Medizinischen Fachbegriffe (inkl. Zähne)



  • R Enantiomer/S Enantiomer: [Allgemein]
    zwei zueinander spiegelbildliche chemische Verbindungen (Enantiomere) können als R- oder S-Form vorliegen, wobei R (Abk. für rectus) für rechtsdrehend (im Uhrzeigersinn) und S (Abk. für sinister) für linksdrehend (gegen den Uhrzeigersinn) steht;die Bezeichnung bezieht sich auf die Anordnung einzelner Atome bzw. Atomgruppen unterschiedlicher Wertigkeit in Bezug auf das Asymmetriezentrum (Chiralitätszentrum) eines Moleküls
  • Rabies: [Allgemein]
    Tollwut
  • Racemat (Razemat): [Allgemein]
    Gemisch einer chemischen Verbindung, das zu gleichen Teilen aus ihrer rechtsdrehenden sowie linksdrehenden Konfiguration (Enantiomere) besteht und daher selbst optisch inaktiv ist
  • Rachitis: [Allgemein]
    Stoffwechselerkrankung mit Knochenerweichung durch Vitamin-D-Mangel
  • Rachitis antiepileptika: [Allgemein]
    durch Epilepsiemedikamente verursachte Knochenerweichung
  • Rachitis, hypophosphatämisch Vitamin D resistente: [Allgemein]
    Knochenverformungen aufgrund einer vermehrten Ausscheidung von Phosphat über die Niere
  • Rachitis/englische Krankheit: [Allgemein]
    Durch Vitamin-D-Mangel in der Kindheit hervorgerufene Knochererkrankung. (O-Beine, Rückgratverkrümmung)
  • radial (radialis): [Allgemein]
    zur Speiche (Radius) gehörig; speichen- bzw. daumenwärts, an der Speichen- bzw. Daumenseite des Unterarms gelegen; strahlenförmig (auch: radiär)
  • Radialislähmung: [Allgemein]
    Lähmung des Nervus radialis, des v. a. die Streckmuskeln des Ober- und Unterarms und die Haut der Streckseite von Ober- und Unterarm sowie Teile der Hand versorgenden Nervs
  • radiär (auch: radial): [Allgemein]
    strahlenförmig; wie Radspeichen angeordnet; dem Halbdurchmesser eines Kreises (Radius) entsprechend
  • Radiärschnitt: [Allgemein]
    strahlenförmige Schnittführung zur Durchtrennung von Gewebe
  • Radikal: [Allgemein]
    chemischer Zustand besonderer Reaktionsfähigkeit bei Atomen oder Molekülgruppen
  • Radikulitis: [Allgemein]
    Entzündung der Nervenwurzeln im Rückenmark
  • Radikulopathie: [Allgemein]
    krankhafte Veränderung einer Nervenwurzel
  • Radiojodtherapie: [Allgemein]
    Behandlung eines Schilddrüsentumors mit radioaktivem Jod
  • Radiologe: [Allgemein]
    Facharzt für Röntgenologie und Strahlenheilkunde
  • Radius: [Allgemein]
    Speiche; auf der Daumenseite gelegener Unterarmknochen; Halbdurchmesser eines Kreises
  • Radix: [Allgemein]
    Wurzel, Organwurzel; Ursprungsstelle eines Körperteils; Pflanzenwurzel; unterirdischer Teil einer (als Arzneimittel eingesetzten) Pflanze
  • Radix: [Zähne]
    Zahnwurzel.
  • Radix dentis: [Allgemein]
    Zahnwurzel
  • Radix dorsalis: [Allgemein]
    die hintere Wurzel der aus dem aus dem Zwischenwirbelloch austretenden Rückenmarksnerven
  • Radix pili: [Allgemein]
    Haarwurzel
  • Ramus dorsalis: [Allgemein]
    zum Rücken ziehender Ast des aus dem Wirbelkanal austretenden Rückenmarksnerven
  • Randspalt: [Zähne]
    Raum zwischen der Füllung und dem Zahn, wenn dort Karies entsteht = Sekundärkaries.
  • Raphe: [Allgemein]
    Naht
  • Rarefikation (Rareficatio): [Allgemein]
    Auflockerung, Gewebeschwund;meist auf Knochen bezogen
  • Rash: [Allgemein]
    flüchtiger Hautausschlag als Vorbote einer Infektionskrankheit
  • Rauwolfiaalkaloide: [Allgemein]
