Power für die Nase

  • Allergische Rhinitis
    Allergische Rhinitis - ©Pixabay

Allergische Rhinitis, volkstümlich auch als Heuschnupfen bezeichnet ist eine der häufigsten Erkrankung der Atemwege. Sie führt nicht nur zu teilweise erheblichen Beeinträchtigungen der Alltagsaktivitäten sondern verschlechtert auch maßgeblich die Lebensqualität der Betroffenen. Zudem erhöht sie für diese das Risiko für Asthma bronchiale.

Lindernde Nasensprays helfen

Der Wirkstoff Mometason zählt zu den von HNO- und Hausärzten am häufigsten verordneten Glukokortikoiden bei allergischer Rhinitis und ist nun seit Oktober 2016 unter dem Namen MometaHEXAL® Heuschnupfenspray für Erwachsene ab 18 Jahren zur “symptomatischen Behandlung der saisonalen allergischen Rhinitis” rezeptfrei in Apotheken erhältlich.

Mometason1 reduziert nicht nur effektiv die Symptome der allergischen Rhinitis, sondern zeichnet sich auch durch eine sehr gute Verträglichkeit aus. Mit einer maximalen Tagesdosis von 200 μg kann eine über 24 Stunden anhaltende Symptomreduktion erreicht werden. Auch bei längerer Anwendung ist Mometason-Nasenspray gut verträglich, macht nicht müde und beeinträchtigt auch das Reaktionsvermögen nicht.

Das in die Nase einzusprühende Mometasonfuroat kann dabei helfen, Schwellungen und Reizungen in der Nase zu lindern, sowie Niesen, Jucken und/oder eine verstopfte bzw. laufende Nase unterbinden. Ferner darf es auch zur Behandlung von Nasenpolypen bei Patienten ab 18 Jahren angewendet werden.

Gut zu wissen

Die teilweise in der Bevölkerung immer noch vorzufindende „Kortison-Phobie“ ist zumindest in Bezug auf den topisch angewendeten Wirkstoff Mometason, (wie in MometaHEXAL® Heuschnupfenspray enthalten) unbegründet. Dies bestätigen auch die Ergebnisse einer Analyse von 84 Studien zu sechs verschiedenen intranasalen Kortikoiden.

Dennoch sind Apotheker verpflichtet Patienten vor Abgabe des Präparates über den Wirkstoff zu beraten und nachzufragen, ob der Käufer auch tatsächlich an allergischer Rhinitis leidet und dieses Krankheitsbild auch vom behandlenden Arzt bestätigt wurde.


  1. Hexal ist einer der ersten Arzneimittelhersteller, die Mometason als Arzneimittel für die Selbstmedikation anbieten. Trotz der Entlassung aus der Verschreibungspflicht kann MometaHEXAL® Nasenspray sowohl bei Erwachsenen als auch Kindern ab drei Jahren zur symptomatischen Behandlung der saisonalen allergischen oder perennialen Rhinitis weiterhin auf Rezept verordnet werden. 




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Neuartige Therapie für Parkinson-Patienten

©Pixabay

Morbus Parkinson ist eine chronisch-progrediente neurodegenerative Erkrankung, die durch massive Depletion von striatalem Dopamin aufgrund einer Degeneration der dopaminergen Neuronen …

Gewinnspiele

Asiatische Teekanne mit Stövchen aus Gusseisen

Asiatische Teekanne mit Stövchen Asiatische Teekanne mit Stövchen - …

Gewinnen Sie eine Asiatische Teekanne mit Stövchen aus Gusseisen von Rosenstein & Söhne im Wert von € 39,90. Tee wie vom …

Videos

Akute Gefahr durch Bakterien, Viren und Co

Die Welt ist für Bakterien, Viren und Co durch Mobilität zu klein geworden. Sie können sich in kürzester Zeit rasant verbreiten. Die resistenten Killerkeime stammen oft aus den Ställen der Massentierhaltung und bergen eine große …

Bücher

Meine Sixpack Challenge

Autor: Jan Hahn, Felix Bauer
Preis: EUR 16.99