeit in dieser Region. Davon zeugen die Kaiservilla in Bad Ischl und die Kaisertherme, die zu den drei traditionsreichen Heilthermen der Region zählt. Die Sole als Urkraft trägt zur Regeneration von Körper und Seele bei und hat auch heute noch eine große Bedeutung im Reigen der Kur- und Heilangebote.

Die außerordentlich gute und gepflegte Hotellerie der Region, die von der Familienpension bis zum Fünf-Sterne-Schlosshotel für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas Passendes Bietet, macht die Ferienregionen des Salzkammergutes zu wahren Fundgruben für Erholungssuchende.

Die Qual der Wahl

Unter den zehn Ferienregionen des Salkammergutes wählen zu müssen, fällt schwer. Am besten, man bereist sie alle nacheinander, um dann sein Lieblingsziel festzustellen.

Beispielhaft herausgegriffen sei einmal der Fuschlsee, der wie der Mondsee, Irrsee, Wolfgangsee, Traunsee und Attersee ein romantisches Flair ausstrahlt, aber noch etwas unberührter und deshalb naturnäher wirkt.

Die erst im Oktober 2000 gegründete „Urlaubsregion Fuschlsee” kann sich mit ihrer touristischen Entwicklung sehen lassen: 320 Beherbergungsbetriebe mit einem Bettenangebot von rund 4.600 im Sommer und 3.900 im Winter lockten in den Jahren 2005 und 2006 zahlreiche Gäste an, davon viele aus Deutschland.

Romantischer Fuschlsee

Ideal zum Baden und für Wassersport ist der Fuschlsee mit seinem glasklaren Wasser, das im Sommer angenehme Temperaturen errreicht. Um den See herum ziehen sich Berge mit sonnigen Almen und versteckten Tälern und das Ganze wird gekrönt vom Anblick des imponierenden Schlosses Fuschl, das durch eine aufwändige Renovierung der Hotelanlage in neuem Glanz erstrahlt.

Für Wanderer ist der 12 Kilometer langen Seeweg rund um den Fuschlsee, unterbrochen durch einen Aufenthalt bei der Schlossfischerei zum Probieren des hausgeräucherten Fischs, empfehlenswert. Aber auch im Almengebiet Faistenau-Hintersee mit seinen 150 Kilometern Wanderwege aller Schwierigkeitsgrade kommen Wanderfreaks auf ihre Kosten. Durch die in der Region traditionelle Almbewirtschaftung ist eine Einkehr oder eine Übernachtung im Heu eine willkommene Bereicherung für kleine und große Wanderer.

Kulinarisches

Im Mittelpunkt der vielseitigen Küche in der Fuschlseeregion steht frischer Fisch. Berühmt sind die Fuschlsee-Saiblinge, die in der Schlossfischerei am Westufer des Sees geräuchert angeboten werden. Dabei können die Gäste beim Saibling-Räuchern in der Uferlaube dabei sein und sich vom Schlossfischer die Besonderheiten dieser Köstlichkeit und ihrer Entstehung erläutern lassen. Auch sonst findet man auf den Speisekarten der Region viel Bodenständiges, bei dem vor allem Wert auf Marktfrische gelegt wird.

Von Dezember bis Februar und von Juli bis Oktober essen Kinder bis zwölf Jahre gratis mit, wenn sie mit ihren Eltern in Pensionen, Privatunterkünften oder Ferienwohnungen in der Fuschlseeregion den Urlaub verbringen. Zum Preis von 12 Euro erwerben die Eltern den Abendessensgutschein und können vom urigen Wirtshaus bis zum Vier-Sterne-Hotelrestaurant beliebig wählen.

Diese Offerte ist nur eines von vielen Angeboten der kinder- und familienfreundlichen Urlaubsregion. Übernachtungsmöglichkeiten zu moderaten Preisen, ausnehmend gute und gepflegte Hotels und attraktive Ausflugsziele zu Kulturgütern der Region machen einen Ferienaufenthalt im Salzkammergut für viele unterschiedliche Ansprüche möglich.

Nähere Auskünfte und Informationsmaterial sind erhältlich bei:

Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH - Salinenplatz 1 - A-4820 Bad Ischl - Tel.: +43-(0)6132-26909-0 - Fax: +43-(0)6132-26909-14 - E-mail: info@salzkammergut.at - Internet: www.salzkammergut.at




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Pak Choi? Hat was mit Essen zu tun!

Pak Choi (Chinesischer Senfkohl) Pak Choi (Chinesischer Senfkohl) - …

Zählt im Moment zu den Tops bei asiatischem Gemüse und ist dem Chinakohl verwandt. Doch was genau hinter dem kalorienarmen …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

Dr. Hauschka Beauty Set - Rose

©Dr. Hauschka

Gewinnen Sie ein Dr. Hauschka Beauty Set “Rose” im Wert von ca. 100,00 €. Bestehend aus: 1x Rosen Körperbalsam Wärme und Geborgenheit spendet …

Videos

Gefährliche Parabene in Kosmetika

Inhaltsstoffe Kosmetik

Der Einsatz von Parabene in kosmetischen Produkten wurde in den vergangenen Jahren mit verschiedenen unerwünschten Nebenwirkungen in Verbindung gebracht. Hierbei ist von besonderer Bedeutung, dass Parabene nicht nur über Kosmetika, sondern auch über Medikamente und …

Bücher

Waldbaden

Kraft und Energie durch Bäume

Autor: Werner Buchberger
Preis: EUR 16.90