Endlich Rentner – und was nun?

Meist heiß ersehnt und viel Elan verplant: Der Beginn des Rentnerdaseins. Jeder weiß doch, Rentner haben alles, doch nie Zeit. Leider vielfach ein Märchen - denn viel zu oft fällt man dann ins tiefe Loch. Es gibt zwar viel zu tun, aber der Antrieb, der das ganze Arbeitsleben prägte, will sich einfach nicht mehr einstellen - wo man doch so vieles vor hatte. Es fehlt die zeitlich begrenzte Aufgabe - man muss ja nichts mehr fertig machen

  • ©drubig-photo - Fotolia.com

Wenn man dem stets gut informierten Allensbacher-Institut* glauben darf, sind viele deutsche Rentner mehr oder wenig glücklich. Doch das fortschreitende Alter stellt viele auch vor große Herausforderungen. Was ist, wenn die Gesundheit nicht mitspielt, die finanziellen Mittel nicht reichen oder Struktur und Aufgabe im Alltag fehlen? Dann kann sich leicht ein anhaltendes seelisches Tief entwickeln.

Denn trotz der detaillierten Voraus-Planung dieses von vielen ersehenten Lebensabschnittes steuern viele dann häufig dann doch ziemlich unvorbereitet in ein tiefes Loch. Ohne Job fehlt vielen die tägliche Aufgabe, zu Hause fühlt man sich nutzlos und es macht sich eine tiefe Unzufriedenheit breit. Hinzu kommt oft auch die Schwierigkeit, dass man einfach nicht mehr so kann, wie man möchte. Die eigenen körperlichen Fähigkeiten lassen nach, was den neuen Alltag dann noch zusätzlich einschränkt.

Neben einer demenziellen Erkrankung sind depressive Verstimmungen die häufigsten psychischen Erkrankungen im höheren Lebensalter. Von den über 65-Jährigen, die zu Hause leben, weisen 10 Prozent sogar eine behandlungsbedürftige Depression auf. Interessant ist: Sind es im mittleren Lebensalter noch überwiegend Frauen, die mit seelischen Verstimmungen zu tun haben, betrifft dieses Problem im höheren Alter Männer und Frauen gleichermaßen. Damit sich das Tief nicht festsetzt, sollte man aktiv dagegen steuern. So kann beispielsweise die die regelmäßige Einnahme eines pflanzliche Antidepressivums (wie z.B. Johanniskrautextrakte aus der Apotheke) dafür sorgen, dass Ausgeglichenheit und Lebensfreude wieder zurückkehren und man den Alltag aktiv angehen kann. *2012 Altersstudie des Allensbachs Instituts, 4.000 Probanden




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Pak Choi? Hat was mit Essen zu tun!

Pak Choi (Chinesischer Senfkohl) Pak Choi (Chinesischer Senfkohl) - …

Zählt im Moment zu den Tops bei asiatischem Gemüse und ist dem Chinakohl verwandt. Doch was genau hinter dem kalorienarmen …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

IRIS™ Augenmassagegerät für SIE und IHN!

IRIS™ Massagegerät IRIS™ Massagegerät - ©FOREO

Gewinnen Sie ein IRIS™ Augenmassagegerät für Sie und Ihn im Wert von 139,00 €. Befreien Sie sich von Tränensäcken und …

Videos

Effektives Lernen - Welt der Wunder

Sind Sie was das Lernen angeht eher der visuelle oder der auditive Typ? Vielleicht müssen Sie sich mit dieser Frage auch gar nicht mehr beschäftigen, denn neueste Studien stellen die Lerntypen in Frage. Doch wie …

Bücher

“Käse” vegan

25 Spezialitäten aus pflanzlicher "Milch" selbst gemacht

Autor: Marie Laforêt
Preis: EUR 12.95