    Inhaltsstoffe des Schlangenholzes;in der Medizin zur Behandlung von Bluthochdruck und von psychischen Erkrankungen verwendet
  • Raynaud Syndrom: [Allgemein]
    Erkrankung mit Durchblutungsstörungen der Finger
  • Reaktion: [Allgemein]
    Gegen- bzw. Rückwirkung;chemische Umwandlung einer Substanz in eine andere; Umwandlung von Atomkernen; natürliche oder krankhafte Antwort eines Organs oder Gewebes auf einen Reiz; bestimmte Verhaltensweise als Antwort auf einen auf einen inneren oder äußerlichen Reiz
  • reaktiv: [Allgemein]
    in Antwortung auf einen körperlichen oder seelischen Reiz
  • Reaktivbewegung: [Allgemein]
    Bewegung, die - im Gegensatz zur Spontanbewegung - erst als Antwort auf einen körperlichen oder seelischen Reiz auftritt
  • Reaktivität: [Allgemein]
    Fähigkeit zu Reaktionen
  • Reanimation: [Allgemein]
    Wiederbelebung; Notfallmaßnahmen bei plötzlichem Atem- oder Herz-Kreislaufstillstand
  • Rebound Phänomen: [Allgemein]
    überschießende Gegenreaktion des Körpers nach Absetzen eines Medikamentes; Rückstoß-Bewegung des Muskels
  • Reboundeffekt: [Allgemein]
    überschießende, der Medikamentenwirkung entgegengesetzte Reaktion nach Absetzen des Mittels
  • Reboundtachykardie: [Allgemein]
    schneller Herzschlag nach Absetzen von Herzmedikamenten
  • Recall Phänomen: [Allgemein]
    schwere Hautschäden, die während einer Chemotherapie an Stellen auftreten, die vorher bestrahlt wurden
  • Recessus: [Allgemein]
    Ausbuchtung, Vertiefung
  • rechtslateral: [Allgemein]
    rechts seitlich gelegen
  • Recklinghausen Krankheit (Osteodystrophia fibrosa): [Allgemein]
    durch Überfunktion der Nebenschilddrüsen ausgelöste Erkrankung, die mit schmerzhaften Knochenumbildungen und Nierensteinen einhergeht
  • Recklinghausen Krankheit(Neurofibromatosis generalisata): [Allgemein]
    Typ I: Erkrankung mit über den ganzen Körper verteilten Tumoren der Hautnerven; Typ II: ein- oder beidseitige Tumoren des Hörnervs
  • Rectum: [Allgemein]
    Mastdarm
  • Redoxvorgänge: [Allgemein]
    chemische Reaktion;Sauerstoff wird einer Verbindung entzogen und einer anderen zugeführt
  • Reduktionsdiät: [Allgemein]
    Abmagerungsdiät
  • Referenzwerte: [Allgemein]
    Durchschnittswerte, welche die Norm festlegen
  • Reflextachykardie: [Allgemein]
    schneller Herzschlag als Regulation gegen einen Blutdruckabfall
  • Refluxerkrankung, peptische: [Allgemein]
    Erkrankung des Mageneingangsbereichs aufgrund des Rückflusses von saurem Mageninhalt in die Speiseröhre
  • Refluxösophagitis: [Allgemein]
    Entzündung der Speiseröhre aufgrund des Rückflusses von saurem Mageninhalt in die Speiseröhre
  • Refraktion: [Allgemein]
    Brechkraft
  • Regeneration (Regeneratio): [Allgemein]
    Heilung, Wiederherstellung; Wiederbildung bzw. Ersatz verlorengegangener Zellen oder Gewebe
  • Regulationsstörung, hypertone: [Allgemein]
    Blutdruckregulationsstörung
  • Reinfektion: [Allgemein]
    Erneute Infektion nach Ausheilung, Rezidiv
  • Reiter Syndrom: [Allgemein]
    Krankheitsbild mit Entzündung von Gelenken, der Bindehaut und der Harnröhre
  • Reizbildungs und Reizleitungsstörungen: [Allgemein]
    Störungen der Rhythmusgebung und -weiterleitung am Herzen
  • Reizblase: [Allgemein]
    schmerzhafte Beschwerden der Harnblase mit Krämpfen und häufigem Harndrang ohne erkennbare organische Ursache
  • Reizmagen: [Allgemein]
    Magenbeschwerden ohne erkennbare organische Ursache
  • Reizmagen, hypersekretorischer: [Allgemein]
