Medizinischen Fachbegriffe – B (inkl. Zähne)



  • B Gastritis: [Allgemein]
    Kurzbezeichnung für bakterielle Gastritis;häufigste Form der Magenschleimhautentzündung (Gastritis); durch das Bakterium Helicobacter pylori verursacht
  • Baastrup Syndrom (Diarthrosis interspinosa, kissing spine syndrome): [Allgemein]
    durch verstärkte nach vorne gerichtete Krümmung der Lendenwirbelsäule bedingte Berührung der Dornfortsätze der Wirbel;führt an den Dornfortsätzen zu Abschleifungen, bindegewebigen Verhärtungen und Neugelenkbildungen, die Schmerzen und Bewegungseinschränkungen zur Folge haben
  • Babesia (Piroplasma): [Allgemein]
    durch Zecken übertragener, in roten Blutkörperchen lebender, malariaähnlicher Einzeller;befällt fast ausschließlich Tiere, Übertragung einiger Babesia-Arten auf den Menschen möglich
  • Babesiose (Babesiasis, Piroplasmose): [Allgemein]
    durch den Einzeller Babesia hervorgerufene malariaähnliche Krankheit;geht beim Menschen mit Fieber, Schädigung der roten Blutkörperchen, Blutarmut und Gelbsucht einher
  • Babinski Zeichen (Babinski Reflex): [Allgemein]
    Großzehenreflex; Streckung der Großzehe, Spreizung der zweiten bis fünften Zehe nach Bestreichen des seitlichen Fußsohlenrandes;im ersten Lebensjahr normal, später Hinweis auf Schädigung der von der Großhirnrinde zum Rückenmark ziehenden Nerven, welche die willkürlich beeinflussbaren Bewegungen steuern
  • Babydarmkoliken: [Allgemein]
    Bauchkrämpfe bei Babys
  • Babytee-Karies: [Zähne]
    Bei regelmäßigem Nuckeln von zuckerhaltigen Getränken (z.B. Fertigtees für Säuglinge oder Fruchtsäfte) werden die Zähne ständig von dieser zuckerhaltigen Flüssigkeit umspült. Damit erhalten die säurebildenden Bakterien in der Mundhöhle laufend neue Nahrung. Dies führt zu schwersten Zahnschäden, auch als Zuckertee-Karies oder Saugerflaschen-Karies (nursing-bottle-caries) bezeichnet. Der zahnärztliche Fachbegriff ist „frühkindliche Karies“ oder „early-childhood-caries (ECC)“.
  • Bacillus anthracis: [Allgemein]
    Erreger des Milzbrandes
  • Backenzähne: [Zähne]
    Mahlzähne: bleibende große, mehrhöckerige Backenzähne. Die ersten Molaren (Sechsjahrmolaren) brechen etwa im 6. Lebensjahr hinter den Milchmolaren in die Mundhöhle durch. Sie sind – zusammen mit den bleibenden Schneidezähnen – die ersten bleibenden Zähne in der Mundhöhle, werden allerdings häufig „übersehen“. Etwa im 12. Lebensjahr brechen die zweiten Molaren in die Mundhöhle durch, evtl. erst im Erwachsenenalter die Weisheitszähne. Mit dem Durchbruch der Sechsjahrmolaren (also etwa mit Beginn der Schulzeit) sollte die Kinderzahnpasta durch eine Erwachsenenzahnpasta mit höherem Fluoridgehalt ersetzt werden.
  • Bakerzyste: [Allgemein]
    Ausstülpung der hinteren Gelenkskapsel des Kniegelenks;meist bei Verletzung des inneren Meniskus
  • Bakteriämie: [Allgemein]
    vorübergehendes Vorhandensein von Bakterien im Blut
  • bakteriell: [Allgemein]
    durch Bakterien verursacht
  • Bakterien: [Zähne]
    Kleinstlebewesen = Mikroorganismen. In der Mundhöhle lebende Bakterien bilden mit der Zeit fest haftende Beläge (Plaque), die bei Zuckerzufuhr ständig Säure produzieren und so zu Zahnschäden (Karies) führen. Stoffwechselprodukte dieser Plaquebakterien können auch zu Entzündungen des Zahnfleisches führen.
  • Bakteriolyse: [Allgemein]
    Auflösung von Bakterien
  • bakteriostatisch: [Allgemein]
    das Bakterienwachstum hemmend
