PDT- (photodynamische Therapie) Option

Alacare®: Wirkprinzips mit hohem Zukunftpotenzial

UV-Licht ist direkt an Entstehung und Progression von Hautkrebs beteiligt, besonders häufig sind davon vor allem älteren Menschen mit heller Haut betroffen. Die Läsionen treten meist an lichtexponierten Regionen des Kopfes auf und erscheinen zu Beginn meist als raue, rötlich-braune Plaques. Im Laufe der Erkrankung nehmen die karzinogenen Veränderungen an Zahl und Größe zu und verändern dabei ihr Erscheinungsbild. Schätzungen gehen davon aus, dass bei etwa 10 Prozent aller immunkompetenten und 40 Prozent aller immunsupprimierten Patienten die Aktinische Keratose zu einem Plattenepithel­karzinom fortschreitet.

PDT – etablierte Tumortherapie

Als effektive Behandlungsmethode im AK-Management wird die PDT im klinischen wie auch niedergelassenen Bereich besonders häufig angewendet. Nationale und internationale Leitlinien ordnen die photodynamische Therapie aufgrund ihrer hervorragenden medizinischen und kosmetischen Ergebnisse als Methode der ersten Wahl (Evidenzlevel AI) ein. Charakteristisch für die PDT ist der Einsatz eines Photosensibilisators , der nach Anregung durch rotes Licht (630 nm Wellenlänge) in den epidermalen Zielzellen reaktive Sauerstoffspezies bildet, die zur selektiven Nekrose der malignen Zellen bis in eine Tiefe von zwei bis drei Millimeter führen.

Pflasterapplikation sichert standardisierte Dosierung

Bislang wurde der Wirkstoff 5-Aminolävulinsäure (5-ALA) oder dessen Ester in halbfesten Arzneiformen (Cremes, Gele) oder in flüssigen Lösungen auf die AK aufgebracht. Mit Alacare® wurde nun erstmalig ein wirkstoffhaltiges Pflaster mit 5-ALA für die PDT entwickelt. Der Wirkstoff ist in kristalliner Form in die selbstklebende, 4 cm [^2] große Matrix eingebettet und kann daher in exakter Dosierung (8 mg/Pflaster) auf die Zielläsion aufgebracht werden. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen halbfesten Darreichungsformen ist die standardisierte Dosierung , die auch durch eine falsche Anwendung oder Applikationstechnik keinen Schwankungen unterliegen kann. Für Alacare® liegen insgesamt fünf klinische Zulassungsstudien vor, die Pharmakokinetik und -dynamik, Dosis-Wirkungs-Beziehungen und die klinische Wirksamkeit der Pflaster-PDT untersuchten. Zusätzlich werden die Einsatzmöglichkeiten für die photodynamische Therapie deutlich erweitert und können vor allem auch zur Flächentherapie genutzt werden (z. B. zur Behandlung von Problemzonen wie Ohren oder Nase).

Auf einer Festveranstaltung in Hamburg wurde auf einstimmigen Jurybeschluss der Arbeitsgemeinschaft Dermatologica des renommierten H.G. Creutzfeldt-Instituts das innovative Wirkprinzips und das hohe Zukunftpotenzials von Alacare** ® mit dem Innovationspreis 2013 ausgezeichnet.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Aknehaut richtig pflegen!

©Ducray

Nicht nur Jugendliche, sondern zunehmend vermehrt sind auch Erwachsene (Männer und Frauen!) von unreiner Haut betroffen. Mittel gegen die unliebsamen …

Gewinnspiele

Gelebte Rau(ch)nächte

Verlag: Freya

Gewinnen Sie eins von drei Büchern Gelebte Rau(ch)nächte im Wert von € 12,90. Dieses Büchlein gibt wirkungsvolle Anregungen, wie die …

Videos

Mehr Digitales in Kliniken und Praxen

E-Health und IT sind die beherrschenden Themen - in allen hoch technologisierten Branchen, somit auch im Medizintechnik-Bereich. Fortschritte und Weiterentwicklungen von Geräten spielen sich viel in diesem Bereich ab - Apps oder Schnittstellen, Datenaustausch und …

Bücher

Das Leber-Buch

Wie halte ich meine Leber gesund?. Neue Therapien und Stand der Forschung. Die Leber von A bis Z

Autor: Deutsche Leberstiftung
Preis: EUR 16.99