32 Schmuckstücke – 31 Problemzonen

Einmal täglich sollten neben dem „normalen” Zähneputzen auch die Zahnzwischenräume von Speiseresten und Plaque befreit werden.

Zahnseide

Gerade bei jungen Menschen und engen Zahnzwischenräumen empfiehlt sich der regelmäßige Einsatz von Zahnseide. Die gängigste Form der Zahnseide wird auf kleinen Abreißrollen angeboten und ist gewachst oder ungewachst erhältlich. Zahnseide richtig anzuwenden erfordert ein wenig Übung und um alle 30 Zwischenräume effektiv zu reinigen auch ein wenig Zeit. Aber der Effekt für gesunde Zähne und Zahnfleisch ist die Sache wert.

  • Ein ca. 50 cm langes Stück Zahnseide abschneiden
  • Man wickelt jeweils ein Ende der Zahnseide um einen Mittelfinger. Die Handflächen sollten sich dabei anschauen und etwa einen Abstand von 15cm voneinander haben.
  • Sind die Enden fixiert, dreht man die Handflächen nach unten und hält mit den Zeigefingern die Zahnseide in Position und gespannt.
  • Unter leichtem Vor - und Zurückziehen bewegt man die Seide jetzt im Zwischenraum an den Seiten der Zähne von unten nach oben.
  • Berücksichtigen Sie auch den Zahnfleischrand, d.h. der Faden sollte bis leicht unter den Zahnfleischsaum geführt werden, ohne diesen zu verletzen

Interdentalbürstchen

Sind die Zahnzwischenräume sehr ausgeprägt und die Handhabung der Zahnseide vor allem bei älteren Menschen schwierig, sollten so genannte Interdentalbürstchen zum Einsatz kommen. Die Zwischenraumbürstchen bestehen aus feinen Drähten, die mit Borsten versehen sind und einen speziellen Griff besitzen. Es gibt sie in unterschiedlichen Dicken für verschieden große Zwischenräume. Durch entsprechende Informationen und Aufklärung in der Zahnarztpraxis kann die richtige Größe ermittelt werden. Im Alter vergrößern sich durch den natürlichen Rückgang des Zahnfleisches häufig die Zahnzwischenräume. Auch die Handhabung der Zahnseide kann dann Schwierigkeiten bereiten. Größere Zwischenräume können daher mit Interdentalbürstchen effektiver gereinigt werden:

  • Die optimale Größe des Bürstchens richtet sich nach den Zahnzwischenräumen. Hier kann der Zahnarzt konkretere Angaben machen.
  • Das Interdentalbürstchen möglichst waagerecht mit sanftem Druck in die Zwischenräume einführen
  • Vorsichtig hin und her in den Zwischenräumen der Zähne führen
  • Nach jedem Einsatz sollte das Bürstchen wie auch die Zahnbürste unter fließendem Wasser gereinigt und an der Luft getrocknet werden.

Zahnhölzer

Sogenannte Zahnhölzer sind dazu geeignet grobe Reste, die nach dem Essen zwischen den Zähnen hängen und stören zu beseitigen.Bei falscher Handhabung besteht Verletzungsgefahr des Zahnfleisches.

ProDente-Tipp: Hilfestellung zur richtigen Anwendung von Zahnseide, Interdantalraumbürstchen & Co. gibt es natürlich beim regelmäßigen Prophylaxe Termin in der Zahnarztpraxis.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Winter a bisserl anders im Bayerischen Wald

© Ferienregion Nationalpark …

In der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald gibt es neben dem klassischen Winterprogramm mit Langlauf, Skifahren und Co auch ein außergewöhnliches Alternativprogramm rund um die wilden und urbayerischen Rauhnächte

Gewinnspiele

Sugar Girls

Verlag: Callwey

Gewinnen Sie das Buch Sugar Girls im Wert von € 29,95. Irgendwann mache ich ein Café auf … 20 Frauen aus Deutschland, …

Videos

Phagentherapie: eine Alternative zu Antibiotika?

Bakterien sind ebenso wenig wie Menschen vor Angriffen durch Viren gefeit. Die sogenannten Bakteriophagen („Bakterienfresser“) können ihnen äußerst gefährlich werden. Wissenschaftler befassen sich derzeit intensiv mit diesen Viren, denn sie könnten eine neue Waffe im …

Bücher

Sind Tote immer leichenblass?

Die größten Irrtümer über die Rechtsmedizin

Autor: Michael Tsokos
Preis: EUR 14.99