Obertauern: Pistenspaß wo der Schnee zuhause ist

  • Schatzsuche, Gamsleiten Kriterium
    Schatzsuche, Gamsleiten Kriterium - ©Tourismusverband Obertauern
  • Beatles
    Beatles - ©Tourismusverband Obertauern
  • ©Tourismusverband Obertauern
  • ©Tourismusverband Obertauern
  • ©gesundheit.com

Das größte Pfund, mit dem der Salzburger Renommier-Wintersportort nicht ungern wuchert, ist seine Lage. Gerade mal 90 Kilometer von der Mozartstadt Salzburg entfernt, von Wien oder München aus gleich gut zu erreichen. Und durch die schnellen und günstigen Flugverbindungen nach Salzburg und Klagenfurt nebst exzellentem Airport-Shuttle nach und von Obertauern ist „Österreichs Schneeschüssel“ ein beliebtes Ziel nach dem Motto „Flugs in den Schnee“. Doch nicht nur die Verkehrslage, auch die Höhenlage ist einzigartig. Auf 1.740 Meter Höhe liegt das Ortszentrum und von da spannen sich die Pisten, den Speichen eines großen Rades gleich, an den Flanken einer majestätischen Bergkulisse bis hinauf auf 2.313 Meter Höhe. Die besondere Wetterkonstellation in den Tauern tut ein übriges dazu, dass der Schnee hier oft schon im Oktober kommt, erst im Mai allmählich geht und in schönster Pulverkonsistenz fast sieben Monate lang liegen bleibt. Wer sich des Skivergnügens zu jeder Winterzeit sicher sein will, hat, außer den Gletschern, zu Obertauern nicht allzu viele Alternativen.

Die schönste Runde, seit es Skilauf gibt

In vielen Häusern und Hotels von Obertauern hängen noch Fotos, die die legendären Beatles bei waghalsigen Abfahrten auf den Pisten von Obertauern zeigen. Sie waren die Mitbegründer des internationalen Renommees, das Obertauern seit bald 40 Jahren stetig mehrt. Fast mehr noch als die Prominenten hat die geniale Anlage und Vernetzung der Lifte zum legendären Ruf Obertauerns als perfektes Skizentrum beigetragen. Von jedem Punkt des Ortes aus ist man in wenigen Minuten mitten im Skigeschehen. Die Lifte sind so feinsinnig verwoben, dass man, entweder mit dem Uhrzeigersinn oder diesem entgegen, sämtliche Pisten abfahren kann und immer wieder zur Ausgangsstation zurückkehrt. „Tauernrunde“ nennt sich das, ein Perpetuum mobile des Skilaufs, einzigartig in seiner Art im gesamten Alpenraum. Bedient wird dieser Skizirkus von 26 modernen Seilbahn- und Liftanlagen, die als Zubringer und Verbindungselemente zu den rund 100 Kilometer Pisten fungieren.

Glatt und bucklig und ziemlich cool

Wenn sich die Skiläufer und Snowboarder schon in die Après Ski Domänen des Ortes verzogen haben, hebt ein anders Schauspiel an. Unzählige Pistenraupen schnurren die Hänge rauf und runter, walzen glatt und rauen auf, um das Skivolk am anderen Morgen wieder auf perfekt präparierte Pisten zu stellen. Hat die Nacht erst einmal ihre volle Dunkelheit erreicht, dann mutieren die stählernen Ungetüme mit ihren Scheinwerfern zu einem Heer von Glühwürmchen, die emsig über die Pisten fliegen. Doch nicht nur ob seiner glatten Pistenperfektion spielt Obertauern in der winterlichen Champions League. Auf der „Gamsleiten 2“ bietet Obertauern eine der steilsten Buckelpisten Europas, Kategorie tiefschwarz und der gesuchte Kick für die Besten unter den Skifahrern und Snowboardern. Letztere delektieren sich in Obertauern noch an einem weiteren Vergnügen, dem Longplay-Snowboard-Park. Von „beginner lines“ über „rails“ bis zu den Boxen und Sprüngen ist hier alles aufgereiht und inszeniert, was sich die „Shredder“ zuflüstern. Auch eine andere Community hat Obertauern für sich entdeckt. Es sind die Snow-Kiter. Auf Snowboard oder Ski heben die Snow-Kiter schon bei geringer Windstärke mit ihrem Lenkdrachen ab und fliegen rasant durch die Lüfte. Die Möglichkeiten sind dabei groß, vom Cruisen durch den Pulverschnee, steilste Berghänge hinaufgleiten, bis zu Sprüngen ist vieles möglich. Die örtliche Snow-Kiteschule bildet in allen Facetten des neuen Trendsports aus. Und auch eine weitere Trendsportart ist in Obertauern beheimatet, das Snowbiking. Eine leicht zu erlernende Alternativen zum Ski- oder Snowboardfahren. Mit dem Snowbike kann man schwierige Pisten und Abhänge kinderleicht erkunden und genießen. Das Besondere am Snowbiken ist das enorme Gefühl, das man schon nach den ersten Kurven entwickelt. Danach entdeckt man die Geschwindigkeit und heiße Drifts für sich. Einfach ausprobieren und sich begeistern lassen.

