Nahrungsergänzungsmittel - beliebt wie nie!

  • Nahrungsergänzungsmittel - ©pat_hastings
  • Nahrungsergänzungsmittel
  • Nahrungsergänzungsmittel

NEM sind keine Medikamente

Nahrungsergänzungsmittel zählen, nicht wie fälschlich oft angenommen zu den Medikamenten, sondern zu den Lebensmittel. Ihr Zweck, nomen est omen, liegt vor allem darin die allgemeine Ernährung mit Vitaminen, Mineralstoffen und sonstigen Stoffen, wie zum Beispiel Aminosäuren, Ballaststoffen oder sekundäre Pflanzenstoffen zu ergänzen. Das sie aber zweifelsohne zum Erhalt der Gesundheit und des Wohlbefindens beitragen werden sie zu der Gruppe der sogenannten Gesundheitsprodukte gezählt.

Nahrungsergänzungsmittel (NEM) enthalten ernährungsphysiologisch wirksame Nährstoffe in konzentrierter und dosierter Form. Dies erklärt, warum sie in einer eher lebensmitteluntypischen Form wie Tabletten, Trinkampullen oder Kapseln angeboten werden und sich dennoch von Arzneimitteln deutlich unterscheiden. Im Gegensatz zu letzteren dienen Nahrungsergänzungsmittel nämlich nicht der Heilung, Linderung oder Verhütung von Krankheiten oder krankhaften Beschwerden, sondern tragen zum Erhalt der Gesundheit und des Wohlbefindens bei, indem sie durch ihre ernährungsspezifischen und physiologischen Eigenschaften einen wichtigen Beitrag zur Ergänzung der individuellen Ernährung leisten können. Dabei können sie all denjenigen helfen, für die es – aus welchen Gründen auch immer – schwierig ist, die Ernährungsempfehlungen im Alltag einzuhalten oder die einen erhöhten Nährstoffbedarf haben.

50 Milliarden Euro …

wurden laut Nielsen an Gesundheitsprodukten im Zeitraum April 2013 bis März 2014 ausgegeben, das entspricht einem Wachstum von 5,4 Prozent im Vergleich zum vorhergehenden Zeitraum April 2012 bis März 2013. Zu den Gesundheitsprodukten rechnet man die verschreibungspflichtigen Arzneimittel (74 Prozent) und die sogenannten „Over-the-Counter“-Produkte (OTC-Produkte; 26 Prozent). Darunter versteht man alle nicht verschreibungspflichtigen Arzneimittel zur Selbstmedikation sowie Nichtarzneimittelwie beispielweise die beliebten Nahrungsergänzungsmittel. Absoluter Spitzenreiter bei den NEM ist mit 43 Prozent das Magnesium, gefolgt von Vitamin C mit 28 Prozent. Die jahrelang beliebten Multivitaminpräparate schwächeln im Moment ein bisschen, dafür konnte der Absatz bei Vitamin D sich um satte 150 Prozent steigern lassen.

Notwendig oder überflüssig?

Die Negativberichte über Nahrungsergänzungsmittel sind so zahlreich wie deren fast nicht mehr überschaubares Angebot. Tendenziöse Berichterstattungen über die “sogenannte Vitaminlüge” sind stets dankbares Reportagematerial für schwächelnde Nachrichtenzeiten. Und auch die immer wieder zitierte Aussage, dass Nahrungsergänzungsmittel für gesunde Personen,die sich ausgewogen und abwechslungsreich ernähren, in der Regel überflüssig sind,zählt dazu. Begleitet werden diese Aussagen meist von dem Hinweis, dass Nahrungsergänzungsmittel  im Gegensatz zu Arzneimitteln kein behördliches Zulassungsverfahrendurchlaufen müssen.

Fazit

Pro und Contra, Fragen und Antworten - man kann zu diesem Thema damit mühelos ein ganzes Buch füllen. Selbstverständlich sind die Produkte kein Ersatz für eine gesunde Ernährung im Rahmen eines gesunden Lebensstils und sollen dies auch nicht sein. Sie können jedoch unter gewissen Lebensumständen einen wichtigen Beitrag zur Ergänzung der individuellen Ernährung und damit zur Gesunderhaltung leisten. Welche Produkte für den Einzelnen dabei von Nutzen  sein können, ist abhängig von vielfältigen Faktoren, insbesondere von der individuellen Ernährungsweise, dem persönlichen Lebensstil, der aktuellen Lebensphase sowie genetischen Faktoren.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Neue Marke für individuelle Pflege

Die neue Marke calaverna hat sich vor allem auf die reife Haut spezialisiert und kommt mit einer hochkonzentrierten, natürlichen Wirkkosmetik …

Gewinnspiele

Gelebte Rau(ch)nächte

Verlag: Freya

Gewinnen Sie eins von drei Büchern Gelebte Rau(ch)nächte im Wert von € 12,90. Dieses Büchlein gibt wirkungsvolle Anregungen, wie die …

Videos

Akute Gefahr durch Bakterien, Viren und Co

Die Welt ist für Bakterien, Viren und Co durch Mobilität zu klein geworden. Sie können sich in kürzester Zeit rasant verbreiten. Die resistenten Killerkeime stammen oft aus den Ställen der Massentierhaltung und bergen eine große …

Bücher

Das Leber-Buch

Wie halte ich meine Leber gesund?. Neue Therapien und Stand der Forschung. Die Leber von A bis Z

Autor: Deutsche Leberstiftung
Preis: EUR 16.99