Formoterol - Entspannung für die Atemwege

Auslöser eines Asthmaanfalls sind Allergene (etwa Tierhaare und Hausstaubmilben) oder Belastungssituationen. Dabei verengen sich die Atemwege krampfartig. Gleichzeitig bildet die Lunge zähen Schleim und die Schleimhaut schwillt an. Schnelles Handeln ist daher bei einem Anfall notwendig. Der Arzneistoff Formoterol bietet hier rasche Hilfe

Die typischen Symptome beim Asthma bronchiale sind anfallsartig auftretende Atemnot, Hustenattacken und Kurzatmigkeit. Diese werden durch eine chronische Entzündung der Bronchialschleimhaut verursacht, die mit einer Überempfindlichkeit der Atemwege (Bronchien) auf verschiedene Reize einhergeht.

Die Beschwerden des Asthmas sind medikamentös gut unter Kontrolle zu halten, wenn die Diagnose rechtzeitig gestellt wird. Hier unterscheidet man die Bedarfsmedikation beim Anfall und die Dauermedikation als Prophylaxe. Zusätzlich empfiehlt sich für Betroffene eine Asthmaschulung, in der Atemübungen, die Vermeidung von Auslösern und das richtige Inhalieren von Antiasthmatika (Arzneimittel gegen Asthma) vermittelt werden.

Der Arzneistoff Formoterol eignet sich wegen seiner schnell einsetzenden und lang anhaltenden Wirkung sowohl für die Akutbehandlung als auch für die Langzeittherapie. Formoterol löst in der Lunge die gleichen biologischen Effekte wie der körpereigene Botenstoff Adrenalin aus. Bindet sich Adrenalin an die Beta-2-Rezeptoren der Bronchialmuskulatur, entspannen sich die Muskelzellen und die Atemwege werden erweitert. Formoterol unterstützt diese Wirkung, indem es ebenfalls die Beta-2-Rezeptoren stimuliert.
Dadurch nimmt die Atemnot des Patienten ab und der Schleim kann besser abgehustet werden.

Abgesehen vom Asthma wird Formoterol auch bei anderen Atemwegserkrankungen eingesetzt, bei denen es zu einer Verengung der Bronchien kommt. Dazu zählt neben der chronischen Bronchitis vor allem die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD). Dieses Leiden entsteht in der Regel als Folge des Tabakrauchens und äußert sich in Atemnot, Husten und Auswurf.

Formoterol kam 1997 auf den deutschen Arzneimittelmarkt. Das Gesamtumsatzvolumen zu Herstellerabgabepreisen liegt im aktuellen 12-Monats-Wert bei 98,5 Mio. Euro. Die Einführung von preiswerten Formoterol-Generika erfolgte nach Angaben des unabhängigen Marktforschungsinstituts INSIGHT Health im Dezember 2004. Derzeit liegt der Marktanteil von generischem Formoterol nach Umsatz bei 63,2 Prozent.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Achillessehne: Kraft dank Proteinfasern

Der verletzte Achilles Der verletzte Achilles - ©Pixabay

Seine rechte Ferse war die einzig verwundbare Stelle des sonst unbesiegbaren griechischen Helden Achilles, der dem Pfeil des Paris erlag. …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

IRIS™ Augenmassagegerät für SIE und IHN!

IRIS™ Massagegerät IRIS™ Massagegerät - ©FOREO

Gewinnen Sie ein IRIS™ Augenmassagegerät für Sie und Ihn im Wert von 139,00 €. Befreien Sie sich von Tränensäcken und …

Videos

Harninkontinenz bei Frauen und Männern

Deutschen Kontinenz Gesellschaft

Der Vortrag beim Professor Dr. Haferkamp zur Harninkontinenz bei Männern und Frauen bietet neben einer allgemeinen Definition auch eine vertiefende Auseinandersetzung mit der Thematik. So werden zusätzlich zu Ursachen und Diagnosevorgang auch verschiedene Möglichkeiten der …

Bücher

Das 5-Minuten-Trampolin-Training

Autor: Manuel Eckardt
Preis: EUR 19.99