Zähne zeigen!

Die Zahnfarbe

Manche Stars, wie beispielsweise Naomi Campbell oder Nicole Kidman, mögen es am liebsten „strahlend“. Dabei übertreiben es Viele mit der Aufhellung ihrer Zähne. Aber was bei den Stars auffällt, wird auch hier zu Lande, in abgeschwächter Form, häufig Trend. Dabei wird die Zahnfarbe heute nicht nur vom Zahnarzt aufgehellt. Zahlreiche Homebleaching-Methoden finden in unseren Badezimmern Anwendung. Die Produkte sind günstiger als ein Bleaching vom Zahnarzt, doch das Ergebnis ist meist nicht so intensiv und lang anhaltend. „Von nicht individuell-angefertigten Schienen mit Bleichmittel rate ich ab“, warnt Dr. Richard J. Meissen, MSc, Spezialist für Implantologie und ästhetische Zahnheilkunde der Kaiserberg Klinik . „Da sie nicht passgenau auf den Anwender abgestimmt sind, gerät leicht ein Teil des aggressiven Bleichmittels auf das Zahnfleisch oder wird sogar verschluckt.“ Ein professionelles Bleaching hat auch den Vorteil, dass in nur einer Sitzung die Zahnfarbe erreicht werden kann, die zum Gesicht und einer harmonischen Optik passt.

Die Zahngesundheit

Schöne Zähne bedeuten auch gleichzeitig schönes Zahnfleisch. Heute beschäftigt sich eine ganze Branche mit der so genannten „roten Ästhetik“. Denn geschwollenes und entzündetes Zahnfleisch sieht nicht nur ungepflegt aus, sondern kann eine Reihe von schwerwiegenden Krankheiten nach sich ziehen. Insgesamt wird das Bluten beim morgendlichen Zähneputzen unterschätzt. Aktuelle Zahlen belegen, dass eine sogenannte Parodontitis das Risiko eines Herzinfarkts um das 5-fache erhöht. Die Gefahr einer Fehlgeburt sogar um das 7-fache. „Zu einer schönen Optik gehört heute auch ein gesunder Mund“, weiß Dr. Meissen. Er rät daher: „Wenn ein Verdacht besteht, lässt sich heute durch die Messung der Zahntaschentiefe ganz leicht erkennen, ob und wie stark Patienten von einer Parodontitis-Erkrankung betroffen sind. Ein weiterer biologischer Test gibt Aufschluss über den Bestand der Enzyme und die Bakterien der Mundflora“. Dadurch kann eine Erkrankung früh erkannt und ganz einfach und schmerzlos behandelt werden.

Die Zahnstellung

Aber was ist, wenn die Zähne zwar weiß und gesund sind, aber schief und krumm im Mund stehen? Viele Erwachsene stehen dann vor der Entscheidung: Mehrere Jahre sich mit Metall im Mund zu präsentieren oder die schiefstehenden Zähne für den Rest des Lebens hinzunehmen. Weder-Noch lautet die Antwort einer neuen Methode, die auch Tom Cruise und andere Stars ausprobiert haben. Diese verspricht eine beinahe unsichtbare Zahnkorrektur in nur sechs Monaten. Dr. Richard Meissen von der Kaiserberg Klinik erklärt das neue Verfahren: „Moderne Materialien machen dies möglich. Die verwendeten Brackets der festen Zahnspange sind nahezu transparent. Zusätzlich sind die zur Fixierung erforderlichen Drähte „zahnfarben“, so dass Erwachsene nun unbemerkt in kurzer Zeit vom schiefen Gebiss zum strahlenden Lächeln gelangen können.“ Interessant ist auch der Preis: Während andere Methoden 5.000 bis 7.000 € für eine solche Behandlung aufrufen, gibt es das Six Month Smiles-Verfahren bereits ab 2.100 €.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Diabetes-Typ-2: Hypoglykämierisiko senken

©Pixabay

Insulinresistenz, zunehmende Betazelldysfunktion und nachlassende Insulinsekretion sind nur einige der Wegbegleiter einer fortschreitenden Diabetes-Erkrankung, bei der eine Insulin-Therapie unerlässlich ist. …

Gewinnspiele

Gelebte Rau(ch)nächte

Verlag: Freya

Gewinnen Sie eins von drei Büchern Gelebte Rau(ch)nächte im Wert von € 12,90. Dieses Büchlein gibt wirkungsvolle Anregungen, wie die …

Videos

Phagentherapie: eine Alternative zu Antibiotika?

Bakterien sind ebenso wenig wie Menschen vor Angriffen durch Viren gefeit. Die sogenannten Bakteriophagen („Bakterienfresser“) können ihnen äußerst gefährlich werden. Wissenschaftler befassen sich derzeit intensiv mit diesen Viren, denn sie könnten eine neue Waffe im …

Bücher

Die Psycho-Trojaner

Wie Parasiten uns steuern

Autor: Monika Niehaus, Andrea Pfuhl
Preis: EUR 24.90