    Magenbeschwerden mit vermehrter Bildung von Magensaft ohne erkennbare organische Ursache
  • Reizpleozytose: [Allgemein]
    das Vorliegen einer erhöhten Zellzahl in der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit aufgrund einer Reizung der Gehirnhäute
  • rekombinant: [Allgemein]
    durch Umlagerung von Erbgut (im engeren Sinne durch gentechnische Umwandlung) entstanden
  • Rekonstitution: [Allgemein]
    Wiederherstellung
  • Rekonvaleszenz: [Allgemein]
    Gesundungsprozess
  • rektal: [Allgemein]
    im Mastdarm, durch den Mastdarm
  • Rektoskopie: [Allgemein]
    Untersuchung des Mastdarms mittels eines optischen Gerätes
  • Rektozele (Proktozele): [Allgemein]
    Aussackung der hinteren Scheidenwand
  • Rektum: [Allgemein]
    Mastdarm
  • Rektum Amputation: [Allgemein]
    operative Entfernung des Mastdarms
  • Rektumanastomose: [Allgemein]
    chirurgisch hergestellte Verbindung zum Mastdarm
  • Rektusdiastase: [Allgemein]
    Auseinanderweichen der Bauchmuskeldecke (meist unterhalb des Nabels)
  • Relaxans (Relaxanzien): [Allgemein]
    Entspannend, erschlaffend wirkender Stoff
  • Relaxation: [Allgemein]
    Muskelerschlaffung
  • Remineralisation: [Zähne]
    Reparatur von kleinsten Schmelzschäden durch Wiedereinlagerung von Mineralien in den Zahnschmelz. Sie wird gefördert durch die Anwendung von fluoridhaltigen Präparaten, wie Zahnpasten, Mundspül-Lösungen und höher fluoridhaltiger Karies-Schutzmedizinpräparaten.
  • Remission: [Allgemein]
    Rückgang des Tumors
  • Remissionsinduktion: [Allgemein]
    Einleiten einer Remission
  • Ren: [Allgemein]
    Niere
  • Ren arcuatus: [Allgemein]
    Hufeisenniere;Verschmelzung der unteren Pole beider Nieren
  • renal (renalis): [Allgemein]
    die Niere betreffend, zur Niere gehörig
  • Renale Insuffizienz: [Allgemein]
    ungenügende Funktion der Nieren
  • Replantation: [Zähne]
    Wiedereinpflanzung des Zahnes.
  • Repolarisation: [Allgemein]
    Erregungsrückbildung;Wiederherstellung des elektrochemischen Gleichgewichts an Membranen
  • reponibel: [Allgemein]
    rückverlagerbar, zurückbringbar, einrichtbar; eine Rückverlagerung eines Organs oder Organteils in seine normale Lage (Reposition) zulassend
  • Reposition: [Allgemein]
    Wiedereinrichtung, Rückführung; Rückverlagerung eines Organs oder Organteils in seine normale Lage, z.B. eines Bruchs (Fraktur bzw. Hernie) oder einer Gelenksverrenkung (Luxation)
  • Reproduktion: [Allgemein]
    Fortpflanzung
  • Reruptur: [Allgemein]
    wiederholter Einriss eines bereits einmal gerissenen Gewebes bzw. Organs
  • Resektion: [Allgemein]
    operative Entfernung von Organteilen
  • residual: [Allgemein]
    zurückbleibend
  • Resistenz: [Allgemein]
    Widerstandsfähigkeit
  • Resorption: [Allgemein]
    Aufnahme von Medikamenten etc. durch Haut oder Schleimhaut in den Körper
  • Resorption, perkutane: [Allgemein]
    Aufnahme durch die Haut
  • Resorptionsminderung: [Allgemein]
    verminderte Aufnahme von Stoffen aus dem Darm
  • Respirationsrate: [Allgemein]
    Atemzüge pro Minute
  • Respirationsstörung: [Allgemein]
    Atemstörung
  • Respirationstrakt: [Allgemein]
    Lunge und Atemwege
  • respiratorisch: [Allgemein]
    die Atmung betreffend
  • Respiratorische Insuffizienz: [Allgemein]
    ungenügende Atemleistung
  • Restenosierung: [Allgemein]
    Wiederverengung;meist bezogen auf Blutgefäße
  • Restharnbildung: [Allgemein]
