Schilddrüse: Vorsicht beim Wechsel von Medikamenten

Patienten wehrt Euch - denn seit April 2007 müssen Apotheker rabattierte Arzneimittel abgeben. Dies kann auch bei Schilddrüsenhormonen Probleme bereiten, da die Bioverfügbarkeit unterschiedlich, die therapeutische Breite hingegen gering ist! Und der dumme ist wieder einmal - der leider oft unwissende - Patient!

Schilddrüsenhormontabletten nicht einfach austauschen

Warum ein Patient nicht mehr das Medikament bekommt, welches ihm sein Arzt verschrieben hat, liegt am GKV-Wettbewerbs-Stärkungsgesetz , welches Apotheker zur Abgabe so genannter „Rabatt-Medikamente” zwingt, wenn der jeweilige Arzneimittelhersteller mit der Krankenkasse des Patienten einen Rabattvertrag abgeschlossen hat. Laut Professor Christoph Reiners, Leiter der Nuklearmedizin der Universität Würzburg, kann „….dies … bei L-Thyroxin Probleme bereiten, denn die Bioverfügbarkeit dieses Präparates ist unterschiedlich und die therapeutische Breite gering”. Reiners warnt eindringlich vor „ Präparate-Hopping” aufgrund der Rabatt-Regelungen.

In mehreren Studien wurden signifikante Unterschiede der Bioverfügbarkeit bei verschiedenen Schilddrüsenpräparaten festgestellt. Zusätzlich ist zu bedenken, dass Variationen der Bioverfügbarkeit von 80 bis 125 Prozent im Vergleich zu einem Standardpräparat (noch) erlaubt sind. Im ungünstigen Fall kann dies zwischen zwei Präparaten zu 55 Prozent Abweichungen der Bioverfügbarkeit führen. Beim Präparatwechsel muss deshalb grundsätzlich der TSH-Spiegel kontrolliert werden. Erreicht der TSH-Wert nicht einen niedrig-normalen Zielbereich, vermindert das die Therapiewirkung. Diese zusätzlichen diagnostischen Kontrollen sind im Hinblick auf die geringen medikamentösen Tagestherapiekosten mehr als unwirtschaftlich.

Der Hamburger Rechtsanwalt Jörg Hohmann erklärt dazu: “Da diese Sicherheit bei der Therapie mit Schilddrüsenhormonen nicht besteht, ist aut-idem in diesem Indikationsbereich auszuschließen“.

Patienten können also sehr wohl darauf bestehen, ein bei zutreffender Indikation bewährtes und bei Ihnen erprobtes Medikament zu erhalten!

Kostenloses Informationsmaterial




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Pflaster-Test bei Diabetischem Fußsyndrom

neuropad® Pharmazentralnummer 06057159 neuropad® Pharmazentralnummer …

Oft wird das Diabetische Fußsyndrom viel zu spät erkannt und die Komplikationen sind leider meist schwerwiegend. „Um Störungen des peripheren …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

Dr. Hauschka Beauty Set - Regeneration

©Dr. Hauschka

Gewinnen Sie ein Dr. Hauschka Beauty Set “Regeneration” im Wert von ca. 110,00 €. Bestehend aus: 1x Regeneration Körperbalsam Der Regeneration Körperbalsam …

Videos

Synaptische Plastizität - wie das Gehirn lernt

©MaxPlanckSociety

Synapsen übertragen nicht nur elektrische Signale von einer Nervenzelle zur nächsten, sie können die Intensität des Signals auch verstärken oder abschwächen. Diese sogenannte synaptische Plastizität ist die Grundlage von Lernen und Gedächtnis.

Bücher

Wildpflanzen-Genuss pur!

Sammeln, Kochen und Dekorieren mit der heimischen Natur

Autor: Celia Nentwig, Hella Henckel
Preis: EUR 24.90