Büroalltag – Rücken freundlich!

Zu viel, zu starr, langes Sitzen schadet dem Rücken und ist leider ein Problem das viele Büromenschen kennen. Mehr Dynamik ist angesagt, und am besten ist dabei ein stetiger Wechsel aus Sitzen, Stehen und Bewegen. Besonders rückengerechte Bürogegenstände wie Sitzmöbel, Schreibtische, Stehpulte und Zubehör gibt mit dem Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. . Tun SIE also IHREM Rücken etwas GUTES!

  • ©AGR e.V.
  • ©AGR e.V.
  • ©AGR e.V.
  • ©AGR e.V.

Rückenfreundlicher Büroarbeitsplatz

Unser Körper ist nicht wirklich auf dauerhaftes Sitzen gepoolt. Im Gegenteil, je mehr wir Gehen, desto beweglicher bleiben Wirbelsäule, Muskulatur und Gelenke! Leider ist dies für die Meisten graue Theorie – der Alltag sieht leider ganz anders aus. Man sitzt, nicht selten über Stunden mit möglichst wenig Bewegung vor dem Bildschirm und wundert sich, wenn man am nächsten Morgen mit Rückenschmerzen aufwacht.

Sitzen ohne Rückenschmerzen

Gott sei Dank haben Industrie und viele Arbeitgeber die folgenschweren Auswirkungen der dauerhaft sitzenden Arbeitshaltung bereits erkannt und fördern vielfach ein aktives und dynamisches Sitzen, also wechselnde Haltungen.

Wir möchten Ihnen nachstehend einige Hersteller benennen, die Büromöbel nach den strengen Prüfungskriterien der AGR e.V. herstellen und diese jedem, der mehrere Stunden am Tag sitzend verbringen muss (oder darf) ans Herz legen

  • Der Hersteller Sedus überzeugt mit der Similar-Swing-Mechanik bei seinen Bürostühlen, die Bewegung fördert. Die bewegliche Sitzfläche, Lehne und Rückstellfedern passen sich mühelos jeder Sitzposition und selbst seitlichen Hüft- und Beckenbewegungen an.

  • Hinter 3D-Balance verbirgt sich das Bewegungskonzept der AGR-zertifizierten Sitzmöbel des Herstellers Dauphin. Es fördert die natürlichen Bewegungsimpulse, regt zu stetigen Haltungswechseln an und ermöglicht Körperbewegungen nach vorne und hinten sowie zu beiden Seiten.

  • Wer sich ganz natürlich bewegen kann, bewegt sich auch mehr – deshalb sind die Aktiv-Bürostühle der Firma aeris mit der von aeris entwickelten, patentierten 3D-Technologie ausgestattet. Damit gehört starres Sitzen endgültig der Vergangenheit an. Die aeris-Stühle fördern nicht nur Bewegung, sie fordern sie sogar. Und: Bewegung ist nun vor- und rückwärts, seitwärts und auch in die Tiefe möglich.

  • Seit Juni 2016 sind auch Bioswing-Bürostühle von Haider mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichnet. Das Besondere am Bioswing®-Pendelprinzip: Jede minimale Haltungsänderung und selbst die eigene Atmung wird von dem integrierten 3D-Sitzwerk registriert und an den Sitzenden reflektiert. Wer so sitzt, ist ständig in rhythmischer Bewegung und aktiviert gleichzeitig Körper und Geist.

Grundsätzlich gilt: Je mehr (kontrollierte) Bewegungen Sitzmöbel zulassen, desto besser ist dies für Wirbelsäule, Bandscheiben und die umliegende Rückenmuskulatur, die durch die Bewegungsimpulse stetig trainiert wird.

Bewegte Mittagspause

Abwechslung ist also gefragt, wie wäre es mit einem kleinen Mittagsspaziergang? 20 bis 30 Minuten an der frischen Luft tut nicht nur dem Bewegungsapparat etwas Gutes, sondern sorgt auch für frische Lebensgeister. Kurze Zeit auf andere Gedanken kommen und tief durchzuatmen, ist die beste Voraussetzung für einen produktiven Nachmittag.

Aufstehen – dem Rücken zuliebe

Sitzen, stehen und bewegen – dieser Dreiklang beschreibt die ideale Büroarbeit. Neben dynamischem Sitzen und der bewegten Mittagspause sollte man während der Arbeit öfter einmal aufzustehen. Ideale Voraussetzung dafür ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch, der sowohl im Sitzen als auch als Steharbeitsplatz genutzt werden kann. Alternativ kann auch ein Stehpult für bestimmte Arbeitsprozesse zum Einsatz kommen. Die AGR hat bereits Schreibtische und Stehpulte von officeplus sowie Schreibtische von Sedus (www.sedus.de) und VS Vereinigte Spezialmöbelfabriken mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichnet. Eine sehr dynamische Ergänzung sind bewegte Untergründe, wie beispielsweise das Balanza Board von Togu. Damit werden die Stehphasen bewegt und somit gesünder.

Das richtige Zubehör im rückengerechten Büro

Nicht nur im Winter wichtig: Die richtige Schreibtischleuchte. Viele von diesen blenden und tragen so dazu bei, dass die Augen schneller ermüden. Dazu kommt: Eine unregelmäßige Beleuchtung begünstigt Fehlhaltungen bei Sitzen. Am wichtigsten sind bei der Schreibtischbeleuchtung deswegen, genau wie bei den Sitzmöbeln auch, vielfältige Verstellmöglichkeiten. Sowohl die Lichtintensität als auch Farbtemperaturen und Helligkeit müssen individuell einstellbar sein. Wichtig ist zudem eine gleichmäßige, blend- und schattenarme Ausleuchtung. Die AGR empfiehlt zertifizierte Schreibtischleuchten der Firma Waldmann, die all diese Anforderungen erfüllen und den Büroarbeitsplatz optimal ergänzen.

Zahlreiche weitere Informationen über die AGR e.V. erhalten Sie auf deren Website!




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Mehr als nur Wimperntusche

©Pixabay

Wimperntusche, auch gerne als Mascara bezeichnet, gehört zum Alltag der allermeisten Frauen. Glaubt man der Statistik, dann wird sie von …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

Die neuen sportEX Armbänder von Energetix

©energetix

Gewinnen Sie eins von vier der neuen sportEX Armbänder von Energetix Armbänder im Wert von €49,00. Die neuen sportEX Bänder sind …

Videos

Die Tricks der Lebensmittelindustrie

Wie gelingt es der Industrie, Lebensmittel mit möglichst wenig Zeit- und Kostenaufwand herzustellen? Und wie sehr leidet dabei die Qualität? Branchen-Insider Sebastian Lege klärt auf.

Bücher

Gelassen durch die ersten Schuljahre

Ein informativer Begleiter für Eltern

Autor: Petra Jansen, Stefanie Richter
Preis: EUR 19.95