Was nicht in die Hausapotheke gehört:

  • hochwirksame Präparate, etwa starke Schmerzmittel, die, falsch angewendet, Krankheitssymptome verschleiern oder z.B.Niere und Leber schädigen können;
  • Hochdruckmedikamente;
  • Herzmedikamente;
  • verschiedene Antibiotika, die etwa, falsch angewendet, Bakterienstämme resistent, also widerstandsfähig machen können;
  • Kortikosterolde oder kortisonhaltige Substanzen, ausgenommen vielleicht Salben mit geringer Kortisonbeimischung bei bekannter Erkrankung und unter Überwachung eines Arztes;
  • starke Schlaf- und Beruhigungsmittel;

… denn diese Mittel sind zur Ersten Hilfe meist unnötig und ohne genaue Verordnung durch den Arzt nicht einzusetzen, sie sind somit Hausmittel!




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Pausenbrot für Wissensdurst

Wenn Schüler morgens das Haus verlassen, dann haben sie einen vollbepackten Schulranzen und ordentlich Wissensdurst dabei – viel zu selten …

Gewinnspiele

Sportbrille Uvex Unisex Blaze lll

©Uvex

Gewinnen Sie eine Sportbrille Uvex Unisex Blaze lll im Wert von € 49,95. Beste Sicht bei Wind und Wetter - Die …

Videos

Lebensretter Phagen - Ein Weg aus der Antibiotikakrise

Das 1928 von dem britischen Forscher Alexander Flemming entdeckte Penizillin machte den Medizinern und ihren Patienten Hoffnung, dass es nun vorbei sei mit den bakteriellen Infektionen. Doch es stellte sich heraus, dass Bakterienstämme Resistenzen gegen …

Bücher

Die Revolution im Kopf

Autor: Prof. Dr. Gerd Kempermann
Preis: EUR 22.99