Reiseübelkeit

Manche trifft es bei kurvigen Autofahrten, andere leiden stärker im schaukelnden Bus. Besonders schlimm wird es für die Betroffenen meist auf dem Schiff: ihnen wird speiübel. Die Ursache dafür liegt im Kopf. Das Auge signalisiert Ruhe, der Gleichgewichtssinn dagegen nimmt die Schwankungen des Transportmittels während der Reise wahr und meldet Bewegung. Durch diese widersprüchlichen Sinneseindrücke gerät das Gehirn in Stress und schüttet als Reaktion wird das Brechzentrum stimuliert das. Um das zu verhindern, helfen spezielle Dragees mit dem Wirkstoff Dimenhydrinat (beispielsweise Vomex ADragees, erhältlich in der Apotheke). Diese wirken direkt auf das Brechzentrum im Gehirn und lindern so die Übelkeit. Die Dragees können sowohl vorbeugend auf der Reise als auch im Akutfall während des Urlaubs eingenommen werden.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Einmal um die kulinarische Welt reisen…

©Interalpen-Hotel Tyrol

…können Gäste wenn Sie nach Seefeld in Tirol fahren. Und dort müssen Sie natürlich noch das Interalpen-Hotel Tyrol besuchen - …

Gewinnspiele

Douglas Home Spa Duschschäume

Home Spa Duschschäume Home Spa Duschschäume - ©Douglas

Gewinnen Sie ein Set der neuen Douglas Home Spa Duschschäume, ein Set enthält jeweils 5 Duschschäume und hat einen Wert …

Videos

Akute Gefahr durch Bakterien, Viren und Co

Die Welt ist für Bakterien, Viren und Co durch Mobilität zu klein geworden. Sie können sich in kürzester Zeit rasant verbreiten. Die resistenten Killerkeime stammen oft aus den Ställen der Massentierhaltung und bergen eine große …

Bücher

Die Ayurveda-Apotheke

Einfach Hausmittel für kleine Beschwerden

Autor: Dr. Vinod Verma
Preis: EUR 16.99