Gesunde Venen: Fünf gute Vorsätze für 2014!

Die Venen sind die Workaholics unserer Blutbahnen - sie pumpen sauerstoffarmes Blut, sozusagen von unten nach oben, zum Herz zurück. Leiden die Venen durch Bindegewebsschwäche oder mangelnder Bewegung äußert sich dies nicht selten in unschönen Krampfader. Dies muss aber nicht sein. Mit ein paar einfachen Tipps lassen sich die Venen elastisch und gesund halten.

1. Sportliche Beine sind gesunde Beine

Wie immer ist ausreichend Bewegung das A und O der Gesundheit. Vor allem die Bein- und Fußmuskulatur sollte ausreichend beansprucht werden. Die Treppen anstelle des Lifts zu nehmen und mit dem Rad in die Arbeit wirken Wunder. Wenn man viel stehen oder sitzen muss kann man mit einem abwechselnden ziehen von Fuß und Ferse zur Körpermitte eine natürliche „Venenpumpe“ erzeugen.

2. Bein hoch!

Nach einem anstrengend Tag sollte man die Füße hochlagern – die Venen werden entlastet, da das Blut aufgrund der Schwerkraft wieder von selber zur Körpermitte zurückfließt. Bei Schwellungen helfen auch kühlende Cremes und Lotionen. Die Gefäße ziehen sich durch die Kälte zusammen, so fällt der Bluttransport leichter. Des Weiteren können die Venen mit täglichen Wechselduschen elastisch gehalten werden.

3. Gut durchblutet im kühlen Nass!

Schwimmen ist nicht nur Balsam für Körper und Seele, der Wasserdruck unterstützt auch die Venentätigkeit und verbessert die Durchblutung – also, den Kompressionsstrumpf im Schrank lassen und rein in die Badehose!

4. Nicht in die Röhre gucken

Skinny-Jeans sind ja schön, aber wie alle anderen engen Kleidungsstücke, zum Beispiel einschnürende Strümpfe oder stramm sitzende Stiefelschäfte, verhindern sie einen reibungslosen Blutfluss. Damit die Gefäße nicht eingeengt werden sollten mindestens Zeige- und Mittelfinger noch zwischen Bekleidung und Bein passen.

5. Butter bei die Fische

Lebensmittel wie +Fisch, Hülsenfrüchte und Nüsse+ sind voller Omega-3-Fettsäuren , die über die Eigenschaft verfügen, die Zellwände elastisch zu halten. Will man gesunde Venen, muss man sich gesund ernähren. Knoblauch, Zwiebeln und Vitamin C sind eine gesunde Bereicherung des Speiseplans, da sie die Blutgerinnung hemmen. Ebenso sollte man nicht vergessen, täglich mindestens zwei Liter Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

Weitere Tipps zur Venengesundheit findet man unter www.praxisklinik.com




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Geht unter die Haut: Angst

Angst essen Seele auf Angst essen Seele auf - ©Pixabay

Kummer schlägt auf den Magen? Manche psychische Störungen gehen tatsächlich mit körperlichen Leiden Hand in Hand. Welche genau fanden jetzt …

Gewinnspiele

Gelebte Rau(ch)nächte

Verlag: Freya

Gewinnen Sie eins von drei Büchern Gelebte Rau(ch)nächte im Wert von € 12,90. Dieses Büchlein gibt wirkungsvolle Anregungen, wie die …

Videos

Phagentherapie: eine Alternative zu Antibiotika?

Bakterien sind ebenso wenig wie Menschen vor Angriffen durch Viren gefeit. Die sogenannten Bakteriophagen („Bakterienfresser“) können ihnen äußerst gefährlich werden. Wissenschaftler befassen sich derzeit intensiv mit diesen Viren, denn sie könnten eine neue Waffe im …

Bücher

Brunos Küchenkalender 2017

Autor: Martin Walker
Preis: EUR 13.99