Schmerzen aktiv begegnen

Bewegung ist zentraler Bestandteil des täglichen Lebens. Ist diese durch einen schmerzenden Rücken, streikende Gelenke oder verspannte Muskeln eingeschränkt, wird meist die entsprechende Körperstelle geschont und ruhiggestellt. Doch diese Strategie ist nicht immer richtig

Statt Schonung sollte bei Gelenkschmerzen und Rückenschmerzen Bewegung auf dem Programm stehen. Denn Bewegung hemmt die entzündlichen Prozesse, fördert die Durchblutung und stärkt die Muskulatur. Ganz oben auf der Liste der von Schmerzen betroffenen Stellen steht das Knie. Deswegen zeigen wir hier eine Zusammenstellung von fünf einfachen Übungen, die helfen können, die Knie beweglich zu halten.

Besonders die ältere Bevölkerungsgruppe ist von Schmerzen im Knie betroffen. Deshalb ist es bei der Auswahl der Übungen wichtig, dass diese unkompliziert sind und ohne viel Vorwissen durchgeführt werden können. Denn nur so ist ein regelmäßiges Training möglich. Alle hier vorgestellten Übungen entsprechen diesen Kriterien – mit Hilfsmitteln, die sich in jedem Haushalt finden.

Übung 1: Ballrollen

  1. Auf einen Stuhl setzen und die Beine im rechten Winkel auf den Boden stellen.
  2. Einen Fuß auf einen kleinen Ball stellen. Der andere bleibt auf dem Boden.
  3. Die Fußspitze anziehen und den Ball langsam vom Körper wegrollen.
  4. Dann die Fußspitze anheben und den Ball wieder zum Körper hinrollen.
  5. Jetzt das Bein wechseln.
  6. Jede Seite wie beschrieben wiederholen.

Übungsdauer: 30 Sekunden

Übung 2: Fußspitzen und Fersen abwechselnd Heben und Senken

  1. Mit geradem Rücken auf einen Stuhl setzen. Die Beine im rechten Winkel auf den Boden stellen.
  2. Die Beine leicht anheben.
  3. Fußspitzen anziehen und wieder absenken.
  4. Nun die Fersen vom Boden abheben und langsam wieder absenken.

Fortgeschrittene machen beide Bewegungen gemeinsam: Linke Ferse und rechte Fußspitze gleichzeitig anheben und wieder aufsetzen.
Dann das gleiche mit der rechten Ferse und der linken Fußspitze.

Übungsdauer: 60 Sekunden

Übung 3: Handtuchziehen

  1. Auf einen Stuhl sitzen und die Füße auf ein Handtuch stellen.
  2. Mit der rechten Fußsohle das Tuch diagonal langsam auseinander ziehen.
  3. Spannung 10 Sekunden lang halten.
  4. Nun den Fuß wechseln und mit dem linken Fuß das Handtuch auseinander ziehen.

5 Wiederholungen

Übung 4: Fahrradfahren

  1. Auf den Boden legen.
  2. Mit dem rechten Bein in der Luft Fahrradfahren, das linke Bein angewinkelt auf den Boden abstellen.
  3. Bei der Vorwärtsbewegung die Fußspitze anziehen und beim Zurückziehen ausstrecken.
  4. Nach 30 Sekunden das Bein wechseln.

5 Wiederholungen




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Bachkantate statt Betablocker als Blutdrucksenker!

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Barock Musik und ganz besonders Musik von Johann Sebastian Bach nicht nur eine entspannende Wirkung …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

Zykluscomputer cyclotest myWay

Zykluscomputer cyclotest myWay Zykluscomputer cyclotest myWay - …

Gewinnen Sie einen Zykluscomputer cyclotest myWay im Wert von 309,00€. cyclotest myWay ist ein symptothermaler Zykluscomputer, der das individuelle Zyklusgeschehen analysiert …

Videos

Lebensretter Phagen - Ein Weg aus der Antibiotikakrise

©Rolf Keppler

Das 1928 von dem britischen Forscher Alexander Flemming entdeckte Penizillin machte den Medizinern und ihren Patienten Hoffnung, dass es nun vorbei sei mit den bakteriellen Infektionen. Doch es stellte sich heraus, dass Bakterienstämme Resistenzen gegen …

Bücher

Das 5-Minuten-Trampolin-Training

Autor: Manuel Eckardt
Preis: EUR 19.99