Aggressive Tumore: Trabedersen läßt hoffen

Als Orphan-Drug bezeichnet man Medikamente zur Behandlung von Krankheiten, an denen nicht mehr als fünf von 10.000 Menschen in der EU (200.000 in den USA) leiden. Eine weitere Voraussetzung zur Erlangung des Orphan-Drug-Status ist, dass entweder keine anderen wirksamen Behandlungsmethoden existieren oder aber, dass das neue Medikament einen signifikanten Vorteil gegenüber existierenden Therapien verspricht.

Das Orphan-Drug-Programm wurde vor gestartet, um pharmazeutische Unternehmen zu ermutigen, Präparate zur Behandlung von Krankheiten zu entwickeln, die den oben genannten Kriterien entsprechen. Zu den Vorteilen, die den Unternehmen im Orphan-Drug-Programm gewährt werden, sind kostenlose wissenschaftliche Beratung, eine Ermäßigung oder Befreiung von Gebühren sowie Marktexklusivität für sieben bis zehn Jahre zusätzlich zum Patentschutz.

Das von der Regensburger Biopharmazeutischen Firma Antisense® entwickelte Trabedersen erhielt bereits 2002 den Orphan- Drug-Status zur Behandlung hochgradiger Gliome (Hirntumore). In einer fortlaufenden klinischen Phase-I/IIStudie hat sich eine gute Sicherheit und Verträglichkeit sowie ermutigende Überlebensdaten bei Patienten mit fortgeschrittenem Bauchspeicheldrüsen- krebs gezeigt. Dies verdeutlicht aber auch das große Potential von Trabedersen zur Behandlung verschiedener anderer aggressiver Tumore.

Wachstumstreiber Targeted Therapies

Trabedersen ist eine neue, zielgerichtete Therapie,welche die Produktion des Tumorfaktors Transforming Growth Factor-beta 2 (TGF-?2) durch gene- silencing verhindert und so das Krebsgeschehen an mehreren wichtigen Schaltstellen stoppt. Anders als unspezifische Therapien, wie Chemo- oder Radiotherapie, wirkt Trabedersen als eine targeted therapy an den molekularen Wurzeln der Krankheit und damit wesentlich spezifischer.

Den Krebs an der Wurzel packen

Dr. Karl-Hermann Schlingensiepen, Chief Executive Offi cer von Antisense Pharma kann daher mit berechtigtem Stolz sagen: “Wir haben Trabedersen entdeckt und kontinuierlich bis zur pivotalen klinischen Phase III entwickelt… Wir sind davon überzeugt, dass Trabedersen mit seinem einzigartigen Wirkmechanismus das Potential hat, zu einem Paradigmenwechsel bei der Behandlung bösartiger Tumore zu führen. Denn Trabedersen behandelt nicht nur die Symptome sondern auch die Ursache verschiedener Krebserkrankungen und bietet den Patienten so die Chance auf eine bessere Lebenserwartung und Lebensqualität”.

Info: Ärzte und Patienten, die sich für die SAPPHIRE-Studie interessieren, können der Internetseite www.krebsstudien.info alle wichtigen Informationen entnehmen, insbesondere die Ein- und Ausschlusskriterien sowie Kontaktmöglichkeiten zu den Studienzentren.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Anchorage: Winter-Abenteuerland

Fatbiken rund um Anchorage Fatbiken rund um Anchorage - …

Outdoor-Spaß auch im Winter zelebriert Alaskas Landesmetropole. Drei Millionen Seen, 300.000 Gletscher und zahlreiche Trails versprechen grenzenlosen Outdoor-Spaß. Dazu (mit …

Gewinnspiele

Warmluftbürste Brush & Style 800W - AS551E

Warmluftbürste Brush & Style Warmluftbürste Brush & Style - …

Gewinnen Sie eine Warmluftbürste Brush & Style 800W - AS551E von BaByliss im Wert von € 39,99. Trocknen, Stylen, Fixieren – …

Videos

Phagentherapie: eine Alternative zu Antibiotika?

Bakterien sind ebenso wenig wie Menschen vor Angriffen durch Viren gefeit. Die sogenannten Bakteriophagen („Bakterienfresser“) können ihnen äußerst gefährlich werden. Wissenschaftler befassen sich derzeit intensiv mit diesen Viren, denn sie könnten eine neue Waffe im …

Bücher

Arzneimittel-Atlas 2016: Der Arzneimittelverbrauch in der GKV

Der Arzneimittelverbrauch in der GKV

Autor: Bertram Häussler (Herausgeber), Ariane Höer (Herausgeber), Christoph de Millas (Herausgeber)
Preis: EUR 14.95