  • Bakteriurie: [Allgemein]
    Ausscheidung von Bakterien im Harn
  • bakterizid: [Allgemein]
    Bakterien abtötend
  • Balanitis: [Allgemein]
    Entzündung der Eichel
  • Balanoposthitis: [Allgemein]
    Entzündung der Eichel und der Vorhaut
  • Bambusstabwirbelsäule: [Allgemein]
    verhärtete und unbewegliche Wirbelsäule im Rahmen des Morbus Bechterew
  • Bandscheibenprotrusion: [Allgemein]
    Vorwölbung einer Bandscheibe
  • Bannwarth Syndrom: [Allgemein]
    (Lymphozytäre Meningoradikulitis) Entzündung der Hirnhäute als Folge einer Ansteckung mit Bakterien (Borrelia burgdorferi) nach einem Zeckenbiß
  • Barba: [Allgemein]
    Barthaare
  • Barbiturat: [Allgemein]
    Stark wirkendes Schlafmittel
  • Barbiturate: [Allgemein]
    Medikamentengruppe, die in der Epilepsiebehandlung und als Schlaf- bzw. Narkosemittel eingesetzt wird
  • Barré Liéou Syndrom (sympathisches hinteres Zervikalsyndrom, Migraine cervicale): [Allgemein]
    Krankheitsbild, das durch Reizung der Arteria vertebralis bzw. des Sympathikus infolge einer Schädigung der Halswirbelsäule verursacht wird;geht meist mit Schmerzen im Bereich des Hinterkopfs, Schwindel sowie Hör-, Seh- und Kreislaufregulationsstörungen einher
  • basal, basalis: [Allgemein]
    die Basis, Grundfläche betreffend; an der Basis, Grundfläche gelegen; auf einen Grundwert, Ausgangswert Bezug nehmend
  • Basalganglien: [Allgemein]
    unter der Hirnrinde gelegene Nervenkerne;sind für die Steuerung der Muskelbewegungen mitverantwortlich
  • Basaliom: [Allgemein]
    langsam wachsender Hautkrebs
  • Basalwert: [Allgemein]
    Grundwert, Ausgangswert
  • Basedow Krankheit (Morbus Basedow, Basedow Hyperthyreose): [Allgemein]
    durch eine Autoimmunerkrankung bedingte Überfunktion der Schilddrüse;geht mit leicht und gleichmäßig vergrößerter Schilddrüse, Hitzegefühl, raschem Puls, Schweißneigung und Hervortreten der Augäpfel einher
  • basilar (basilär, basilaris): [Allgemein]
    die Basis betreffend; basalwärts, zur Basis hin gelegen;meist in Bezug auf die Schädel- bzw. Hirnbasis verwendet
  • Basilarimpression (basiläre Impression, Konvexobasie): [Allgemein]
    Fehlbildung der Schädelbasis mit Einstülpung des Bodens der hinteren Schädelgrube;meist angeboren, manchmal durch Knochenerkrankungen verursacht
  • Basilarmembran (Lamina basilaris): [Allgemein]
    bindegewebige Platte, die das Corti-Organ trägt
  • Basis ossis sacri: [Allgemein]
    Breites oberes Ende des Kreuzbeins
  • basophil: [Allgemein]
    durch basische Farbstoffe anfärbbar; basophile Granulozyten betreffend
  • Basophile: [Allgemein]
    Kurzbezeichnung für basophile Granulozyten
  • Basophilie: [Allgemein]
    Vermehrung neutrophiler Granulozyten; Eigenschaft, sich mit basischen Farbstoffen anzufärben
  • Bass-Technik: [Zähne]
    Eine Zahnputztechnik für Erwachsene, bei der die Bürste schräg (im 45° Winkel) am Zahnfleischrand angesetzt und mit kleinen, rüttelnden Bewegungen über die Zähne geführt wird. So werden Zähne und Zahnfleischrand gut gereinigt. Die Auswahl der angemessenen Zahnputztechnik sowie eine entsprechende Unterweisung sollten individuell in der zahnärztlichen Praxis erfolgen.
  • bathmotrop: [Allgemein]
    die Reizschwelle des Herzens verändernd;positiv bathmotrop: Steigerung der Erregbarkeit; negativ bathmotrop: Minderung der Erregbarkeit
  • BCG Impfung: [Allgemein]
    Tuberkulose-Impfung