    unvollständige Blasenentleerung
  • Restless leg Syndrom: [Allgemein]
    Empfindungsstörung an den Beinen mit dem Bedürfnis diese zu bewegen (vor allem nachts)
  • restriktiv: [Allgemein]
    einschränkend
  • Retardierung: [Allgemein]
    Verzögerung der geistigen oder körperlichen Entwicklung
  • Retention: [Allgemein]
    Zurückhaltung eines auszuscheidenden Stoffes im Körper; Ruhigstellung eines Knochenbruchs
  • Retikulosarkom: [Allgemein]
    bösartige Erkrankung der Lymphknoten
  • Retikulozyten: [Allgemein]
    junge rote Blutkörperchen
  • Retikulozytose: [Allgemein]
    Vermehrung junger roter Blutkörperchen im Blut
  • Retina: [Allgemein]
    Netzhaut des Auges
  • Retinacula unguis: [Allgemein]
    die Nägel mit den Endgliedern der Finger verbindende Bindegewebszüge
  • Retinacula uteri: [Allgemein]
    Bindegewebsfasern, die die Gebärmutter fixieren
  • Retinaculum: [Allgemein]
    Bindegewebszug, Halteband
  • Retinaculum caudale: [Allgemein]
    zwischen Steißbein und der darüberliegenden Haut verlaufender Bindegewebszug
  • Retinaculum extensorum: [Allgemein]
    die Sehnen der Handstrecker überbrückender Bindegewebszug im Unterarm
  • Retinaculum flexorum: [Allgemein]
    Die Sehnen der Fingerbeuger überbrückender Bindegewebszug
  • Retinalvenenverschluss: [Allgemein]
    Verschluss der Netzhautvene
  • retiniert: [Allgemein]
    zurückgehalten
  • Retinitis: [Allgemein]
    Entzündung der Netzhaut
  • Retinoblastom: [Allgemein]
    bösartige Geschwulst an der Augennetzhaut;v.a. bei Kleinkindern
  • Retinoide: [Allgemein]
    Medikamentengruppe zur Behandlung von Hauterkrankungen;Vorstufen des Vitamin A
  • Retinopathie: [Allgemein]
    Erkrankung der Netzhaut
  • Retinopathie, arteriosklerotische: [Allgemein]
    Netzhautschäden aufgrund krankhafter Arterienverhärtungen
  • Retinopathie, diabetische: [Allgemein]
    Erkrankung der Netzhaut bei Zuckerkrankheit;mit kleinen Blutungen und Fetteinlagerungen in die Netzhaut
  • Retinopathie, proliferative: [Allgemein]
    Erkrankung der Netzhaut bei Zuckerkrankheit;mit Gefäßneubildungen auf der Netzhaut
  • Retinopathie, zentrale seröse: [Allgemein]
    Netzhautentzündung mit Ablösung der Netzhaut am Gelben Fleck
  • retroaurikulär (retroauricularis): [Allgemein]
    hinter der Ohrmuschel bzw. dem Herzohr gelegen
  • retrobulbär: [Allgemein]
    hinter dem Augapfel gelegen
  • Retrognathie: [Allgemein]
    sog. Rückbiss; Zurücktreten von Ober- und Unterkiefer
  • retrograd: [Allgemein]
    zeitlich bzw. örtlich zurückliegend; von hinten her, rückwärts, rückläufig, entgegen der natürlichen Flussrichtung
  • retrograde Wurzelfüllung: [Zähne]
    Restzahn von der Wurzelseite her gefüllt.
  • retrokaval: [Allgemein]
    hinter der Vena cava gelegen
  • retromamillär: [Allgemein]
    hinter der Brustwarze (Mamille) gelegen, den Bereich hinter der Brustwarze betreffend
  • retropatellär: [Allgemein]
    hinter der Kniescheibe gelegen
  • retropatellär (retropatellaris): [Allgemein]
    hinter der Kniescheibe gelegen
  • Retroperitonealfibrose: [Allgemein]
    langsame Bindegewebsvermehrung zwischen dem Becken und den Nieren
  • Retroperitoneum: [Allgemein]
    der Bereich hinter dem Bauchraum
  • retropubisch: [Allgemein]
    hinter dem Schambein gelegen
  • retrosternaler Schmerz: [Allgemein]
    Schmerzen hinter dem Brustbein
  • retrozäkal (retrocaecalis): [Allgemein]
    hinter dem Blinddarm gelegen
