Beautykiller: Flugreisen

  • ©Kalim-Fotolia

Gut zu wissen!

Wer nicht im eigenen Auto verreist, wo vieles, auch wenn man es gar nicht braucht, gut verstaut werden kann, sollte rechtzeitig mit der Planung beginnen. Und wer sich nicht mit käsigen Beinen am Urlaubsort als “Frischling” outen möchte, sollte diese einige Tage vorher mit Selbstbräuner (z. B. von Lavera oder Lierac) vorbräunen. Auch die Haare sollte man vor Flugantritt waschen und eventuell mit einer Feuchtigkeitsmaske (z. B. von Rene Furterer) versorgen. Seien Sie sparsam mit Make-up (z. B. von La mer) beim Antritt eines Langstreckenfluges. Es verschmiert nicht nur, sondern entzieht der Haut zusätzlich Feuchtigkeit, die sie in der trockenen Kabinenluft notwendig braucht. 

Zug oder Bus bringen - ausser den benötigten Platz in Koffer, Beautycase etc. -  kaum Probleme was die Mitnahme der zahlreichen von “frau” benötigten Schönheitsutensilien angeht. Ganz anders sieht es hingegen im Flieger aus. Wer sein Beautycase nicht als Gepäckstück aufgeben möchte, oder es der Einfachheit halber gleich in den Koffer packt, sollte wissen: Alle Flüssigkeiten (und dazu zählen auch Cremes, Gels, Schaum, Spray!) müssen in einem Plastikbeutel (Fassungsvermögen maximal 1 l pro Person) im Handgepäck mitgenommen werden und keines der Produkte darf mehr als 100 ml Inhalt aufweisen!

Ausnahmen: Medikamente sowie im Duty-Free-Bereich gekaufte Waren!

TIPP: Es zählt was drauf steht, nicht was drinnen ist im Döschen, Fläschchen etc.! Wer also beispielsweise eine halbleere 200 ml Lotion-Flasche im Handgepäck hat, muss diese an der Sicherheitskontrolle entsorgen. Plastikbeutel: Besonders gut geeignet sind Gefrierbeutel mit Zipper

Im Flugzeug kann die Luft dünn werden, denn Luftfeuchtigkeit beträgt nicht 60 %, sondern nur noch 10 % . Und das führt bei Haut, Augen und Schleimhäute schnell zu Reizungen.  Ein Thermalwasserspray (z.B. Avène) ist hier der ideale Feuchtigkeitskick für zwischendurch und beruhigt auch die Augen. Ein Minifläschchen mit Franzbranntwein (Klosterfrau) oder einer Reisetube mit Venencreme (Allgäuer Latschenkiefer) hilft vor allem bei Langstreckenflügen neben Stützstrümpfen (ein MUSS!!!) den müden Beinen. 

Vor der Landung sorgen eine getönte Tagescreme, Lipgloss und Rouge, um spröde Lippen und trockene Haut zu überdecken. Natürlich dürfen auch Mascara, Lippenstift (z. B. von Arabesque) und ein Deo (z.B. Body Lind) im Handgepäck nicht fehlen.

Tipp: Miniformat heißt das Zauberwort bei Beautys. Zahlreiche Firmen (z. B. Clarins oder Catrice) bieten diese Beauty-Must-haves mit 10-50 ml Füllmengen an




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Einmal um die kulinarische Welt reisen…

©Interalpen-Hotel Tyrol

…können Gäste wenn Sie nach Seefeld in Tirol fahren. Und dort müssen Sie natürlich noch das Interalpen-Hotel Tyrol besuchen - …

Gewinnspiele

Gelebte Rau(ch)nächte

Verlag: Freya

Gewinnen Sie eins von drei Büchern Gelebte Rau(ch)nächte im Wert von € 12,90. Dieses Büchlein gibt wirkungsvolle Anregungen, wie die …

Videos

Phagentherapie: eine Alternative zu Antibiotika?

Bakterien sind ebenso wenig wie Menschen vor Angriffen durch Viren gefeit. Die sogenannten Bakteriophagen („Bakterienfresser“) können ihnen äußerst gefährlich werden. Wissenschaftler befassen sich derzeit intensiv mit diesen Viren, denn sie könnten eine neue Waffe im …

Bücher

Gemüseheilige

Eine Geschichte des veganen Lebens

Autor: Florentine Fritzen
Preis: EUR 21.90