Weißdorn für ein leistungsstarkes Herz

Die reinigende Effekte des Weißdorns

wurden bereits in der Antike hoch geschätzt. Im Römischen Reich war die reich blühende Pflanze Ceres, der Göttin des Ackerbaus geweiht. Aus den Holz des Strauches fertigte man Fackeln als unentbehrliche Requisiten zur Bannung von Krankheiten und bösem Zauber an. Der Grieche Pedanius Dioskurides erwähnte den Weißdorn um 1 n. Chr. erstmals in der „De materia medica“, die über 1500 Jahre hinweg die Grundlage der Pharmakologie bildete.

Bereits im Jahr 659 n. Chr. wurde Weißdorn im ältesten legendären Arzneibuch der TCM „Tang Ben Cao“ aufgeführt. Für die Indianer in Nordamerika war Weißdorn „das Mittel“ zur allgemeinen Stärkung der Gesundheit. Auch sie wussten bereits um die herzschützende, herzkräftigende und durchblutungsfördernde Wirkung des Rosengewächses.

Index





Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Winter a bisserl anders im Bayerischen Wald

© Ferienregion Nationalpark …

In der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald gibt es neben dem klassischen Winterprogramm mit Langlauf, Skifahren und Co auch ein außergewöhnliches Alternativprogramm rund um die wilden und urbayerischen Rauhnächte

Gewinnspiele

Sugar Girls

Verlag: Callwey

Gewinnen Sie das Buch Sugar Girls im Wert von € 29,95. Irgendwann mache ich ein Café auf … 20 Frauen aus Deutschland, …

Videos

Akute Gefahr durch Bakterien, Viren und Co

Die Welt ist für Bakterien, Viren und Co durch Mobilität zu klein geworden. Sie können sich in kürzester Zeit rasant verbreiten. Die resistenten Killerkeime stammen oft aus den Ställen der Massentierhaltung und bergen eine große …

Bücher

Himmelhorn

Kluftingers neuer Fall

Autor: Volker Klüpfel, Michael Korb
Preis: EUR 19.99