Energydrinks: Alles fauler Zauber?

Höchstleistungen? Kein Problem, wenn man Herstellern von Energydrinks glauben mag, was ja nicht wenige tun. Denn der Konsum von Energydrinks steigt zunehmend. Der Zaubertrank lässt Müdigkeit und Leistungstief verschwinden, so die Werbung. Was tatsächlich drinnen und dran ist an all den Verheißungen, hat die AOK Hessen untersucht.

Die Inhaltsstoffe sind bei praktisch allen Herstellern ähnlich, unterscheiden sich nur in Konzentration und Zusatzstoffen.

Hauptbestandteile sind:

  • Zucker
  • Koffein
  • Wasser
  • Kohlensäure
  • Taurin
  • Glucuronolacton
  • Inosit

Ein Koffeingehalt von bis zu 32 Milligramm pro 100 Milliliter liegt im Bereich des maximal zulässigen Höchstwertes für Erfrischungsgetränke. Plus durchschnittlich zwölf Gramm Zucker, das sind vier Zuckerwürfel. Eine Tasse Kaffee enthält meist genauso viel oder sogar mehr Koffein, jedoch ist der Zuckergehalt niedriger und auch die anderen Bestandteile fallen weg.

Wirkung von Energydrinks

Wie immer man es sehen mag, Flügel verleihen die Energydrinks nur selten, aber anregend wirken sie allemale! Schon der hohe Zuckeranteil kann zu einer kurzfristigen Leistungssteigerung führen, wohingegen der Inhaltsstoff Taurin selbst hat keine steigernde Wirkung besitzt, er soll aber den Effekt der übrigen Bestandteile verstärken. Laut Stiftung Warentest besitzt Taurin – wie im Übrigen auch andere Inhaltsstoffe – letztendlich keine Wirkung.

Gesundheitliches Risiko?

Bei bis zu maximal zwei Dosen pro Tag für Erwachsene (Jugendliche nur eine), sieht das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) keine gesundheitlichen Risiken. Doch können der Verzehr größerer Mengen oder die Kombination mit Sport oder Alkohol zu nicht zu unterschätzenden Nebenwirkungen führen: Kreislaufprobleme, Herzrhythmusstörungen, Krampfanfälle oder gar Nierenversagen.

Kinder, Schwangere oder Stillende sollten auf keinen Fall Energydrinks konsumieren!

Und die Zauberdrinks ersetzen weder ein ausreichendes Schlafpensum noch genügend Ruhephasen.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

DOs und DON´Ts: ein GPS für den Husten

©Pixabay

Wussten Sie, dass beim Abhusten die Atemluft eine Geschwindigkeit von 900 Kilometer pro Stunde erreichen kann? Und dass ca. 3000 …

Gewinnspiele

Braun Series 3 ProSkin-Elektrorasierer

 Braun Series 3 ProSkin 3050cc mit Reinigungs- und Ladestation Braun Series 3 ProSkin 3050cc mit …

Gewinnen Sie einen Braun Braun Series 3 ProSkin 3050cc-Elektrorasierer mit 3-fach-Schersystem und MicroComb Technologie für eine schnellere Rasur und …

Videos

Die Tricks der Lebensmittelindustrie

Wie gelingt es der Industrie, Lebensmittel mit möglichst wenig Zeit- und Kostenaufwand herzustellen? Und wie sehr leidet dabei die Qualität? Branchen-Insider Sebastian Lege klärt auf.

Bücher

Der namenlose Tag

Ein Fall für Jakob Franck

Autor: Friedrich Ani
Preis: EUR 19.95