  • Bechterew-Krankheit: [Allgemein]
    Morbus Bechterew (morbus (lat.): Krankheit, benannt nach dem russ. Neurologen Wladimir M. von Bechterew), rheumatische Erkrankung
  • Beckwith Wiedemann Syndrom (Exomphalos Makroglossie Gigantismus Syndrom): [Allgemein]
    vererbte Fehlbildung mit angeborenem Großwuchs (Gigantismus), Nabelschnurbruch (Exomphalos) und vergrößerter Zunge (Makroglossie);geht zusätzlich mit vergrößerten Eingeweiden, Y-förmiger Einkerbung der Ohrläppchen, Kohlenhydratstoffwechselstörungen und erhöhter Neigung zu bestimmten Tumoren einher
  • Behcet Syndrom: [Allgemein]
    Erkrankung, die mit Hautrötungen, Gelenksschwellungen, Venenentzündungen und Geschwüren an Mund- und Genitalschleimhaut, zur Erblindung führenden Augenveränderungen und Hirn- und Hirnhautsentzündung einhergeht;gehäuftes Vorkommen in der Türkei
  • Beinödeme: [Allgemein]
    Wasseransammlung in den Beinen
  • Beipackzettel = Packungsbeilage: [Allgemein]
    Ein- oder mehrseitiges Informationsblatt für Patienten, das laut gesetzlicher Regelung jedem Arzneimittel beigelegt werden muss. Der Beipackzettel enthält alle wesentlichen Informationen über die Inhaltsstoffe, die Anwendungsgebiete, die Dosierung, Neben- und Wechselwirkungen eines Medikamentes sowie weitere Zusatzinformationen, wie etwa Herstellerangaben.
  • Belastungsinsuffizienz: [Allgemein]
    Schwäche, ungenügende Leistung eines Organs, die durch das Organ überfordernde Belastungen hervorgerufen wurde
  • Bell Phänomen: [Allgemein]
    Offene Lidspalte mit Augendrehung nach oben bei Lähmung des Gesichtsnervs
  • BEMA: [Zähne]
    Bewertungsmaßstab für kassenzahnärztliche Leistungen, Abrechnungsgrundlage zwischen Zahnärzten und Krankenkassen.
  • benigne: [Allgemein]
    gutartig
  • Benigne Hyperplasie: [Allgemein]
    Gutartige Vergrößerung
  • Benzylalkohol: [Allgemein]
    Desinfektionsmittel, v.a. für Haut und Hände
  • Beriberi Krankheit: [Allgemein]
    Vitamin-B-Mangelerkrankung
  • Beschleifen: [Zähne]
    Abtragen des oberen Teiles der Zahnkrone, um Platz für Zahnersatz zu schaffen.
  • Beschwerden, hyperacide: [Allgemein]
    Schmerzen durch erhöhten Säuregehalt des Magensaftes
  • Beta 2 Mikroglobulin: [Allgemein]
    kleinstes Bluteiweißkörperchen, wird über die Niere ausgeschieden;erhöht bei Nierenerkrankungen, nach Transplantationen und bei fortschreitender HIV-Erkrankung
  • Beta Rezeptoren: [Allgemein]
    Zellbindungstellen für adrenalinähnliche Substanzen
  • Beta Rezeptoren Blocker: [Allgemein]
    Medikamentengruppe zur Behandlung von Bluthochdruck und Herzerkrankungen
  • betaadrenerg: [Allgemein]
    adrenalinähnliche Wirkung hervorrufend
  • Betablocker: [Allgemein]
    umgangssprachliche Bezeichnung für Betaadenorezeptorenblocker;Medikamentengruppe zur Behandlung von Bluthochdruck und Herzerkrankungen
  • Betalaktamase: [Allgemein]
    von Bakterien gebildetes Enzym, das viele Antibiotika unwirksam macht
  • Bezoar: [Allgemein]
    im Magen liegender kleiner Ballen aus verschluckten Haaren und Pflanzenfasern
  • BGA: [Allgemein]
    Abk. für Blutgasanalyse; Messung der im Blut vorhandenen Atemgase
  • bifidus: [Allgemein]
    zweigeteilt, gespalten
  • Bifurcatio aortae: [Allgemein]
    Teilung der Hauptschlagader in Höhe des vierten Lendenwirbels in die linke und rechte Arteria iliaca communis
  • Bifurcatio tracheae: [Allgemein]
    Teilung der Luftröhre in den linken und rechten Hauptbronchus