  • retrozervikal: [Allgemein]
    hinter dem Blasen- bzw. Gebärmutterhals gelegen
  • Retrusion: [Zähne]
    Rückverlagerung eines Zahnes gegenüber der normalen Stellung.
  • Revaskularisation: [Allgemein]
    Wiedereinsprossen von Blutgefäßen in ein zuvor nicht durchblutetes Gewebe; Verbesserung der Durchblutung eines Gewebes durch operative bzw. medikamentöse Maßnahmen
  • Revaskularisation, koronarchirurgische: [Allgemein]
    Verbesserung der Durchblutung des Herzens durch operative Maßnahmen (z. B. durch Anlegen eines Bypasses)
  • Reversibel: [Allgemein]
    In Bezug auf Nebenwirkungen: treten nach Ende der Therapie nicht mehr auf
  • reversibles ischämisches neurologisches Defizit: [Allgemein]
    vorübergehender Ausfall von Gehirnfunktionen infolge einer Minderdurchblutung
  • Reye Syndrom: [Allgemein]
    Krankheitsbild mit Leber- und Gehirnfunktionsstörungen
  • Rezeptor: [Allgemein]
    Empfängerorgane bzw. -zellen für Sinnesreize (Wärme, Kälte, Schmecken, Riechen)
  • Rezeptor-positive Patientinnen: [Allgemein]
    Patientinnen, bei denen bei der Tumorzelle Hormonrezeptoren (Östrogen oder Progesteron) nachweisbar sind
  • Rezeptoren: [Allgemein]
    Auf Transmitter reagierende Empfängerstellen einer Nervenzelle/eines Organs
  • Rezession: [Zähne]
    Rückgang des Zahnfleisches ohne Entzündungssymptome, verursacht durch Schrubben der Zähne.
  • Rezidiv: [Allgemein]
    Rückfall, Wiederauftreten einer Krankheit nach Abheilung (von lat. recidere = zurückfallen
  • Rezidivfreies Krankheitsintervall: [Allgemein]
    Zeitraum bis zum Auftreten neuer Tumorherde
  • rezidivierend: [Allgemein]
    Wiederkehren (z.B. regelmäßiges Wiederauftreten einer depressiven Episode)
  • Rezidivulcera: [Allgemein]
    wieder auftretende Geschwüre
  • Rhabdomyolyse: [Allgemein]
    Zellzerfall im Skelett- oder Herzmuskelgewebe
  • Rhabdomyom (Rhabdomyoma, Myoma striocellulare): [Allgemein]
    gutartige Geschwulst aus quergestreiften Muskelzellen
  • Rhagaden: [Allgemein]
    spaltförmige Hauteinrisse;sog. Hautschrunden
  • rhematogen: [Allgemein]
    durch Riss, Einriss verursacht
  • Rheologie: [Allgemein]
    Lehre von den Fließeigenschaften flüssiger Stoffe
  • Rhesusfaktor: [Allgemein]
    Blutgruppeneigenschaft
  • Rhesusfaktor Inkompatibilität: [Allgemein]
    Unverträglichkeit von Bluttransfusionen oder zwischen mütterlichem und kindlichem Blut aufgrund einer unterschiedlichen Blutgruppeneigenschaft
  • Rheuma: [Allgemein]
    reißende Gelenks- oder Weichteilschmerzen
  • Rheumafaktor: [Allgemein]
    spezieller Antikörper, der sich gegen andere Eiweißkörper richtet;erhöht bei Gelenks- und Bindegewebserkrankungen und Infektionskrankheiten
  • Rheumaknoten: [Allgemein]
    verschiebliche derbe Knoten unter der Haut im Rahmen einer rheumatischen Erkrankung;meist Armstreckseite
  • Rheumastoßtherapie: [Allgemein]
    kurzfristige, intensive Behandlung mit entzündungshemmenden Medikamenten zur Besserung der Rheuma-Beschwerden
  • Rheumatische Karditis: [Allgemein]
    Herzentzündung bei rheumatischem Fieber
  • rheumatischer Formenkreis: [Allgemein]
    Gesamtheit rheumatischer Erkrankungen (Gelenkrheumatismus - Arthrose, Weichteilrheuma, rheumatoide Arthritis)
  • Rheumatismus: [Allgemein]
    Bezeichnung für schmerzhafte Erkrankungen der Gelenke und Muskel
  • Rheumatismus, extraartikulärer: [Allgemein]
    reißende Weichteilbeschwerden
  • rheumatoide Arthritis: [Allgemein]
