Vitamin & Mineralstoffe - Glossar

Durst

Verspürt der Sportler ein Durstgefühl, liegt meist schon ein Flüssigkeitsdefizit vor: Dehydratations-Symptome treten auf bzw. wirken negativ auf die Leistung und das Regenerationsvermögen; vgl. hierzu Dehydratation

Dehydratation

Mangel an Körperflüssigkeit; die Symptome sind vom Grad des Mangels abhängig = je höher der Flüssigkeitsverlust, desto lebensbedrohlicher der Zustand

Energiebedarf

setzt sich aus dem Grund- und dem Tätigkeitsumsatz, der spezifisch-dynamischen (kalorigenen) Wirkung einzelner Nährstoffe (Kohlen-hydrate, Fette, Proteine) und Verdauungsverlusten zusammen

Energiebilanz

physiologische Differenz zwischen der durch Nahrungsaufnahme erfolgenden Energiezufuhr und dem Energieverbrauch; bei positiver Energiebilanz (Aufnahme> Verbrauch) wird der Energieüberschuß in Form von Reservematerial gespeichert (z.B. Fettdepots), bei negativer Energiebilanz erfolgt der Abbau dieser Reserven; Einheit: kcal (Kilokalorie) bzw. kJ (Kilojoule)

Energieumsatz

Umwandlung der aufgenommenen Nahrungsenergie in nutzbare körpereigene Energieformen; ermöglicht Tätigkeitsbereitschaft (Grundumsatz) und Leistung (Tätigkeitsumsatz) bzw. Strukturerhaltung (Erhaltungsumsatz), die Messung erfolgt kalorimetrisch oder über die Bestimmung des Sauerstoffverbrauchs

  • Energieumsatz bei leichter Belastung = ca. 11300 kJ (2700 kcal)
  • Energieumsatz bei hoher Belastung = ca. 17000 kJ (4000 kcal)

Glykogen

Kohlenhydratspeicherform beim Menschen; Hauptspeicher: Leber (1/3) und Muskulatur (2/3), der Normalspeicher von 300-400 g kann durch Training und Ernährung mehr als verdoppelt werden = Superkompensation

Glykolyse

Energieliefernder Prozeß: Abbau des Einfachzuckers (Monosaacharid) Glucose zu Milchsäure

hypertone Flüssigkeit

Eine hypertone Flüssigkeit enthält im Vergleich zum Blutserum eine höhere Konzentration an gelösten Teilchen (z.B. Mikronährstoffe wie Mineralien), ungünstiges Diffusionsverhältnis, so daß die Mikronährstoffe nicht optimal resorbiert (vom Organismus aufgenommen) werden können

hypotone Flüssigkeit

Eine hypotone Flüssigkeit enthält im Vergleich zum Blutserum eine geringe Konzentration an gelösten Teilchen (z.B. Mikronährstoffe wie Mineralien), sehr günstiges Diffusionsverhältnis, so daß Mikronährstoffe optimal resorbiert (vom Organismus aufgenommen) werden können

isotone Flüssigkeit

Eine isotone Flüssigkeit enthält die gleiche Menge an gelösten Teilchen (z.B. Mikronährstoffe wie Mineralien) wie das Blutserum; Diffusionverhältnisse sind gut, jedoch nicht optimal, da durch das mangelnde Konzentrationsgefälle die Nährstoffe nur mäßig resorbiert (vom Organismus aufgenommen) werden.

