Carbamate

Carbamate (Bendiocarb, Methomyl) wirken toxisch nach der oralen, inhalativen und perkutanen Aufnahme. Die Symptomatik ähnelt der von Alkylphosphaten. Die Hemmung der Acetylcholinesterase ist aber weitaus kürzer, sie hält meist nur wenige Stunden an. In der Regel sind die Stoffe in einem Zeitraum von bis zu 72 Stunden ausgeschieden. Eine Speicherung im Fettgewebe ist aber möglich.

Symptomatik

Alle Carbamate zeigen die Zeichen einer kurzzeitigen Hemmung der Acetylcholinesterase. Allgemeine Schwäche, Kopfschmerzen, Nausea, Miosis, Bradycardie, Krämpfe im Bereich des Unterleibes, Schwitzen, Reizung der Bindehäute, thorakale Beschwerden, Muskelzittern und verschwommene optische Wahrnehmungen sind als Zeichen zu erkennen. Die Stoffe wirken zum Teil lokal stark reizend.

Therapie

Rettung aus dem Gefahrenbereich und Erhaltung der vitalen Funktionen bei gleichzeitigem Selbstschutz. Die Prognose von Intoxikationen mit Carbamaten ist durch den Stand der heutigen Intensivmedizin sehr gut, außer es sind stark überhöhte Giftdosen aufgenommen worden. Die Wiederherstellung ohne neurologische Ausfälle ist wahrscheinlich.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Freie Bahn für Wildtiere

©Pixabay

Hunderttausende Rehe, Hirsche, Füchse und viele andere Tiere sterben jedes Jahr auf unseren Straßen. Wildunfälle stellen zudem für Autofahrer ein …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

Dr. Hauschka Beauty Set - Regeneration

©Dr. Hauschka

Gewinnen Sie ein Dr. Hauschka Beauty Set “Regeneration” im Wert von ca. 110,00 €. Bestehend aus: 1x Regeneration Körperbalsam Der Regeneration Körperbalsam …

Videos

Anaphylaktischer Schock

sageseinfach.tv

Der anaphylaktische Schock stellt eine allergische Extremreaktion des Organismus dar und kann innerhalb kurzer Zeit zu einer lebensbedrohlichen Situation führen.

Bücher

BUDDHA BOWLS

Eine Schüssel voller Glück

Autor: Annelina Waller
Preis: EUR 20.00