    = chronische Polyarthritis (cP), entzündliche Erkrankung der Gelenkkapselinnenhaut (Synovialis)
  • Rhinencephalon: [Allgemein]
    Riechhirn
  • Rhinitis: [Allgemein]
    Schnupfen
  • Rhinitis atrophicans: [Allgemein]
    Rückbildung der Nasenschleimhaut mit Borkenbildung in der Nase
  • Rhinitis sicca: [Allgemein]
    trockener Schnupfen mit Entzündung und Borkenbildung am Naseneingang
  • Rhinitis vasomotorica: [Allgemein]
    anfallsartig auftretendes wässriges Rinnen der Nase;ausgelöst durch mechanische, thermische, chemische oder psychische Einflüsse
  • Rhinopharyngitis: [Allgemein]
    Nasen-Rachen-Entzündung
  • Rhinorrhö: [Allgemein]
    wässrige Flüssigkeitsabsonderung aus der Nase
  • Rhizarthrose: [Allgemein]
    krankhafte Abnutzung des Daumensattelgelenks
  • Rhombencephalon: [Allgemein]
    Rautenhirn; der vom oberen Rand der Brücke (Pons) bis zum ersten Rückenmarksnervenpaar reichende Teil des Gehirns;besteht aus Nachhirn (Myelencephalon) und Hinterhirn (Metencephalon)
  • Rhythmus, zirkadianer: [Allgemein]
    tageszeitliche bedingte Schwankungen von biologischen Funktionen;z.B. Änderung der Ausschüttung von Hormonen im Laufe des Tages bzw. der Nacht
  • Rickettsia akari: [Allgemein]
    Erreger der Rickettsienpocken
  • Rickettsia conorii: [Allgemein]
    Erreger des Boutonneuse-Fiebers
  • Rickettsia prowazekii: [Allgemein]
    Erreger des klassischen Fleckfiebers
  • Rickettsia rickettsii: [Allgemein]
    Erreger des Felsengebirgsfiebers
  • Rickettsienpocken: [Allgemein]
    durch Rickettsia akari verursachte und durch Milben übertragene Infektionskrankheit;führt zu juckenden Hautausschlägen, die unter Narbenbildung abheilen
  • Rickettsiose: [Allgemein]
    durch Bakterien aus der Familie der Rickettsien verursachte und durch Gliederfüßer übertragene Infektionskrankheiten;Fleckfieber, Zeckenbissfieber, Felsengebirgsfieber, Boutonneuse-Fieber und Rickettsien-Pocken zählen u.a. dazu
  • Rift Tal Fieber (Rift Valley Fever): [Allgemein]
    in Afrika südlich der Sahara auftrende Erkrankung, die durch Kontakt mit angestecktem Schlachtvieh oder Mücken übertragen wird und meist zu Fieber, Kopf-, Gelenk- und Muskelschmerzen sowie Übelkeit führt;kann in seltenen Fällen durch innerenBlutungen, Entzündung des Gehirns und Leberzelluntergänge zum Tode führen
  • rigid (rigide, rigidus): [Allgemein]
    starr, steif
  • Rigiditas dorsalis myopathica: [Allgemein]
    muskuläre Rückenversteifung bei entzündlichen Erkrankungen der Muskulatur
  • Rigidität: [Allgemein]
    Versteifung, Erstarrung;Steifigkeit und Starre der Muskulatur infolge erhöhter Muskelspannung (auch: Rigor); Starrheit im Denken
  • Rigor: [Allgemein]
    Erhöhte Muskelsteifigkeit, typisch bei Parkinson, zu differenzieren von Spastik
  • Rigor mortis: [Allgemein]
    Totenstarre
  • Rima: [Allgemein]
    Ritze, Spalte
  • Rima ani: [Allgemein]
    Gesäßfalte
  • Rima glottidis: [Allgemein]
    Stimmritze
  • Rima oris: [Allgemein]
    Mundspalte
  • Rima palpebrarum: [Allgemein]
    Lidspalte
  • Rima pudendi: [Allgemein]
    Schamspalte;von den großen Schamlippen begrenzt
  • Rima vestibuli: [Allgemein]
    Spalte zwischen den beiden Taschenfalten des Kehlkopfs
  • RIND: [Allgemein]
    vorübergehender Ausfall von Gehirnfunktionen infolge einer Minderdurchblutung
  • Ringer Lösung: [Allgemein]
    Kochsalzlösung
  • Roborans, postoperativer: [Allgemein]