  • Bifurkation (Bifurcatio): [Allgemein]
    Gabelung
  • Bifurkationssyndrom (Leriche Syndrom, Aortenbifurkationssyndrom): [Allgemein]
    Krankheitsbild bei Verlegung der Endaufgabelung der Aorta;geht meist mit Schmerzen, Blässe und Schwäche der Beine sowie Sexualstörungen einher
  • Bifurkationswinkel: [Allgemein]
    Winkel zwischen rechtem und linkem Hauptbronchus (normalerweise bei Erwachsene 65°, bei Kindern 75°);Verbreiterung des Winkels bei Herzvergrößerung sowie Lymphknotenvergrößerung oder Tumorwachstum im Bifurkationsbereich
  • Bigeminie: [Allgemein]
    Herzrhythmusstörung;einem normalen Herzschlag folgt regelmäßig ein zusätzlicher Herzschlag
  • Biguanid: [Allgemein]
    blutzuckersenkendes Medikament
  • Biguanide: [Allgemein]
    blutzuckersenkende Medikamente
  • bilateral: [Allgemein]
    beidseitig
  • Bildgebende Diagnostik: [Allgemein]
    Medizintechnisches Untersuchungsverfahren, z.B. Röntgen
  • biliär: [Allgemein]
    die Galle betreffend
  • biliäre Ausscheidung: [Allgemein]
    Ausscheidung über die Galle
  • Bilirubin: [Allgemein]
    Gallenfarbstoff;Abbauprodukt des roten Blutfarbstoffs (Hämoglobin), führt bei Einlagerung in die Haut zur so genannten Gelbsucht
  • Bindehautfollikel: [Allgemein]
    Ansammlung von Zellen in der Bindehaut
  • Binswanger Krankheit (B. Demenz, B. Enzephalopathie, Morbus Binswanger, subkortikale (vaskuläre bzw.: [Allgemein]
    Hirnerweichung v.a. im Bereich des Schläfen- und Hinterhauptlappens aufgrund einer durch Gefäßverkalkung (Atherosklerose) ausgelösten Minderdurchblutung verschiedener Gehirnareale;kann zu Gedächtnis-, Bewusstseins-, Sprach-, Schlaf- und Antriebsstörungen, Stimmungsschwankungen, Wahnvorstellungen, epilepsieartigen Anfällen und unvollständigen Lähmungen einzelner Gliedmaßen bzw. einer Körperhälfte führen
  • Bio: [Allgemein]
    Wortteil mit der Bedeutung Leben
  • Biopsie: [Allgemein]
    Entnahme einer Gewebeprobe
  • Bioverfügbarkeit: [Allgemein]
    Maß für die Schnelligkeit der Wirkungsentfaltung und die Wirkstoffmenge am Wirkort des Medikamentes
  • bip.: [Allgemein]
    Abk. für bipolar(is); zweipolig, mit zwei Polen bzw. Fortsätzen versehen, durch zwei polare Ausprägungen gekennzeichnet
  • Biparietaler Durchmesser: [Allgemein]
    Abstand der beiden Scheitelbeine;wichtiger Wert bei der Schädelvermessung von Neugeborenen
  • bipolar (bipolaris): [Allgemein]
    zweipolig, mit zwei Polen bzw. Fortsätzen versehen, durch zwei polare Ausprägungen gekennzeichnet
  • Bishop score: [Allgemein]
    Beurteilung des Geburtsfortschrittes über die Beschaffenheit des Gebärmutterhalses
  • Biss, offener: [Zähne]
    Begriff aus der Kieferorthopädie, der eine elliptische Lücke zwischen den Schneidezähnen bezeichnet.
  • bland: [Allgemein]
    mild, reizlos, nicht infiziert
  • Blasenkatheter: [Allgemein]
    Instrument zur Entleerung der Harnblase
  • Blasenmole: [Allgemein]
    tumorartige Fehlentwicklung der Leibesfrucht
  • Bleichen/Bleaching: [Zähne]
