Rosskastanienextrakt: Wirksamkeit bestätigt

Venenleiden sind ein weit verbreitetes Gesundheitsproblem, dieHäufigkeit und der Schweregrad nehmen mit steigendem Alter zu. Als Goldstandard der Behandlung gilt die Kompressionstherapie mit individuell angepassten medizinischen Kompressionsstrümpfen. Wie eine aktuelle Cochrane-Dokumentation zeigt, bietet aber auch die Einnahme eines Extrakts der Rosskastanie (Aesculus Hippocastanum L.) eine wirksame Behandlungsmöglichkeit

Rosskastanienextrakt bei Venenprobleme

Nach Erhebungen der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie weisen 30 Prozent der Bevölkerung Symptome wie Krampfadern, Ödeme oder offene Beine auf. Die schlechte Durchblutung der Beinvenen (chronische Veneninsuffizienz, CVI) hat häufig Schmerzen, Schwellungen, Juckreiz, Müdigkeit und eine zunehmende Verhärtung der Haut zur Folge. Die Kompressionstherapie, die besonders wirksam den Abfluss des venösen Blutes fördert, ist aber in der Handhabung schwierig und führt im Sommer zu unangenehmen Wärmestaus. Viele Betroffene lehnen sie deshalb ab.

Als eine wirksame Alternative bietet sich die Einnahme eines Extrakts aus Rosskastaniensamen an. Die Wirksamkeit und Verträglichkeit des pflanzlichen Arzneimittels wurde kürzlich wieder bestätigt (Cochrane Database of Systematic Reviews 2012, Issue 11. Art. No.: CD003230. DOI: 10.1002/14651858.CD003230.pub4).

Zur Auffrischung bereits vorliegender Erkenntnisse untersuchten die Autoren die verfügbare Fachliteratur aus den Jahren 2002 bis 2008 und forderten bei den Herstellern von Rosskastanienextrakten bereits publiziertes und noch nicht veröffentlichtes Material an. In die Analyse wurden so die Daten von insgesamt 17 randomisierten kontrollierten Studien einbezogen.

Die wichtigsten Ergebnisse:

  • Insgesamt erwiesen sich die Extrakte aus Rosskastaniensamen als effektiv in der Linderung von subjektiven Beschwerden und objektiven Symptomen einer chronischen Veneninsuffizienz.
  • In sechs von sieben Studien erbrachten Messungen eine Verringerung des Beinumfangs im Vergleich zu Placebo.
  • Ähnliche Ergebnisse gab es beim Symptom Juckreiz.
  • Eine weitere Studie zeigte sogar gleichwertige Effekte wie die zum Vergleich ausgeführte Kompressionstherapie.

Besonders im Sommer stellen daher gut dokumentierte Extrakte aus Rosskastaniensamen für die Therapie von Venenproblemen eine wirksame Alternative dar.

_Weitere Informationen zu Phytotherapie: www.kfn-ev.de _




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Kia Sportage für Schnäppchenjäger!

Kia Sportage Kia Sportage - ©Kia

Die neue Generation des Kia Sportage ist im vergangenen Jahr „eingeschlagen“ wie kein Kia-Newcomer zuvor. Der Bestseller der Marke legte …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

IRIS™ Augenmassagegerät für SIE und IHN!

IRIS™ Massagegerät IRIS™ Massagegerät - ©FOREO

Gewinnen Sie ein IRIS™ Augenmassagegerät für Sie und Ihn im Wert von 139,00 €. Befreien Sie sich von Tränensäcken und …

Videos

Omega-3: Wundermittel oder Geschäftemacherei?

©Bayerischer Rundfunk

Von Omega-3-Fettsäuren werden uns in Werbeanzeigen wahre Wunder versprochen. Was ist dran an den Lobeshymnen? Und was tun, wenn man keinen Fisch mag, in dem die begehrten Fettsäuren stecken?

Bücher

Krankheitsängste erkennen und bewältigen

Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige (Ratgeber zur Reihe »Fortschritte der Psychotherapie«)

Autor: Gaby Bleichhardt, Alexandra Martin
Preis: EUR 9.95