    Substanz mit kräftigender Wirkung nach einer Operation
  • Roborantium: [Allgemein]
    Stärkungsmittel
  • Roemheld Syndrom: [Allgemein]
    Herzbeschwerden bei Zwerchfellhochstand und Verlagerung des Herzens
  • Rollkur: [Allgemein]
    Behandlung bei Magengeschwüren, bei der der liegende Patient nach der Medikamenteneinnahme sich um seine eigene Achse drehen muss
  • Romberg Versuch: [Allgemein]
    Neurologischer Test zur Überprüfung der Standsicherheit
  • Röntgenaufnahmen: [Zähne]
    Diagnostisches Hilfsmittel, um Karies zu erkennen.
  • Röntgenkater: [Allgemein]
    Kopfschmerz, Schwindel, Übelkeit nach einer radioaktiven Ganzkörperbestrahlung
  • Röntgenkontrastmittel: [Allgemein]
    Mittel zur besseren Darstellung von Körperstrukturen im Röntgenbild
  • Röntgenpass: [Zähne]
    Hier werden die Röntgenaufnahmen mit der Strahlenbelastung erfasst.
  • root planing: [Zähne]
    Wurzelglättung.
  • Rosacea: [Allgemein]
    Erkrankung der Gesichtshaut, sog. Kupferfinne
  • Rosazea Konjunktivitis: [Allgemein]
    Bindehautentzündung bei einer bestimmten Hauterkrankung (sog. Kupferfinne)
  • rostral (rostralis): [Allgemein]
    zum vorderen Körperende hin gelegen; am Kopf: mundwärts, zum Mund hin gelegen
  • Rostrum: [Allgemein]
    Schnabel; schnabelförmiger Organteil; Stechrüssel
  • Rostrum sphenoidale: [Allgemein]
    schnabelförmiger Knochenvorsprung des Keilbeins am unteren Ende der Crista sphenoidalis
  • Rotation: [Allgemein]
    Drehung
  • Rotationsskoliose: [Allgemein]
    Wirbelsäulenfehlstellung mit seitlicher Verkrümmung und Drehung der einzelnen Wirbelkörper
  • Rotatorenmanschette: [Allgemein]
    das aus vom Schulterblatt zum Oberarm ziehenden Muskeln und Sehnen gebildete Dach des Schultergelenks
  • Rotaviren: [Allgemein]
    sog. Durchfallsviren; weltweit verbreitet;häufigste Erreger nicht durch Bakterien bedingter Durchfallserkrankungen von Säuglingen und Kleinkindern
  • Rotor Syndrom: [Allgemein]
    erbliche Leberfunktionsstörung mit Gelbsucht
  • Roussy Levy Syndrom: [Allgemein]
    langsam fortschreitende erbliche Nervenerkrankung, die mit Zittern, Gangstörungen, Fehlen von Reflexen und Rückbildung der Beinmuskulatur einhergeht
  • Rubefaciens: [Allgemein]
    Hautreizstoff, der eine Rötung verursacht
  • Rubeola (Rubella): [Allgemein]
    Röteln; v.a. bei Kindern und Jugendlichen auftretende, durch Tröpfcheninfektion übertragene Viruserkrankung;geht mit ca. zwei Tage dauerndem Husten und Schnupfen, danach mit schmerzhafter Schwellung der Lymphknoten (v.a. im Nacken und hinter dem Ohr) und mit einem sich vom Gesicht über den ganzen Körper ausbreitenden Ausschlag in Form von kleinen, hellroten Flecken einher
  • Rubeosis iridis: [Allgemein]
    Neubildung von Gefäßen auf der Regenbogenhaut
  • Rückenmark: [Allgemein]
    Im Kanal der Wirbelsäule gelegener Teil des zentralen Nervensystems
  • Rückenmarkpunktion: [Allgemein]
    Einstich mit einer Hohlnadel in den Kanal des Rückenmarkes zur Entnahme von Flüssigkeiten, die dann auf Krankheitszeichen hin untersucht wird, oder zur Einbringung von Medikamenten;findet in der so genannten Spinalanästhesie Anwendung
  • Ruktation (Ructatio, Ructus, Eruktation, Efflation): [Allgemein]
    Aufstoßen; Entweichen von in den Magen gelangter Luft über den Mund
  • Ruptur (Ruptura): [Allgemein]
    Riss, Einriss, Durchbruch
  • Rutin (Rutinum, Rutosid, Rutosidum): [Allgemein]
    sog. Vitamin P;wird als Venenmittel verwendet