Kohlenhydrate

Grundbausteine der Kohlenhydrate sind Einfachzucker (Monosaccharide) z.B. Glucose; Ein- und Zweifachzucker (Disaccharide) z.B. Saccharose sind für den Organismus schnell verfügbar; Mehr- und Vielfachzucker (Oligo- und Polysaccharide) können als Kohlenhydrate mit Langzeitwirkung bezeichnet werden; durch die erforderliche Aufspaltung der “Vernetzungen” (Bindungen von Einfachzuckern) wird der Organismus über eine längere Zeitdauer (Resorptionsvorgang ist nicht nur auf den oberen Teil des Dünndarms beschränkt) versorgt

Maltodextrin

Mehrfachzucker aus vernetzter Glucose - gewährleistet optimale Langzeitversorgung mit Kohlenhydrat-Energie

Mineralienverluste

Unter körperlicher und mentaler Belastung gehen essentielle Mineralien über den Schweiß verloren und werden über erhöhte Stoffwechselsysteme (z.B. Immunsystem) verbraucht

Mineralstoffe

Mineralstoffe werden unterschieden in

  • Mengenelemente (> 50 mg/kg Körpergewicht)
  • Spurenelemente (<50 mg/kg Körpergewicht)

*Beispiele für essentielle Mengenelemente: *

  • Magnesium, Kalium, Calcium

Beispiele für essentielle Spurenelemente:

  • Chrom, Fluor, Eisen, Kupfer, Mangan, Molybdän, Selen, Zink

Osmolalität

Maß der osmotisch wirksamen Konzentration bezogen auf die Volumeneinheit einer Lösung; Einheit: Osmol/kg H O

Osmose

einseitige Diffusion einer Flüssigkeit durch eine halbdurchlässige (semipermeable) Membran mit der Tendenz, die Konzentrationsunterschiede gelöster Teilchen auf beiden Seiten auszugleichen

pH-Wert

Wasserstoffkonzentration (chemisch exakt: deren negativ dekadischer Logarithmus), der pH-Wert zeigt die saure, neutrale oder alkalische (basische) Reaktion einer Lösung an

  • pH 0 bis 7 = sauer
  • pH 7= neutral
  • pH 7 bis 14 = alkalisch

Resorption

Aufnahme von Wasser und gelösten Stoffen (Nahrungsbestandteile) durch lebende Zellen; meist ein aktiver Transportprozeß vom Darmlumen in Richtung Blut

Schweiß

Je nach Belastungsintensität, Fitneßzustand, klimatischen Verhältnissen und Körperoberflächen können Schweißverluste einige hundert Milliliter bis mehr als zwei Liter pro Stunde betragen; ein hoher Schweißverlust (> 3 l/d) führt zu einer negativen Bilanz an Mineralstoffen und Spurenelementen

Spurenelemente

vgl. hierzu Mineralstoffe

Superkompensation

hier: Versorgung des Organismus mit Mineralstoffen vor, während und nach sportlicher Belastung für die

Gesunderhaltung, schnelle Regeneration Trainingsanpassung und Leistungsentwicklung des Sportlers

Die superkompensatorische Versorgung ist auch im Bereich der Kohlenhydrate bekannt; vgl. hierzu Glykogen




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Rheuma: Kostenlose Vortragsreihe

Physiotherapie in Bad Häring Physiotherapie in Bad Häring - …

Im KufsteinerLand lädt der Kurort Bad Häring zu kostenlosen Rheuma-Workshops ein. Rheuma geht mit Schmerzen im Stütz- und Bewegungsapparat einher, …

Gewinnspiele

Sportbrille Uvex Unisex Blaze lll

©Uvex

Gewinnen Sie eine Sportbrille Uvex Unisex Blaze lll im Wert von € 49,95. Beste Sicht bei Wind und Wetter - Die …

Videos

Gefährliche Parabene in Kosmetika

Der Einsatz von Parabene in kosmetischen Produkten wurde in den vergangenen Jahren mit verschiedenen unerwünschten Nebenwirkungen in Verbindung gebracht. Hierbei ist von besonderer Bedeutung, dass Parabene nicht nur über Kosmetika, sondern auch über Medikamente und …

Bücher

Ich

Ja zum ICH - Warum wir uns öfter im Plus aufhalten sollten

Autor: von Bernd Riehl, Jörg Weusthoff (Illustrator)
Preis: EUR 13.90