Auto: Todesfalle Touchscreens!

  • ©Pixabay

Wer hat es noch nicht getan? Das Herumsuchen auf dem Touchscreen während einer Autofahrt? Wie gefährlich diese, oft nur Sekunden dauernde Unachtsamkeit sein kann, davor warnt die britischen Road Safety Charity “Brake” eindringlich. Denn die komplette digitale Vernetzung in neuen Autos über Front-Displays sind laut Verbraucherschützern nicht nur extrem störend bei der Fahrt, sondern gefährden zunehmend die allgemeine Verkehrssicherheit. “Wenn sich die Touchscreens als riskant erweisen, dann sollte es Restriktionen geben”, urteilt beispielsweise Gary Rae von der britischen Road Safety Charity “Brake”.

“Die Technologie stellt eine enorme Störung dar. Leider sind die Vermarkter und nicht etwa die für die Sicherheit zuständigen Mitarbeiter die vorantreibenden Kräfte dieser Technologie”, so Rae. Gerade Erweiterungen wie Twitter und Facebook könnten im Straßenverkehr eine Gefahr sein, denn Social-Media-Anwendungen seien äußerst ablenkend.

Auch Sprachbefehle in der Kritik

Hersteller verbleiben gegenwärtig jedoch noch bei ihrer Aussage, dass die Displays absolut sicher seien und Apps extra dafür entwickelt wurden, umso wenig Zeit wie möglich für ihre Nutzung zu beanspruchen. Vor allem die Sprachbefehle werden von den Marktführern hervorgehoben, denn diese seien nicht so störend wie ein Tastendruck.

Experten sind sich trotzdem sicher, dass die Ablenkung, egal ob durch Sprachbefehl oder Touchscreen, die Konzentration von der Straße lenkt. Ein Sprecher des britischen Department of Transport gibt zu bedenken, dass jeder selbst die Verantwortung trage, wie er oder sie mit der im Auto verfügbaren Technologie umgeht.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Einmal um die kulinarische Welt reisen…

©Interalpen-Hotel Tyrol

…können Gäste wenn Sie nach Seefeld in Tirol fahren. Und dort müssen Sie natürlich noch das Interalpen-Hotel Tyrol besuchen - …

Gewinnspiele

Gelebte Rau(ch)nächte

Verlag: Freya

Gewinnen Sie eins von drei Büchern Gelebte Rau(ch)nächte im Wert von € 12,90. Dieses Büchlein gibt wirkungsvolle Anregungen, wie die …

Videos

Lebensretter Phagen - Ein Weg aus der Antibiotikakrise

Das 1928 von dem britischen Forscher Alexander Flemming entdeckte Penizillin machte den Medizinern und ihren Patienten Hoffnung, dass es nun vorbei sei mit den bakteriellen Infektionen. Doch es stellte sich heraus, dass Bakterienstämme Resistenzen gegen …

Bücher

Schlummer Atlas 2017

Ein Wegweiser zu rund 4.000 Hotels. Geprüft und benotet: Deutschland, Österreich und Südtirol

Autor: ARAL Touristik
Preis: EUR 29.95