Auch die Kleinen sind ganz oben

Fast möchte man meinen, Obertauern wäre nur der Spielplatz für die „young urban people“, die einzeln oder paarweise auftreten. Doch so ist es nicht, ganz und gar nicht. Das Obertauern-Gefühl zieht sich durch alle Altersgruppen und höchst erstaunt nimmt der Neuankömmling wahr, wie viele Familien mit kleinen oder größeren Kindern die Pisten und Hotels bevölkern. Im Ort gibt es sage und schreibe fünf Ski- und Snowboardschulen, die sich allesamt liebevoll um die Wintereleven kümmern. Für Kinder ab zwei Jahren, die nicht Ski fahren, bietet Obertauern einen eigenen Gästekindergarten. Highlight ist aber zweifelsohne das „Kinderland Obertauern“ ein Schnee- und Spielparadies mit eigener Kinderdisco für die jüngsten Gäste des Ortes, betreut von ausgebildeten Kinderpädagoginnen. Ruhige und unbeschwerte Urlaubstage für die Eltern sind also rundum garantiert, egal ob diese den Pistenfreuden oder entspannenden Wellnessfreuden in ihrem jeweiligen Hotel frönen wollen.

Ganz oben viel los

Das Après Ski- und Nachtleben Obertauerns ist bunt. DJs aus europäischen Metropolen legen in den Discos und Clubs auf, es gilt, wie überall auf den Catwalks des Winters, das Sehen und Gesehen werden. Natürlich wird auch die Fraktion der Gemütlichen und Genießer bestens bedient. Dafür sorgen zahlreiche Lokale von zünftig-alpiner Art. Doch nicht nur, wer sich in die Nächte Obertauerns versenkt, verspürt das angenehme Vibrieren des Ortes. Vom Winteropening Ende November bis zum Abwinken im Mai reiht sich ein Event an den anderen. Ob Skiopening mit Live-Konzerten, ob Adventzauber, Winterfeste, Alpenglühen mit Skitest, Ü30 Party Woche oder das Gamsleiten Kriterium – die größte Schatzsuche Österreichs, Obertauerns Tage sind immer „andante“ bis „fortissimo“. Das Schöne an dieser Vielfalt: man kann sie nutzen, muss aber nicht. Wer tagsüber die Tauernrunde einmal mit oder gegen den Uhrzeigersinn abgefahren hat, für den sind hinterher ohnehin die Sauna seines Hotels und die Kuschelecke am Kamin die begehrtesten Plätze. Ganz oben zu sein ist eben auch anstrengend.

Highlights zur Saisoneröffnung

Der Internationale Ski-Countdown vom 24.11.2010 bis 11.12.2011 lockt mit attraktiven Pauschalen und viel Programm. Am 26.11.2011 gastieren die „Leningrad Cowboys“ in Obertauern. Am 9.12.2011 feiert ganz Obertauern mit der großen Ö3-Krampousparty die Verbindung aus Tradition und Moderne. Der Eintritt ist frei. Wintersportfans sollten ab Anfang November regelmäßig die Obertauern Homepage www.obertauern.com checken. Denn hier sehen sie für die nächsten fünf Monate lang Schnee. Die garantierte Schneesicherheit wird auch diesmal wieder mit einem gebührenden Winteropening gefeiert. Als Highlight geben die „Leningrad Cowboys“ am 26.11.2011 ein fulminantes Konzert. Die „Leningrad Cowboys“, eine zehnköpfige Band aus Finnland, sorgte bereits in den frühen Neunziger Jahren mit ihren Einhorn-Frisuren, einer Parodie auf Elvis Presley, und mit ihrem Mix aus Pop, Rock und russischer Volksmusik für Furore. Bis heute waren und sind die Mannen mit den spitz zulaufenden Schuhen eine weltweit gefragte Tournee-Band und erreichten auch immer wieder beachtliche Chart-Platzierungen. Bei ihrem Auftritt in Obertauern am Gamsleitenparkplatz bleiben die „Cowboys“ ihrer musikalischen Tradition treu. Typische Rock-Instrumente wie Schlagzeug, Gitarre und E-Bass werden mit eher folkloristischen Instrumenten, wie Akkordeon, Klarinette, Geige und Ukulele kombiniert und ergeben den typischen „Leningrad-Sound“. Pop mischt sich mit Polka, da wird es nicht ausbleiben, dass die Zuseher und Zuhörer des Konzerts in Obertauern mitsingen und mitklatschen. Der Vorverkaufspreis für das Ticket beträgt 15,– Euro, an der Abendkasse zahlt man 20,– Euro. Viele Betriebe in Obertauern bieten bei rechtzeitiger Zimmerbuchung einen Sonderpreis für den Eintritt oder inkludieren das Konzertticket in den Paketpreis.

Die Eröffnungswoche im 3-Sterne Hotel mit Frühstück und 6-Tage-Skipass gibt es ab 530 Euro pro Person. Dasselbe Arrangement in einem 4 Sterne Hotel mit Halbpension ist ab 713 Euro buchbar.

Weitere Information unter : Tourismusverband Obertauern , Pionierstraße 1, A-5562 Obertauern - Telefon +43-(0)6456-7252, Fax +43-(0)6456-72529 - Internet: www.obertauern.com - E-mail: info@obertauern.com




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Winter a bisserl anders im Bayerischen Wald

© Ferienregion Nationalpark …

In der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald gibt es neben dem klassischen Winterprogramm mit Langlauf, Skifahren und Co auch ein außergewöhnliches Alternativprogramm rund um die wilden und urbayerischen Rauhnächte

Gewinnspiele

Gelebte Rau(ch)nächte

Verlag: Freya

Gewinnen Sie eins von drei Büchern Gelebte Rau(ch)nächte im Wert von € 12,90. Dieses Büchlein gibt wirkungsvolle Anregungen, wie die …

Videos

Phagentherapie: eine Alternative zu Antibiotika?

Bakterien sind ebenso wenig wie Menschen vor Angriffen durch Viren gefeit. Die sogenannten Bakteriophagen („Bakterienfresser“) können ihnen äußerst gefährlich werden. Wissenschaftler befassen sich derzeit intensiv mit diesen Viren, denn sie könnten eine neue Waffe im …

Bücher

Der Metzger

Kriminialroman

Autor: Thomas Raab
Preis: EUR 19.99