Naturheilmittel werden immer beliebter

1,7 Milliarden Euro haben wir Deutschen 2012 für Naturheilmittel ausgegeben. Diese Daten stammen aus einer Studie der Universität Duisburg-Essen und zeigen die ungebrochen hohe Wertschätzung, die wir Naturheilmitteln entgegen bringen. Und nach wie vor gilt als wichtigster Bezugsort für Naturheilmittel die Apotheke und nicht der Onlineshop [mehr]

Einmal Bluthochdruck – immer Medikamente

Davon können die weltweit Milliarden von Patienten mit Bluthochdruck ein Lied singen. Und es geht bei der Behandlung nicht nur  darum, den Blutdruck auf mindestens < 140/90 mm Hg zu senken, sondern auch durch entsprechende Medikamente  Folgekrankheiten und Folgeschäden zu vermeiden [mehr]

Ausatmen zum Aufatmen

Zweimal ganz oben liegen unsere beiden Tipps fürs Aufatmen vom Alltagsstress. Ganz oben an der Ostsee glänzt das Seebad Heiligendamm mit  dem gleichnamigen Grand Hotel und ganz oben in den Tiroler Berger lädt der Jagdhof im Stubaital zum Aufatmen in frischer Gebirgsluft [mehr]

Enzyme statt Schmerzmittel

„Wenn’s oben zwickt und unten zwackt, so hilft dir stets Diclofenac „– wird mit viel dichterischer Freiheit verkündet. Doch stimmt das wirklich? Und was passiert, wenn Schmerzen sich nicht so einfach beheben lassen? Immerhin hat der schmerzstillende Wirkstoff beträchtliche Nebenwirkungen. Eine Alternative, allerdings nicht von jetzt auf gleich wirksam, bietet sich in Form der Systemischen Enzymtherapie vor allem bei schmerzhaften Arthrosen an [mehr]

Alltags-Risiken

Eine fatale Fehleinschätzung gibt es in Deutschland zu Risiken: Während ein Großteil der Deutschen Terroranschläge, Gewaltverbrechen oder Flugzeugabstürze überschätzt, hält man die Risiken ungesunder Ernährung, des Rauchens oder von Bewegungsmangel hingegen für viele weniger bedrohlich, obwohl sie tatsächlich eine ernstzunehmende Gefahr sind. Und dies gilt auch für Krankheiten wie Alzheimer, Schlaganfall oder Herzinfarkt. Eine repräsentative TNS-Emnid-Studie klärt jetzt darüber auf [mehr]

Bad Homburg: Wundern und Wandern

Kurpark Bad Homburg - ©Bad Homburg TourismusIn Bad Homburg traf und trifft sich die Welt, um Heilwasser zu trinken und dann zu gesunden, um große Geschichte zu verinnerlichen und um sich von Strapazen zu erholen oder das Wohlbefinden zu stabilisieren [mehr]

Kardiologie: Kongress-Splitter

Ostern ist noch nicht richtig vorüber, da zieht es die Kardiologen in Scharen nach Mannheim zum DGK, wo man sich über die neuesten Studienlagen, Forschungsaktivitäten und weitere Highlights aus dem großen Bereich der Kardiologie informieren kann. Die wichtigsten News, auch vom ACC in San Diego,  haben wir für unsere Leser zusammengetragen [mehr]

Radfahren lieber ohne Alkohol

Die "Radlerhalbe" ist vor allem in Bayern in gängiger Begriff - halb Bier, halb Limonade ist sie ideal für all die vielen Radler, Biker und sonstigen Pedeleure. Aber, auch sie enthält Alkohol und der ist keineswegs als harmlos anzusehen. Wer mit dem Rad unterwegs ist, sollte eigentlich ganz auf Alkohol verzichten und vor allem dessen Nebenwirkungen und die damit verbunden Risiken nicht unterschätzen [mehr]

Apfel, Nuss und Hafer für die Haut

Äpfel, Nüsse und Haferflocken gelten nicht nur als "die" Inhaltsstoffe eines gesunden Müslis, sie können auch unserer Haut zu frischem Strahlen verhelfen. Vor allem nach der feuchtigkeitsarmen Winterzeit dürstet die Haut nach Nährstoffen. Wie diese natürlichen Kraftpakete der Haut beim Häuten von der Winter- zur Sommerhaut nachdrücklich helfen können, haben wir für SIE recherchiert [mehr]

Südsteiermark: Wohltuende Thermentour

Endlose Weinberge, erloschene Vulkane, aus den tiefen der Erde sprudelnde Thermalquellen und ein fast mediterran anmutendes Klima - nicht von der Toskana, sondern von der südlichen Steiermark ist hier die Rede. Denn dort lädt man die Gäste zum Geniessen auf vielen RezepTouren zum kulinarischen und körperlichen Wohlfühlurlaub in und mit der Leichtigkeit des Südens ein [mehr]

Internet macht einsam

Über sechs Stunden täglich online, egal ob über Mobiltelefon oder Computer, kein Wunder, dass es Jugendlichen schwerer fällt Beziehungen zu Gleichaltrigen ...