    In der Regel wird für den Patienten eine individuelle Bleichschiene angefertigt, die nach ärztlicher Anweisung durch den Patienten mit dem Bleichgel bestückt und über Nacht auf den Zähnen getragen wird. Es können sowohl tote als auch lebendige Zähne gebleicht werden. Mit einer kombinierten Methode des Bleaching beim Zahnarzt – ergänzt durch ein Home-Bleaching – können die Behandlungszeit verkürzt und die Bleichungswirkung bereits nach fünf Tagen signifikant erhöht werden, im Gegensatz zu der alleinigen Praxis-Behandlung. Für das Bleichen werden 10–15prozentige Karbamid- oder Urea-Lösungen verwendet, für den professionellen Gebrauch stehen in der Praxis 30–35prozentige Wasserstoffperoxid- oder Karbamidlösungen im Vordergrund. Es kann an der Mundschleimhaut zu vorübergehenden Irritationen kommen, auf die der Zahnarzt unbedingt hingewiesen werden sollte. Da es sich hierbei nicht um eine medizinisch notwendige Behandlung handelt, ist eine Erstattung durch die gesetzlichen Krankenkassen ausgeschlossen. Auch bei den privaten Versicherungen ist es ratsam, im Vorfeld die Kostenübernahme abzuklären.
  • Blenorrhoe: [Allgemein]
    eitrige Schleimhautabsonderungen
  • Blepharitis: [Allgemein]
    Entzündung der Augenlider
  • Blepharitis marginalis: [Allgemein]
    Entzündung der Augenlidränder
  • Blepharoblenorrhö: [Allgemein]
    eitrige Bindehautentzündung
  • Blepharokonjunktivitis: [Allgemein]
    Entzündung der Augenlider und der Bindehaut
  • Blepharospasmus: [Allgemein]
    Krampf des Augenlids
  • Block, sinu atrialer: [Allgemein]
    Störung der Erregungsüberleitung im Herzvorhof
  • Block, sinuaurikulärer: [Allgemein]
    Störung der Erregungsüberleitung im Herzvorhof
  • Blockade, neuromuskuläre: [Allgemein]
    Blockierung der Erregungsleitung vom Nerv zum Muskel
  • Blut Hirn Schranke: [Allgemein]
    Barriere, die bestimmte Stoffe oder Medikamente daran hindert, aus dem Blut ins Gehirn überzutreten, um dort wirksam zu werden
  • Blutdruckabfall, episodischer: [Allgemein]
    vorübergehende Blutdruckabfälle
  • Blutdyskrasien: [Allgemein]
    fehlerhafte Zusammensetzung des Blutes
  • Bluten des Zahnfleisches: [Zähne]
    Wichtigstes Anzeichen für eine Zahnfleischentzündung. Damit die Entzündung ausheilen und das Bluten abklingen kann, müssen die bakteriellen Beläge möglichst vollständig beseitigt werden.
  • Blutgasanalyse: [Allgemein]
    Messung der im Blut vorhandenen Atemgase (Abk.: BGA)
  • Blutgase: [Allgemein]
    die im Blut vorhandenen Atemgase;v.a. Sauerstoff und Kohlendioxid
  • Blutharnstickstoff: [Allgemein]
    Gesamtstickstoffmenge in Blut und Harn;
  • blutisoton: [Allgemein]
    mit Blut vergleichbare Anzahl an gelösten Teilchen
  • Blutsturz: [Allgemein]
    starke Blutung (meist plötzlich einsetzend)
  • Blutungsresiduen: [Allgemein]
    Blutungsrückstände
  • Blutzuckerlabilität: [Allgemein]
    Blutzuckerschwankungen
  • Blutzuckerspiegel: [Allgemein]
    Gehalt an Zucker im Blut
  • BNS Krämpfe: [Allgemein]
    Blitz-Nick-Salaam-Krämpfe, Form von epileptischen Anfällen im Kindesalter
  • Bolusinjektion: [Allgemein]
    Schnellinjektion in eine Vene
  • Bolusobstruktion: [Allgemein]
    Verlegung der Luft- oder Speiseröhre mit einem großem Fremdkörper (z.B.: Nahrungsbissen);verursacht heftige Schmerzen, kann zu Luftnot und schließlich Tod (sog. Bolustod) führen
  • Bonnevie Ullrich Syndrom (Pterygiumsyndrom): [Allgemein]
    Krankheitsbild mit zahlreichen Fehlbildungen der Unterhaut, der Gelenke und der Knochen;geht meist mit schlaffer, runzeliger Haut, Hautfalten über den Gelenken bzw. zwischen Kopf und Schulter, krankhafter Überstreckbarkeit der Gelenke, Minderwuchs, Neigung zu Ödemen sowie Fehlbildungen der Gliedmaßen (verwachsene Finger, angeborene Verrenkungen), des Kopfes (hoher Gaumen, weit auseinander liegende Augen) und der inneren Organe (vrllm. des Herzens) einher
