Die Blase gesund halten – Gewusst wie!

Auch wenn die Tage noch sommerlich warm sind, das Risiko einer Unterkühlung der Blase darf und sollte nicht unterschätzt werden. Es wird oft und viel über Harnwegsinfektionen geschrieben, obwohl es doch viel (ent)spannender ist zu wissen, wie man die Blase von vornherein gesund halten kann

Mit einer gesunden Blase lebt es sich einfach leichter, d.h. unabhängiger, unbeschwerter, spontaner und flexibler. Jede Frau kann selbst viel dazu beitragen, um die schönen Dinge des Lebens genießen zu können, weil die Blase ganz selbstverständlich mitspielt.

Dass immer mal wieder Bakterien in die Blase aufsteigen können ist ein ganz natürlicher Vorgang, da wir mit diesen natürlich vorkommenden Bakterien leben müssen. Die entscheidende Frage ist jedoch, wie die Blase damit klar kommt. Fakt ist, dass die Blase Bakterien umso besser abwehren kann, je widerstandsfähiger die Blasenschleimhaut und je stärker das Immunsystem ist. Studien haben gezeigt, dass sich vereinzelte Bakterien in der Blasenschleimhaut „verstecken” können. Sobald das Immunsystem geschwächt ist, sei es durch Stress oder Unterkühlung, vermehren sich die „blinden Passagiere” blitzartig und werden zur Plage für die Blase.

Die grundsätzliche Regel, viel trinken, um die Harnwege durch häufiges Wasserlassen gut durchzuspülen sollte jeder beherzigen. Und diejenigen Frauen, bei denen die Liebeslust immer wieder von Blasenfrust begleitet wird, sollten ihre Blase kurz nach dem Sex leeren, um möglichst viele Bakterien rauszuspülen.

Cranberry - kleine Beere - große Wirkung

In der Natur gibt es ein ganz besonderes Früchtchen, das die natürliche Widerstandskraft der Blasenschleimhaut unterstützt und dabei hilft, sie gesund zu halten: die Cranberry. Sie ist besonders reich an den so genanten Proanthocyanidinen vom Typ-A. Diese speziellen sekundären Pflanzenstoffe sind in der Lage, die Fimbrien, mit denen sich die Bakterien an der Blasenwand anheften, zu verkleben. So können die „Quälgeister” nicht mehr an der Blasenschleimhaut andocken und werden beim nächsten Toilettengang einfach aus der Blase herausgespült.

Doch nicht jeder Frau schmecken die herb-sauren Früchte bzw. der aus ihnen hergestellte Saft. Für sie wurde das Nahrungsergänzungsmittel TUIM® urofemin entwickelt. Es enthält eine einzigartige Nährstoff-Kombination aus Cranberry-Extrakt mit Vitamin C, Zink und Selen, die das Immunsystem unterstützt und damit der Blasengesundheit zugute kommen.

Weitere Infos: www.tuim-urofemin.de

Tipps zur Unterstützung der Blasengesundheit:

  • Unterkühlungen vermeiden
  • nasse Kleidung (besonders nach dem Baden!) rasch wechseln und nicht am Körper trocknen lassen
  • die Kleidung stets dem Wetter anpassen
  • ausreichend trinken, nämlich 2-3 Liter pro Tag
  • Wasser, Kräuter- oder Früchtetee sind besonders gut geeignet
  • häufig die Blase leeren, denn mit dem Urin wird die Blase gut ausgespült
  • Toilettenpapier richtig gebrauchen, und zwar immer „von vorne nach hinten”
  • Sich abwechslungsreich, ausgewogen und mit ausreichend frischen Nahrungsmitteln ernähren



Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Der Zykluscomputer: Alternative zur Pille und Co.

Cyclotest myWay Zykluscomputer Cyclotest myWay Zykluscomputer - …

Suchen Sie nach einer hormonfreien und sicheren Verhütungsmethode? Oder möchten Sie ein Kind bekommen und ihre Chancen optimieren? Für beide …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

VitaJuwel Decanter-Karaffe plus Edelsteinphiole

©VitaJuwel

Gewinnen Sie eine VitaJuwel Decanter-Karaffe plus Edelsteinphiole im Wert von 109,95 € Schenkt quellfrisches Edelsteinwasser für Ihr Zuhause. Die erste …

Videos

Fair-Trade-Siegel: Wirklich alles fair gehandelt?

©swr.de, marktcheck

Wie viel fair Gehandeltes steckt wirklich in Produkten, die ein Fair-Trade-Siegel tragen? Für was stehen die verschiedenen Siegel? Und was sind die Unterschiede?

Bücher

Meine Sixpack Challenge

Autor: Jan Hahn, Felix Bauer
Preis: EUR 16.99