Augen Make-up & Kontaktlinsenträgerinnen

Lidschatten

Kontaktlinsenträgerinnen sollten auf pudrige Lidschatten verzichten und lieber zu cremigen Eyeshadows greifen, z.B. Max Factor Perfect Eye Shadow. Die Farbpigmente haften perfekt auf dem Augenlid und es geraten keine Rückstände ins Auge bzw. auf die Kontaktlinse. Ideal ist ein cremiger, wasserfester Lidschatten, der sich mit einem Schwämmchen-Applikator leicht auftragen lässt. Er lässt sich auch einfach mit dem Finger auf dem Lid modellieren. Pflegestoffe und Vitamin E sorgen für ein geschmeidiges Gefühl auf der zarten Haut des Augenlids.

Eyeliner

Auch hier empfehle ich einen cremigen, flüssigen Eyeliner wie z.B. Masterpiece Glide & Define von Max Factor. Mit dem Produkt gelingt ein schön geschwungener Lidstrich spielend leicht. Ich ziehe den Eyeliner dünn auf dem oberen Lid von innen nach außen. Um einen dramatischen und gleichzeitig verspielten Effekt zu erzielen, ziehe ich schwungvoll eine zweite Linie von außen nach innen und verlängere so den Lidstrich. Die Farbe trocknet schnell und gerät so nicht ins Auge.

Kajal

Große, ausdruckstarke Augen erhält man durch einen einfachen Trick. Ich male das Innenlid vorsichtig mit Khol Pencil von Max Factor in der Nuance natural glaze oder white aus und öffne dadurch die Augen optisch. Auch Kontaktlinsenträgerinnen sollten keine Scheu haben, Kajalstifte zu verwenden. Die Stifte ermöglichen mit ihrer festen und doch cremigen Konsistenz ein sauberes Auftragen und vermeiden, dass Farbreste ins Auge kommen.

Mascara

Wichtig ist hier, dass Kontaktlinsenträgerinnen ausschließlich Produkte verwenden, die dermatologisch und augenärztlich getestet sowie für empfindliche Augen geeignet sind. Der neue False Lash Effect Mascara von Max Factor ist einzigartig und beeindruckt bereits durch die besondere Größe des Produkts. Der Mascara liegt beim Schminken perfekt in der Hand und die XXL-Bürste sorgt in Kombination mit der innovativen Textur der Wimperntusche für ein atemberaubendes Finish. Dazu mit der Bürste Mascara aufnehmen und in Zick-Zack-Bewegungen auf den oberen Wimpern großzügig auftragen. Wichtig ist, dass man beim Tuschen innen beginnt und den Mascara dann langsam nach außen zieht. Das Gleiche dann auf den unteren Wimpern wiederholen. Auch mehrfaches Tuschen ist dank der besonderen Formel möglich, ohne dass die Wimpern verkleben oder unnatürlich aussehen. Das Ergebnis ist schon nach einmal Auftragen beeindruckend - der Falsche-Wimpern-Effekt sieht nicht nur bezaubernd aus, sondern hält auch den ganzen Tag.

Mein Trick für Kontaktlinsenträgerinnen: Um die Wimpern perfekt in Form zu bringen und eventuelle „Mascarareste” im Auge zu vermeiden, einfach das Auge vor dem Tuschen leicht schließen und einen Löffel auf das Oberlid legen. Dann die Wimpern stark nach oben tuschen, so erhält man den richtigen Schwung. Ein weiterer Nebeneffekt: Beim Tuschen geraten keine unschönen Farbflecken auf die Haut rund ums Auge.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Fitnesskur für Mercedes-Benz GLA

Mercedes-Benz GLA - ein fitter SUV Mercedes-Benz GLA - ein fitter SUV …

Weltpremiere für den überholten GLA war bereits im Januar 2017 im Rahmen der North American International Auto Show NAIAS in …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

Rugard - Oliven-Pflege-Set

Oliven-Pflege-Set Oliven-Pflege-Set - ©Dr. …

Gewinnen Sie eins von drei Rugard - Oliven-Pflege-Set’s im Wert von €49,00. Olivenöl wird schon seit Tausenden von Jahren zur Hautpflege …

Videos

Die Tricks der Lebensmittelindustrie

Wie gelingt es der Industrie, Lebensmittel mit möglichst wenig Zeit- und Kostenaufwand herzustellen? Und wie sehr leidet dabei die Qualität? Branchen-Insider Sebastian Lege klärt auf.

Bücher

Aber bitte mit Butter

Warum Brot nicht dumm und Fett nicht krank macht

Autor: Katarina Schickling
Preis: EUR 19.99