  • Bonusheft: [Zähne]
    Hieraus gehen die Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt hervor, welche maßgeblich für die Zuschüsse zum Zahnersatz sind. Als regelmäßig gilt mindestens eine Untersuchung im Kalenderjahr. Kinder ab dem sechsten Lebensjahr müssen bis zur Vollendung des achzehnten Lebensjahres halbjährlich zur Vorsorgeuntersuchung. Nach Vollendung des zwölften Lebensjahres werden die Vorsorgeuntersuchungen ind Bonusheft eingetragen.
  • Borderline Läsion: [Allgemein]
    bösartige Zellveränderungen in der obersten Haut- oder Schleimhautschicht
  • Borderline Syndrome: [Allgemein]
    psychiatrische Erkrankung mit gestörter Persönlichkeit
  • Borderline Tumor: [Allgemein]
    bösartige Veränderung der obersten Gewebsschicht, letzte Vorstufe eines Krebs
  • Borreliose: [Allgemein]
    Infektionskrankheit, verursacht durch Borrelien-Bakterien;in Europa von Zecken übertragen
  • Borsten: [Zähne]
    Die Borsten einer Zahnbürste sollten generell aus Kunststoff sein, da Naturborsten leicht brechen und die scharfen Bruchkanten das Zahnfleisch verletzen können. Die Kunststoffborsten sollten eine gute Endabrundung aufweisen oder konisch zulaufen, um Verletzungen von Zähnen und Zahnfleisch zu vermeiden. Harte Borsten können Schäden an der Zahnhartsubstanz verursachen. Aus diesem Grund empfehlen sich weiche bis mittelweiche Borsten.
  • Botenstoffe/ Transmitter (Neurotransmitter): [Allgemein]
    Chemische Substanzen zur Weiterleitung von Nervenerregungen
  • Botulinustoxine: [Allgemein]
    Giftstoffe des Bakteriums Clostridium botulinum, die zu einer lebensbedrohlichen Lebensmittelvergiftung führen
  • Botulismus: [Allgemein]
    lebensbedrohliche Lebensmittelvergiftung;führt zu Übelkeit und Erbrechen, Beeinträchtigung der Augen, Sprach- und Schluckstörungen und Lähmungen, die zum Tod des Patienten führen können
  • Bougierung: [Allgemein]
    Aufdehnung einer Verengung
  • Brachialgie: [Allgemein]
    Armschmerzen
  • Brachialgie paraesthetica nocturna: [Allgemein]
    nächtliche Schmerzen und Missempfindungen am Arm
  • Brachytherapie: [Allgemein]
    Strahlentherapie, bei der die Strahlenquelle direkt am Tumorgewebe angebracht wird
  • Brackets: [Zähne]
    Begriff aus der Kieferorthopädie: Teile aus Keramik, Kunststoff oder Metall, die auf den Zähnen befestigt werden. Haltevorrichtung für Spannbögen, Druck- und Zugfedern oder elastische Gummizüge.
  • Bradykardie: [Allgemein]
    verlangsamter Herzschlag
  • Bradykinesie: [Allgemein]
    Verlangsamung von Bewegungen
  • bradykinetische Episoden: [Allgemein]
    vorübergehende Verlangsamung des Herzschlages
  • Bradyphrenie: [Allgemein]
    Verlangsamung der psychischen Abläufe (z.B. Denken, Auffassung)
  • Breitbandantibiotikum (Breitbandantibiotika): [Allgemein]
    Gegen viele verschiedene Bakterienstämme wirksames Antibiotikum
  • Brill Symmers Krankheit: [Allgemein]
    bösartige Lymphknotenerkrankung
  • Brochitis putrida (putride Bronchitis, Bronchitis foetida): [Allgemein]
    Entzündung der Verästelungen der Luftröhre (Bronchien) mit Bildung einer durch Fäulniserreger zersetztem Flüssigkeitsansammlung;tritt z. B. im Rahmen einer Tuberkulose, bei Tumorerkrankungen oder nach dem Einatmen von Fremdkörpern auf
  • Bromocriptin: [Allgemein]
    Ein Dopaminagonist
  • Bromsulphaleintest: [Allgemein]
