Vom Saatgut bis in die Tasse

Herbstzeit ist Teezeit. Ob zum Aufwärmen nach einem Spaziergang bei niedrigen Temperaturen, ob zum Wohlfühlen am Abend oder zur Stärkung vor wichtigen Terminen. Doch Tee ist bei weitem nicht gleich Tee! Und er wird nicht nur in fernen Ländern angebaut, sondern auch in heimischen Gefilden - zumindest was Tee aus Kräutern angeht. Und die sollten möglichst aus biologischem Anbau kommen

Eine Tasse zur Entspannung, bei Unwohlsein oder einfach für zwischendurch: Es gibt viele gute Gründe, sich einen Tee aufzubrühen. Doch Tee ist nicht gleich Tee: vom Anbau bis zur Ernte gibt es große Unterschiede. Gerade wenn es um Arzneitee geht, sollte man auf Qualität achten und die fängt schon bei der Wahl des Saatguts an.

Oft wird vermutet, dass Tee aus dem Ausland kommt. Aber wer hätte es gedacht: Gerade für die Herstellung zahlreicher Arzneitees findet man hierzulande die besten Voraussetzungen.

Gut durchdacht für beste Qualität

Den Kontrolliert Integrierten Anbau (KIA) von Teepflanzen (z.B. in vielen Tee-Sorten aus der Apotheke <z.B. Sidroga> ) findet man im Thüringer Becken. Dort herrschen optimale Bedingungen für den Arzneiteeanbau. Geschützt von umliegenden Höhenzügen, herrscht hier ein kontinental geprägtes Klima mit wenig Niederschlag auf sehr fruchtbarem Boden.

Der Anbau wird von Beginn an lückenlos dokumentiert und streng kontrolliert. Dies beginnt bereits beim Saatgut. Die Vertrags- bauern säen nur vorher mit dem Hersteller abgestimmtes und eindeutig definiertes Saatgut auf den Anbaufeldern aus. Auch die Planung der Felder ist gut durchdacht: Abseits von stark befahrenen Straßen oder Industrieanlagen werden diese angelegt und von Hand unkrautfrei gehalten. Die Verwendung von chemischen Pflanzenschutzmitteln ist nur in begründeten Ausnahmefällen und nach vorheriger Absprache erlaubt.

Zur Ernte müssen die Heilpflanzenfelder komplett unkrautfrei sein damit nur die zur Ernte vorgesehenen und wirksamen Pflanzen später im Teebeutel landen. Außerdem wird hierfür der pflanzenphysiologisch beste Zeitpunkt abgewartet, um den optimalen Wirkstoffgehalt der Heilpflanze zu garantieren. Die Kamille wird beispielsweise nicht vor 9 Uhr eingeholt, sondern erst wenn die Blätter sich neigen. So wird sichergestellt, dass lediglich die wirkstoffreichen Blütenköpfe abgeschnitten werden und andere therapeutisch nicht relevanten Pflanzenbestandteile zurückbleiben.

Nach der Ernte folgt die Trocknung der Pflanzen. Sie dürfen nicht übertrocknet werden, da sonst wichtige Inhaltsstoffe verloren gehen.

Am Ende findet man das Besondere in der Tasse

Die sensible Vorgehensweise innerhalb des kontrolliert integrierten Anbaus sorgt neben dem besseren Teegeschmack für eine optimale Wirkung des Tees. Aufgrund dieser hohen Wirksamkeit finden Arzneitees in den Regalen der Apotheke ihren Platz und werden hier meist therapiebegleitend empfohlen.

Gut behütet im Spezial-Sachet

Um die Genesung erfolgreich zu unterstützen, ist ein qualitativ hochwertiger Arzneitee mit konstant hohem Wirkstoffgehalt entscheidend. Die Darreichungsform im Teebeutel spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. Er ist nicht nur einfach in der Handhabung sondern sorgt für eine vorportionierte Dosierung des Wirkstoffs. Ideal ist es die Teebeutel zusätzlich in spezialbeschichteten Sachets zu verpacken. Sie schützen die wertvollen Inhaltsstoffe und das Aroma der Teepflanzen wie ein kleiner Tresor. So wird die pharmazeutische Qualität des Arzneitees über die gesamte Haltbarkeitsdauer garantiert.

Mehr Informationen zum Thema Integrierter Kontrollierter Anbau (KIA ) erhalten Sie unter: www.arzneitee-qualitaet.com




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

„Bewegte Pausen“: Rückenprobleme vermeiden

©Pixabay

Jeden Tag stundenlang am Schreibtisch, dazu womöglich eine falsche Sitzhaltung, dies ist die Realität für viele Berufstätige. Kein Wunder, dass …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

VitaJuwel Decanter-Karaffe plus Edelsteinphiole

©VitaJuwel

Gewinnen Sie eine VitaJuwel Decanter-Karaffe plus Edelsteinphiole im Wert von 109,95 € Schenkt quellfrisches Edelsteinwasser für Ihr Zuhause. Die erste …

Videos

Aktiv leben - trotz chronischer Schmerzen

wissen-gesundheit.de

Chronische Schmerzen sind eine Krankheit, unter der allein in Deutschland viele Millionen Menschen leiden.

Bücher

Kooperation und Integration – das unvollendete Projekt des Gesundheitssystems

Gesundheit. Politik - Gesellschaft - Wirtschaft)

Autor: Andreas Brandhorst (Herausgeber), Helmut Hildebrandt (Herausgeber), Ernst-Wilhelm Luthe (Herausgeber)
Preis: EUR 69.99