Weitere Begriffe finden Sie über das Suchfeld oder die Buchstabenleiste.

News

Einsatz von Empagliflozin bei chronischer Nierenerkrankung

©Pixabay

Zur Behandlung mit Empagliflozin bei Menschen mit chronischer Nierenerkrankung werden zwei deutsche Pharmaunternehmen gemeinsam eine große Outcome-Studie starten. Sie soll, …

Gewinnspiele

Herpotherm elektronischer Lippenstift gegen Herpes und Fieberbläschen

Herpotherm Herpotherm - ©RIEMSER Pharma GmbH

Gewinnen Sie einen Herpotherm elektronischen Lippenstift gegen Herpes und Fieberbläschen von RIEMSER Pharma GmbH im Wert von 35,50€ Herpotherm® kann bei …

Videos

Opel Astra mit dem Wellness-AGR-Fahrersitz

Opel

Schonen Sie Ihren Rücken jetzt auf jeder Fahrt mit dem Wellness AGR-Fahrersitz - ausgezeichnet von der Aktion Gesunder Rücken e.V.: vielfältige Einstellmöglichkeiten, Massagefunktion, Sitzventilation und Memory-Funktion. Hinzu kommt das AirWellness Aromasystem mit den Duftrichtungen Balancing …

Bücher

Breadcakes

Kleines Feines aus Brot

Autor: Veronika Michitsch
Preis: EUR 14.90