    Messung der Ausscheidung von Bromsulphalein in die Galle zur Überprüfung der Leberfunktion
  • Bronchialkarzinom: [Allgemein]
    Lungenkrebs
  • Bronchiektasien: [Allgemein]
    Sackartige Erweiterungen der Bronchien, in denen sich Eiter bildet.
  • Bronchiolitis: [Allgemein]
    Entzündung der kleinsten Äste der Luftröhre;v.a. durch Viren oder giftige Dämpfe ausgelöst
  • Bronchitis purulenta: [Allgemein]
    eitrige Entzündung der Verästelungen der Luftröhre (Bronchien)
  • Bronchitis, Bronchitiden: [Allgemein]
    Entzündung der Verästelungen der Luftröhre (Bronchien)
  • Bronchitis, chronische: [Allgemein]
    dauerhafte Entzündung der Verästelungen der Luftröhre (Bronchien);definiert als "Husten und Auswurf an den meisten Tagen während mindestens je drei Monaten in zwei aufeinanderfolgenden Jahren"
  • Bronchitis, spastische: [Allgemein]
    Entzündung und krampfartiges Zusammenziehen der Verästelungen der Luftröhre (Bronchien)
  • Bronchographie: [Allgemein]
    Darstellung der Verästelungen der Luftröhre (Bronchien) im Röntgen nach Verabreichung eines Röntgenkontrastmittels
  • Bronchokonstriktion: [Allgemein]
    Zusammenziehung der Verästelungen der Luftröhre (Bronchien)
  • Bronchopneumonie: [Allgemein]
    Lungenentzündung, die von den kleinsten Verästelungen der Luftröhre (Bronchiolen) auf die Lungenbläschen (Alveolen) übergreift
  • Bronchorrhoe: [Allgemein]
    Entzündung der Verästelungen der Luftröhre (Bronchien) mit reichlich eiweißarmem Auswurf
  • Bronchoskopie: [Allgemein]
    Untersuchung der luftleitenden Atemwege mittels eines schlauchförmigen optischen Gerätes
  • Bronchospasmolytika: [Allgemein]
    bronchienerweiternde Medikamente
  • Bronchospasmus: [Allgemein]
    Zusammenkrampfen der Verästelungen der Luftröhre (Bronchien);z.B. bei Asthma bronchiale
  • bronchospastisch: [Allgemein]
    mit Zusammenkrampfen der Verästelungen der Luftröhre (Bronchien) einhergehend, Krämpfe der Bronchien auslösend
  • Bronchus, Bronchi, Bronchien: [Allgemein]
    Ast der Luftröhre, luftleitender Atemweg
  • Bronchusaspiration: [Allgemein]
    Absaugen von Schleim aus mittels eines Katheters
  • Bronzehautkrankheit/ Addison-Krankheit: [Allgemein]
    Chronische Leistungsschwäche der Nebennierenrinde
  • Brücken: [Zähne]
    Die Brücke ersetzt eine Lücke zwischen zwei Zähnen. Dabei werden diese Zähne als „Pfeiler“ genutzt und wie eine Krone präpariert. Die Brücke besteht aus einem Stück und wird auf den Pfeilern befestigt. Sie kann nicht herausgenommen werden. Die Basis besteht aus einer Metalllegierung (meist goldfarbig), auf der Keramik oder Kunststoff befestigt wird.
  • Brunschwig Operation (Evisceratio pelvis, Exenteratio pelvis): [Allgemein]
    ausgedehnte bis totale Entfernung von Beckeneingeweiden bei fortgeschrittenen Tumoren der Gebärmutter
  • Brustkyphose: [Allgemein]
    nach rückwärts gerichtete Krümmung der Brustwirbelsäule
  • Bruxismus: [Allgemein]
    krankhaftes Zähneknirschen
  • BSG: [Allgemein]
    Abk. für Blutsenkungsgeschwindigkeit
  • buccal: [Allgemein]
    wangenseitig bzw. durch die Wangenschleimhaut
  • Budd Chiari Syndrom: [Allgemein]
    gestörter Lebervenenabfluss mit Pfortaderhochdruck
  • bulbäre Sprache: [Allgemein]
    Sprachstörung aufgrund einer Hirnstammschädigung
  • Bulbärencephalitis: [Allgemein]
    Entzündung der motorischen Hirnnervenkerne im Hirnstamm
  • Bulbärparalyse: [Allgemein]
