Mein Kind hat Würmer?

Beim Menschen besiedeln sie den Darm oder die Gallengänge. Sie führen zu Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen - oder bleiben einfach, in geringer Zahl, relativ unerkannt. Im Extremfall können Spulwürmer zu einem Darmverschluss führen, der als absoluter Notfall in einer Klinik eingewiesen werden muss!

Spulwurmlarven bei Hund und Katze sind Überlebenskünstler - sie können bis zu 10 Jahren in der Muskulatur ihres Wirtes leben und sich bei Stress oder Immunschwäche zu infektiösen Stadien weiterentwickeln, die über die Muttermilch oder den Kot weitergegeben werden. Wurmkuren bei Tieren töten Spulwürmer nur im Magen-Darm-Trakt ab, unreife Dauerstadien in der Muskulatur oder im Gesäuge werden nicht abgetötet. Ein nicht entwurmter Hund / Katze gilt immer als infektiös - aber selbst regelmäßig entwurmte Tiere können Spulwurmlarven in Lauerstellung in ihrer Muskulatur / Gesäuge haben!

Kinder haben sehr innige Beziehungen zu ihren Haustieren - und das ist auch gut so, es fördert ihre soziale Reife und ihr Einfühlungsvermögen. „Küsschen geben“, Kuscheln und Streicheleinheiten gehören einfach zu dieser Bindung dazu! Unterbinden Sie dies nicht, sondern beugen Sie einem Parasitenbefall Ihrer Katze / Ihres Hundes so gut Sie können vor:

Freilaufkatzen und Hunde haben folgendes Risiko, sich mit Spulwürmern anzustecken:

  • Sie nehmen die Wurmeier, die sehr weit verbreitetet sind, aus ihrer Umgebung auf
  • Selbst wir Menschen bringen regelmäßig Eier mit unseren Schuhen in die Wohnung
  • Steckt sich eines Ihrer Tiere an, so dauert es rund 3-6 Wochen, bis sich in seinem Darm Würmer entwickeln, die ausgewachsen sind und ansteckende Eier ausscheiden
  • Wenn Sie entwurmen, so wirkt diese Wurmkur rund 24 Stunden, in dieser Zeit werden alle im Darm befindlichen Würmer bei Ihrem Tier abgetötet
  • Steckt sich Ihr Tier jedoch einen Tag nach der Wurmkur an, so dauert es dann wieder 3-6 Wochen, bis neue Würmer im Darm sind.

Dies bedeutet, dass Sie eigentlich mindestens alle 4 Wochen entwurmen müssten. Viele Leute scheuen sich, so häufig eine Wurmkur anzuwenden - sie haben Angst, dass ihr 4-Beiner Schäden davon trägt. Eine Alternative zur prophylaktischen Wurmbehandlung ist immer eine Kotprobe, die Sie Ihrem Tierarzt geben können, um festzustellen, ob Ihr Tier überhaupt Würmer hat.

Gut zu wissen!: auch reine Wohnungskatzen, die niemals das Haus verlassen, können und sind zu 20 % mit Würmern infiziert! Diese Untersuchungsergebnisse wurden erst kürzlich von unabhängigen Instituten ermittelt.

Für Ihre Kinder sind Spulwurmlarven anstecken - bitte entwurmen Sie Ihre Haustiere regelmäßig oder lassen Sie eine Kotprobe untersuchen - zum Wohle Ihrer Kinder!.

Hier gibt es einen Test, der Ihnen individuell das genaue Entwurmungsintervall für Ihren 4-Beiner mitteilt - kostenfrei und unabhängig von Arzneimittelfirmen!




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Haare - schön gepflegt trotz Winterkälte

©Pixabay

Eisiger Wind und Heizungsluft stressen Kopfhaut und Haare gleichermaßen. Auch das regelmäßige Tragen von Mützen ist eine zusätzliche Belastung für …

Gewinnspiele

Sugar Girls

Verlag: Callwey

Gewinnen Sie das Buch Sugar Girls im Wert von € 29,95. Irgendwann mache ich ein Café auf … 20 Frauen aus Deutschland, …

Videos

Ungeschminkt - Die schmutzige Welt der Kosmetik

Fazi: ALLE Kosmetik-Produkte sollte man meiden oder durch natürliche Alternativen ersetzen. Darüberhinaus: Lippenstift und Co. können sowieso keine Wunder bewirken. Ob jemand schön ist oder nicht ist in die Wiege gelegt.

Bücher

Todeströpfchen

Oberbayern Krimi

Autor: Eva Bader
Preis: EUR 11.90