Medizinischen Fachbegriffe – X (inkl. Zähne)



  • X Chromosom: [Allgemein]
    Geschlechtschromosom, das in Körperzellen bei Frauen doppelt, bei Männern lediglich einmal (zusammen mit einem Y-Chromosom) vorkommt
  • X chromosomal: [Allgemein]
    auf ein X-Chromosom bezogen, durch ein X-Chromosom bedingt
  • Xanthelasma: [Allgemein]
    durch Cholesterinaufnahme in Speicherzellen bedingte, gelbliche Ablagerungen im Bereich der Augenlider;im Alter harmlos, in jungen Jahren Hinweis auf eine Fettstoffwechselstörung
  • Xanthinoxidasemangel: [Allgemein]
    erbliche Stoffwechselstörung, Enzymdefekt
  • Xanthodontie: [Zähne]
    Begriff für Gelbfärbungen der Zahnkronen, die verschiedene Ursachen haben können.
  • Xanthom(a): [Zähne]
    Gutartige Geschwulst, die überwiegend in der Mundhöhle (an Wange oder Gaumen) in jedem Lebensalter auftritt. Befund: warzenförmige, flache und gestielte Veränderungen von weißlich-gelblich-rötlicher Farbe in unterschiedlicher Größe.
  • Xanthopsie: [Allgemein]
    Gelbsehen, gelbliche Verfärbung aller gesehenen Gegenstände
  • Xeroderma pigmentosum: [Allgemein]
    Erbkrankheit der Haut mit Lichtüberempfindlichkeit und Ausbildung von Tumoren infolge eines Enzymmangels
  • Xerophthalmie: [Allgemein]
    durch Vitamin A -Mangel verursachte Augenveränderungen
  • Xerosis: [Allgemein]
    Austrocknung oberflächlicher Gewebe
  • Xerostomie: [Allgemein]
    Starke Mundtrockenheit durch Mangel an Speichel z.B. infolge des Sjögren-Syndroms oder des Heerfordt-Syndroms. Kann als Begleiterscheinung von Erkrankungen auftreten, aber auch durch Medikamente, wie orale Antidiabetika, blutdrucksenkende Mittel und Psychopharmaka, hervorgerufen werden oder durch Bestrahlung der Speicheldrüsen entstehen. Weil die Remineralisation durch den Speichel unterbunden ist, zeigen Patienten mit reduziertem Speichelfluss ein hohes Kariesrisiko. Besonders intensive kariesprophylaktische Maßnahmen sind notwendig. Wichtig hierbei ist die regelmäßige, evtl. sogar mehrmals tägliche Fluoridierung mit einer Zahn- oder Mundspülung.
  • Xylit: [Zähne]
    Süß schmeckende Substanz (Zuckeralkohol), die weniger kariesauslösend ist als „normale“ Zucker wie Saccharose oder Glucose. Xylit besitzt eine ähnliche Süßkraft wie Zucker, ist allerdings sehr teuer in der Herstellung. Wird zum Beispiel in zahnschonenden Kaugummis oder Fruchtbonbons eingesetzt. Kann in größeren Mengen abführend wirken.

Weitere Begriffe finden Sie über das Suchfeld oder die Buchstabenleiste.

Produktnews

Reiche Streuobst-Ernte nicht verkommen lassen

Äpfel in Streuobstwiese  - ©Sylvia von Lichem_MediaDomain Verlag Äpfel in Streuobstwiese - ©Sylvia …

Gerade jetzt hängen viele Bäume auf Streuobstwiesen voll mit Äpfeln, Birnen, Holunder, Quitten oder Zwetschgen. Damit keine Frucht dem Kompost …

Werbung
Gewinnspiele

stuul. stylische Toilettenhocker zu gewinnen

stuul. Toilettenhocker - ©JUUCE stuul. Toilettenhocker - ©JUUCE

Gewinnen Sie einen von zwei stuul. Toilettenhockern der Fa. JUUCE im Wert von 89,00€ Die Toiletten in unserer westlichen Welt sind …

Videos

Evolution der PCI

 Sigmund Silber

Historische Höhen und Tiefen der perkutanen Koronarintervention (PCI)

Bücher

Die Gourmet-Bibel Frankreich

Die Gourmet-Bibel Frankreich

Absolut alles über die französische Küche

Autor: François-Régis Gaudry & Freunde
Preis: EUR 70.00