    Schluck-, Kau- und Sprachstörungen;aufgrund einer Schädigung der motorischen Hirnnervenkerne
  • bulbiformis: [Allgemein]
    knollen-, zwiebelförmig
  • Bulbus: [Allgemein]
    Zwiebel, Anschwellung;meist in Bezug auf den Augapfel (Bulbus oculi) verwendet
  • Bulbus aortae: [Allgemein]
    der ausgebuchtete Anfangsteil der Aorta
  • Bulbus duodeni: [Allgemein]
    der ausgebuchtete Anfangsteil des Zwölffingerdarms
  • Bulbus inferior venae jugularis: [Allgemein]
    Erweiterung des unteren Endes der Vena jugularis vor deren Vereinigung mit der Vena subclavia
  • Bulbus oculi: [Allgemein]
    Augapfel
  • Bulbus olfactorius: [Allgemein]
    Riechkolben; auf der sog. Lamina cribrosa des Siebbeins gelegene verdickte Teil des Riechlappens;nimmt die aus der Nase kommenden Riechnerven auf
  • Bulbus penis: [Allgemein]
    verdickter Anfangsteil des Schwellkörpers;umgibt die Harnröhre nach deren Durchtritt durch den Beckenboden
  • Bulbus pili: [Allgemein]
    Haarzwiebel; das verdickte Ende des Haares, das dessen Nachwachsen ermöglicht
  • Bulbus superior venae jugularis: [Allgemein]
    im Foramen jugulare gelegene, trichterförmige Erweiterung des Anfangsteils der Vena jugularis
  • Bulbus vestibuli: [Allgemein]
    in den kleinen Schamlippen gelegenes Venengeflecht des Scheidenvorhofs;ermöglicht das Anschwellen der kleinen Schamlippen
  • bulging: [Allgemein]
    engl. für Wölbung, Ausbuchtung;meist bezogen auf Ausbuchtungen von Hohlorganen
  • Bulimie: [Allgemein]
    Ess-Brechsucht
  • Bulla: [Allgemein]
    Blase; über das Hautniveau erhabene, Flüssigkeit enthaltende, meist einkammrige Hautblase
  • bullös (bullosus): [Allgemein]
    (groß)blasig, mit Blasen versehen
  • bullöse Eruptionen: [Allgemein]
    Hautausschlag mit Blasenbildung
  • bullöse Hautveränderung: [Allgemein]
    Blasenbildung der Haut
  • BUN: [Allgemein]
    Abk. für blood urea nitrogen; Harnstoff-Stickstoffmenge im Blut
  • Bursa, Bursae: [Allgemein]
    Beutel, Tasche; im engeren Sinne Schleimbeutel
  • Bursae: [Allgemein]
    Schleimbeutel im Synovialgelenk. Dienen als Polster
  • Bursitis: [Allgemein]
    Schleimbeutelentzündung
  • Bursitis, Bursitiden: [Allgemein]
    Entzündung eines Schleimbeutels (Bursa)
  • BWS: [Allgemein]
    Abk. für Brustwirbelsäule
  • Bypass: [Allgemein]
    künstlicher Umgehungskreislauf
  • Bypass Operation: [Allgemein]
    Anlegung eines künstlichen Umgehungskreislaufes

Weitere Begriffe finden Sie über das Suchfeld oder die Buchstabenleiste.

News

Hypoparathyreoidismus

©Pixabay

Bereits im Mai 2017 hat die Europäische Kommission für erwachsene Patienten mit chronischem Hypoparathyreoidismus dem Präparat Natpar® (rhPTH(1-84)) die bedingte …

Gewinnspiele

BABOR Ampullen als Limited Edition zum Oktoberfest

Ampullen als Limited Edition zum Oktoberfest Ampullen als Limited Edition zum …

Gewinnen Sie BABOR Ampullen als Limited Edition zum Oktoberfest im Wert von je 19,90€ Pünktlich zum Oktoberfest 2017 gibt es die …

Videos

Lebensretter Phagen - Ein Weg aus der Antibiotikakrise

©Rolf Keppler

Das 1928 von dem britischen Forscher Alexander Flemming entdeckte Penizillin machte den Medizinern und ihren Patienten Hoffnung, dass es nun vorbei sei mit den bakteriellen Infektionen. Doch es stellte sich heraus, dass Bakterienstämme Resistenzen gegen …

Bücher

Der Tote im Whiskey-Fass

Ein Irland-Krimi

Autor: Ivy A. Paul
Preis: EUR 10.50