Beautykiller: Flugreisen

  • ©Kalim-Fotolia

Gut zu wissen!

Wer nicht im eigenen Auto verreist, wo vieles, auch wenn man es gar nicht braucht, gut verstaut werden kann, sollte rechtzeitig mit der Planung beginnen. Und wer sich nicht mit käsigen Beinen am Urlaubsort als “Frischling” outen möchte, sollte diese einige Tage vorher mit Selbstbräuner (z. B. von Lavera oder Lierac) vorbräunen. Auch die Haare sollte man vor Flugantritt waschen und eventuell mit einer Feuchtigkeitsmaske (z. B. von Rene Furterer) versorgen. Seien Sie sparsam mit Make-up (z. B. von La mer) beim Antritt eines Langstreckenfluges. Es verschmiert nicht nur, sondern entzieht der Haut zusätzlich Feuchtigkeit, die sie in der trockenen Kabinenluft notwendig braucht. 

Zug oder Bus bringen - ausser den benötigten Platz in Koffer, Beautycase etc. -  kaum Probleme was die Mitnahme der zahlreichen von “frau” benötigten Schönheitsutensilien angeht. Ganz anders sieht es hingegen im Flieger aus. Wer sein Beautycase nicht als Gepäckstück aufgeben möchte, oder es der Einfachheit halber gleich in den Koffer packt, sollte wissen: Alle Flüssigkeiten (und dazu zählen auch Cremes, Gels, Schaum, Spray!) müssen in einem Plastikbeutel (Fassungsvermögen maximal 1 l pro Person) im Handgepäck mitgenommen werden und keines der Produkte darf mehr als 100 ml Inhalt aufweisen!

Ausnahmen: Medikamente sowie im Duty-Free-Bereich gekaufte Waren!

TIPP: Es zählt was drauf steht, nicht was drinnen ist im Döschen, Fläschchen etc.! Wer also beispielsweise eine halbleere 200 ml Lotion-Flasche im Handgepäck hat, muss diese an der Sicherheitskontrolle entsorgen. Plastikbeutel: Besonders gut geeignet sind Gefrierbeutel mit Zipper

Im Flugzeug kann die Luft dünn werden, denn Luftfeuchtigkeit beträgt nicht 60 %, sondern nur noch 10 % . Und das führt bei Haut, Augen und Schleimhäute schnell zu Reizungen.  Ein Thermalwasserspray (z.B. Avène) ist hier der ideale Feuchtigkeitskick für zwischendurch und beruhigt auch die Augen. Ein Minifläschchen mit Franzbranntwein (Klosterfrau) oder einer Reisetube mit Venencreme (Allgäuer Latschenkiefer) hilft vor allem bei Langstreckenflügen neben Stützstrümpfen (ein MUSS!!!) den müden Beinen. 

Vor der Landung sorgen eine getönte Tagescreme, Lipgloss und Rouge, um spröde Lippen und trockene Haut zu überdecken. Natürlich dürfen auch Mascara, Lippenstift (z. B. von Arabesque) und ein Deo (z.B. Body Lind) im Handgepäck nicht fehlen.

Tipp: Miniformat heißt das Zauberwort bei Beautys. Zahlreiche Firmen (z. B. Clarins oder Catrice) bieten diese Beauty-Must-haves mit 10-50 ml Füllmengen an




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Neuartige Therapie für Parkinson-Patienten

©Pixabay

Morbus Parkinson ist eine chronisch-progrediente neurodegenerative Erkrankung, die durch massive Depletion von striatalem Dopamin aufgrund einer Degeneration der dopaminergen Neuronen …

Gewinnspiele

Sportbrille Uvex Unisex Blaze lll

©Uvex

Gewinnen Sie eine Sportbrille Uvex Unisex Blaze lll im Wert von € 49,95. Beste Sicht bei Wind und Wetter - Die …

Videos

Akute Gefahr durch Bakterien, Viren und Co

Die Welt ist für Bakterien, Viren und Co durch Mobilität zu klein geworden. Sie können sich in kürzester Zeit rasant verbreiten. Die resistenten Killerkeime stammen oft aus den Ställen der Massentierhaltung und bergen eine große …

Bücher

Gelassen durch die ersten Schuljahre

Ein informativer Begleiter für Eltern

Autor: Petra Jansen, Stefanie Richter
Preis: EUR 19.95