Entspannter Magen

Nach Weihnachtsvöllerei und Karnevalstollerei ist so mancher Magen schlicht und einfach beleidigt. Zu fettes, zu schweres, zu spätes Essen hat unseren Magen buchstäblich aus dem Gleichgewicht gebracht. Wie Sie ihn wieder auf Trab bringen und dabei auch noch eine der derzeit angesagtesten Küchenmaschinen in der Trendfarbe Apfelgrün gewinnen können, erfahren Sie unter

Die Verlockung der letzten Monate waren groß, und nur wenige konnten widerstehen. Deftige Braten und Selbstgebackenes kalorienreiche Kochtipps von der Verwandtschaft. Zusätzlicher Hüftspeck sowie Völlegefühl und Magenschmerzen sind die unschönen Folgen. Damit der Magen sich nun wieder entspannen kann und nicht zu viele Kilos auf den Hüften landen, sollten wir ihm eine kleine Schonzeit gönnen.

Auf Hochtouren ein Leben lang

Tagein, tagaus arbeitet der Magen auf Hochtouren und verarbeitet die aufgenommene Nahrung mit Hilfe von etwa zwei Litern konzentrierter Magensäure und Enzymen. Wegen der hohen Komplexität des Magens können bereits kleine Störungen das gesamte System aus dem Gleichgewicht bringen. Stress, falsche Ernährung, Überbeanspruchung und mangelnde Bewegung führen schnell zu Beschwerden wie Magenschmerzen, Völlegefühl, Sodbrennen und Bauchkrämpfen.

Oft treten diese Symptome nicht einzeln sondern in Kombination miteinander auf. Eine Therapie sollte deshalb die unterschiedlichen Ursachen für Beschwerden in der Magengegend berücksichtigen und nicht nur einzelne Ursachen bekämpfen.

Hilfe aus der Natur

Das pflanzliche Arzneimittel Iberogast hat sich seit über 40 Jahren als wirksame Hilfe bei Magenbeschwerden bewährt und sich zu einem Klassiker entwickelt. Iberogast behandelt nicht nur einzelne Symptome, sondern wirkt umfassend. Durch die Kombination der neun Wirkkomponenten greift das pflanzliche Arzneimittel Iberogast an mehreren Stellen (Multi-Target-Prinzip) gleichzeitig ein und kann so die vielfältigen Symptome schnell lindern oder beseitigen. Das pflanzliche Präparat normalisiert die Bewegung des Magens, hemmt überflüssige Magensäure, hilft bei Magenschmerzen, Sodbrennen und Blähungen, schützt die Magenschleimhaut und wirkt antibakteriell. Vor allem der Hauptbestandteil von Iberogast - die Bittere Schleifenblume (Iberis amara) - wirkt sich beruhigend auf die Magenmuskulatur aus. Die Kombination mit acht weiteren Pflanzenauszügen aus Angelikawurzeln, Kamillenblüten, Kümmelfrüchten, Mariendistelfrüchten, Melissenblättern, Pfefferminzblättern, Schöllkraut und Süßholzwurzeln ermöglicht das breite Wirkungsspektrum des rein pflanzlichen Präparates.




Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
News

Pflaster-Test bei Diabetischem Fußsyndrom

neuropad® Pharmazentralnummer 06057159 neuropad® Pharmazentralnummer …

Oft wird das Diabetische Fußsyndrom viel zu spät erkannt und die Komplikationen sind leider meist schwerwiegend. „Um Störungen des peripheren …

gesünder unter 7
Gewinnspiele

SafeMotion®-S3 inkl. Starterpaket

Uhr Uhr - ©ilogs mobile software GmbH

Gewinnen Sie eine SafeMotion®-S3 inklusive Starterpaket im Wert von 249,00 € Mit der weltweit einsetzbaren SafeMotion®-S3 mit kostenloser Web-App erreicht die …

Videos

Akute Gefahr durch Bakterien, Viren und Co

©Interessante Dokus

Die Welt ist für Bakterien, Viren und Co durch Mobilität zu klein geworden. Sie können sich in kürzester Zeit rasant verbreiten. Die resistenten Killerkeime stammen oft aus den Ställen der Massentierhaltung und bergen eine große …

Bücher

Prosecco Girls

Vier Freundinnen und eine prickelnde WhatsApp-Story

Autor: Nicole Aigner
Preis: EUR 14.95